Lade Login-Box.
Topthemen: Landtagswahl 2019Freies Wort hilftFolgen Sie uns auf InstagramSport-Tabellen

Wirtschaft

Daimler: Neue Abgastests treiben Kohlendioxid-Werte hoch

Die Vorliebe der Kunden für große Autos und die neuen Abgasvorschriften hinterlassen ihre Spuren in der Klimabilanz des Autobauers Daimler.



Mercedes Benz V-Klasse
Der CO2-Flottenwert der Mercedes-Benz-Fahrzeuge lag im Jahr 2018 bei 132 Gramm pro Kilometer. Rechnet man die Vans noch hinzu, kommt man auf 134 Gramm.   Foto: Bernd Weissbrod

Der sogenannte CO2-Flottenwert der Mercedes-Benz-Fahrzeuge stieg im vergangenen Jahr spürbar an, wie der Konzern mitteilte. Der Wert gibt an, wie viel Kohlendioxid (CO2) sämtliche in einem Jahr verkauften Neuwagen im Durchschnitt ausstoßen.

132 Gramm CO2 waren es 2018 pro Kilometer. Rechnet man die Vans noch hinzu, kommt man auf 134 Gramm. Mercedes liegt damit aber immer noch unter den derzeit für die Marke geltenden Grenzwerten.

Im Durchschnitt aller Hersteller liegt dieser Grenzwert bei 130, er wird aber für jeden individuell festgelegt. Wer hauptsächlich größere Fahrzeuge baut - so wie Daimler -, darf auch darüber liegen. Für Mercedes-Benz sind es aktuell 138 oder, wenn man die Vans mit berechnet, 139 Gramm.

Für das Jahr 2017 hatte Daimler 125 beziehungsweise 128 Gramm CO2 pro Kilometer für seine Mercedes-Neuwagenflotte ausgewiesen. Dass die Werte jetzt so deutlich nach oben gingen, liege insbesondere an dem neuen Abgastestverfahren WLTP, betonte Daimler. Die Werte würden zwar weiterhin in die alte NEFZ-Norm umgerechnet. Da der WLTP-Test aber deutlich strenger sei, fielen die umgerechneten Werte höher aus, als wenn direkt nach NEFZ getestet worden wäre, hieß es.

Dass die Kunden vermehrt große SUVs und Allradfahrzeuge kauften und zudem lieber Benziner als Diesel, deren CO2-Bilanz im Vergleich besser ist, trage ebenfalls zu dem Anstieg der Werte bei.

Für 2019 rechnet Daimler mit einem geringfügig, für 2020 dann mit einem deutlich sinkenden CO2-Flottenwert - vor allem, weil dann die Produktion reiner Elektroautos angelaufen sein soll. Bis 2021 wird der allgemeine Grenzwert dann auf 95 Gramm abgesenkt. Für Daimler dürfte er nach Angaben des Konzerns wohl bei etwa 105 Gramm liegen - wird er überschritten, sind Strafzahlungen fällig.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
15. 02. 2019
17:24 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Autofirmen Daimler AG Kohlendioxid Mercedes-Benz
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Daimler-Chef Källenius

14.11.2019

Källenius gibt Daimler strikten Sparkurs vor

Weiter wachsen, aber nicht um jeden Preis. Und sparen, wo es geht. Daimler-Chef Källenius hat seine Zukunftsstrategie vorgelegt - und darin intensiv den Rotstift angesetzt. » mehr

Mercedes-Stern

24.10.2019

Daimler liefert wieder bessere Zahlen

Das zweite Halbjahr wird besser, hat Daimler-Chef Källenius im Sommer angekündigt - und nun die ersten Zahlen dazu geliefert. An seinem Kurs hält er fest. Denn neue Sorgen kündigen sich schon an. » mehr

Diesel

13.10.2019

Diesel-Rückruf: Scheuer wirft Daimler «Salamitaktik» vor

Erneut haben die Behörden bei Daimler einen Diesel-Rückruf angeordnet. Verkehrsminister Andreas Scheuer zeigt sich mit der Haltung des Autobauers schwer unzufrieden. » mehr

Rückruf angeordnet

11.10.2019

Daimler muss erneut Hunderttausende Diesel zurückrufen

Zum dritten Mal ordnen die Behörden bei Daimler einen Diesel-Rückruf an. Es geht um Hunderttausende Fahrzeuge, die mit illegaler Technik unterwegs sein sollen. » mehr

ID.3

10.09.2019

VW präsentiert Elektrowagen ID.3

Die Autoindustrie tut inzwischen einiges für die Umstellung auf E-Antriebe - nach Meinung von Klimaschützern jedoch bei weitem nicht genug. Bei der Automesse IAA betonen VW und der Branchenverband ihren Willen zum Wandel... » mehr

Daimler-Schriftzug

04.08.2019

Daimler steigt bei Autokauf-Website Carwow ein

Mercedes-Hersteller Daimler investiert viel Geld in die Autokauf-Website Carwow. Der Autokonzern führt die 28 Millionen Euro schwere jüngste Finanzierungsrunde des Start-ups an. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

weihnama1.jpg Himmelpfort

Weihnachtsbüro Himmelpforten | 15.11.2019 Himmelpfort
» 10 Bilder ansehen

Hunde-Foto-Shooting mit Angelika Elendt

Hunde-Foto-Shooting Caruso |
» 12 Bilder ansehen

Kastanienkette Ilmenau

Längste Kastanien-Kette | 14.11.2019 Ilmenau
» 5 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
15. 02. 2019
17:24 Uhr



^