Lade Login-Box.
Topthemen: Landtagswahl 2019Freies Wort hilftFolgen Sie uns auf InstagramSport-Tabellen

Wirtschaft

Commerzbank kassiert Gewinnziel für 2019

Bei der Commerzbank schwindet der Optimismus. Die jüngsten Quartalszahlen sind zwar unerwartet gut. Aber die Aussichten sind trüb.



Commerzbank-Zentrale
Die Zentrale der Commerzbank in Frankfurt am Main.   Foto: Arne Dedert/dpa

Die Commerzbank erwartet trotz eines überraschend guten Sommerquartals einen Gewinnrückgang im Gesamtjahr. Der Frankfurter MDax-Konzern kassierte das Ziel, den Konzernüberschuss in diesem Jahr leicht zu steigern.

Der Vorstand erwartet nun, dass der Überschuss unter den 865 Millionen Euro von 2018 landen wird.

Grund für die pessimistischere Prognose ist nach Angaben des Instituts, dessen größter Anteilseigner seit zehn Jahren der deutsche Staat ist, dass die Bank im vierten Quartal mit einer «deutlich höheren Steuerquote» rechne.

Schon bei der Vorlage der Halbjahreszahlen Anfang August hatte Vorstandschef Martin Zielke eingeräumt, es werde «deutlich ambitionierter», das bis dato geltende Jahresziel einer leichten Gewinnsteigerung zu erreichen: «Die Herausforderungen für die Branche und für uns nehmen weiter zu.» Das Zinstief setzt der Branche zu, zudem müssen Investitionen in Digitalisierung gestemmt werden. Von dem Ziel, die Erträge - also die gesamten Einnahmen - in diesem Jahr zu steigern, hatte sich das Management bereits verabschiedet.

Wie die Geschäfte im Sommer gelaufen sind, hatte die Bank bereits Ende Oktober mitgeteilt: Der Überschuss kletterte im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um rund 35 Prozent auf 294 Millionen Euro. Dies jedoch vor allem dank des Verkaufs der Tochter Ebase. Auch gesunkene Kosten und weniger Vorsorge für ausfallgefährdete Kredite schlugen sich positiv in der Bilanz nieder.

Im Tagesgeschäft lief es im dritten Quartal ebenfalls besser als vor Jahresfrist: Die Erträge legten um zwei Prozent auf knapp 2,2 Milliarden Euro zu. Der operative Gewinn erhöhte sich um knapp 30 Prozent auf 448 Millionen Euro. Noch im zweiten Quartal hatte die Commerzbank nur dank einer geringeren Steuerlast einen Gewinneinbruch verhindern können.

Ende September hatte Zielke seine Strategie vorgestellt, mit der er das Geldhaus wetterfest machen will: Unter dem Strich sollen 2300 weitere Stellen gestrichen werden, zudem wird jede fünfte der etwa 1000 Filialen geschlossen. Die Online-Tochter Comdirect will die Commerzbank komplett übernehmen, bis Anfang Dezember läuft dort ein Übernahmeangebot an die übrigen Aktionäre.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
07. 11. 2019
08:28 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Comdirect Bank Commerzbank Filialen Gewinneinbrüche Gewinnsteigerung Konzernjahresüberschüsse Millionen Euro Personalabbau Quartalsbilanz Tagesgeschäfte Verkäufe Übernahmeangebote
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Commerzbank

20.09.2019

Commerzbank plant massiven Jobabbau und Filialschließungen

Der Schrumpfkurs bei der Commerzbank geht weiter. Aber wie will die Bank in der Zinsflaute auf Dauer Geld verdienen? Genaue Gewinnziele nennt der Vorstand vorerst nicht. » mehr

Commerzbank-Turm in Frankfurt-Skyline

27.09.2019

Commerzbank baut radikal um - Kunden drohen höhere Gebühren

Die Commerzbank rüstet sich mit tiefen Einschnitten und Investitionen in die Digitalisierung für die Zukunft. Tabus gibt es keine - weder bei Jobs, noch bei Filialen. Kunden stellt das Geldhaus auf höhere Gebühren ein. » mehr

Commerzbank

25.09.2019

Commerzbank feilt am Kurs für die nächsten Jahre

Der Commerzbank-Vorstand plant harte Einschnitte: Unter dem Strich sollen rund 2300 weitere Vollzeitstellen gestrichen werden, außerdem könnte jede fünfte der derzeit etwa 1000 Filialen geschlossen werden. Nun wird die Z... » mehr

Commerzbank-Zentrale in Frankfurt

07.08.2019

Commerzbank plant vorerst keine Strafzinsen für Privatkunden

Der Wettbewerb auf dem deutschen Markt ist hart. Die Commerzbank muss sich nach der gescheiterten Fusion mit der Deutschen Bank aus eigener Kraft behaupten. » mehr

Commerzbank

21.08.2019

Commerzbank rechnet Schließung vieler Filialen durch

Die Commerzbank wird ihr vergleichsweise dichtes Filialnetz möglicherweise ausdünnen. In der Debatte über die künftige Ausrichtung des Instituts sind dem Vernehmen nach auch Filialschließungen kein Tabu. » mehr

Bayer AG

30.10.2019

Bayer bekräftigt Jahresziele - Glyphosat-Klagewelle rollt

Der Streit um das umstrittene Unkrautvernichtungsmittel Glyphosat verhagelt Bayer die Freude über positive Quartalszahlen. Die Klagewelle gegen das Bayer-Tochterunternehmen Monsanto in den USA reißt nicht ab. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Narrenzug Bad Salzungen Bad Salzungen

Narren regieren Bad Salzungen | 11.11.2019 Bad Salzungen
» 37 Bilder ansehen

Rathaussturm Suhl Suhl

Narren stürmen Rathaus Suhl | 11.11.2019 Suhl
» 61 Bilder ansehen

Unfall A71 Berg Bock Suhl A71

Tödlicher Unfall A71 Berg Bock | 11.11.2019 Suhl A71
» 15 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
07. 11. 2019
08:28 Uhr



^