Lade Login-Box.
Topthemen: Südthüringen kocht 2020Freies Wort hilftFolgen Sie uns auf InstagramSport-Tabellen

Wirtschaft

Carlos Ghosn will die «Wahrheit» sagen

Der in Japan angeklagte Automanager Carlos Ghosn will auf die Vorwürfe gegen ihn reagieren und hat eine Pressekonferenz für die kommende Woche angekündigt.



Carlos Ghosn
Der in Japan angeklagte Automanager Ghosn will auf die Vorwürfe gegen ihn reagieren und hat eine Pressekonferenz für die kommende Woche angekündigt.   Foto: Uli Deck

«Ich bereite mich darauf vor, die Wahrheit darüber zu sagen, was passiert», schrieb er auf Twitter. Die Pressekonferenz soll am 11. April stattfinden. Es ist der erste Tweet eines neu angelegten Accounts, der ein blaues Verifizierungszeichen aufweist.

Das Verifizierungszeichen bei Accounts zeigt Nutzern nach Angaben von Twitter, dass der jeweilige Account authentisch ist. Ein Sprecher des Ex-Renaultchefs in Frankreich bestätigte außerdem die Echtheit des Accounts und die angekündigte Pressekonferenz. Details dazu würden bald folgen, hieß es.

Ghosn war in Japan gegen Kaution nach rund drei Monaten aus der Untersuchungshaft entlassen worden. Der gebürtige Brasilianer war am 19. November wegen angeblichen Verstoßes gegen Börsenauflagen in Tokio festgenommen und angeklagt worden. Zudem soll er laut Staatsanwaltschaft private Investitionsverluste auf Nissan übertragen haben. Ghosn hatte wiederholt seine Unschuld beteuert. Er war nach den Vorwürfen auch als Konzernchef von Renault zurückgetreten, hat aber noch immer Ämter in dem Konzern inne. Laut einem früheren Renault-Dokument kam Ghosn 2017 auf eine Vergütung von rund 2,7 Millionen Euro.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
03. 04. 2019
10:48 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Ankündigungen Carlos Ghosn Pressekonferenzen Renault Twitter Wahrheit
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Zeitungen in Beirut

09.01.2020

Ausreisesperre gegen Ex-Automanager Ghosn

Der frühere Autoboss Carlos Ghosn sieht sich als unschuldiges Opfer einer politisch motivierten Verschwörung in Japan. Der dortigen Justiz ist er entkommen. Jetzt sitzt er aber im Libanon fest. » mehr

Carlos Ghosn

08.01.2020

Wutrede des Ex-Automanagers: Ghosn brandmarkt Japans Justiz

In einer spektakulären Flucht ist der frühere Autoboss Carlos Ghosn von Japan in den Libanon geflohen. Erstmals tritt er danach in Beirut vor Journalisten auf. Und ist sich überhaupt keiner Schuld bewusst. » mehr

Carlos Ghosn

03.01.2020

Ghosn nutzte «illegal» türkische Privatjets für Flucht

Die abenteuerliche Flucht des Automanagers Carlos Ghosn aus Japan wirft einige Fragen auf. Inzwischen zeigt sich, wo er überall Helfer hatte. » mehr

Ex-Autoboss Ghosn

02.01.2020

Erste Festnahmen nach Ghosns Flucht in den Libanon

Es war ein Überraschungscoup kurz vor Neujahr: Da tauchte der angeklagte Ex-Renault-Chef Ghosn im Libanon auf, dabei durfte er Japan nicht verlassen. Wie die Flucht genau ablief, ist zwar noch unklar. Doch nun gibt es er... » mehr

Ex-Autoboss Ghosn überraschend im Libanon aufgetaucht

31.12.2019

Überraschende Flucht aus Japan

Der Fall des tief gesunkenen Ex-Autobosses Carlos Ghosn ist so schon spektakulär genug. Monatelang saß er in Japan im Gefängnis, schließlich wurde er auf Kaution freigelassen. Nun ist er ohne Genehmigung der japanischen ... » mehr

Renault-Generaldirektor Thierry Bolloré

11.10.2019

Renault feuert Carlos Ghosns einstigen Kronprinzen Bolloré

Neue Turbulenzen bei Renault: Der Konzern-Vize Bolloré muss sofort seinen Stuhl räumen. Schon unter dem damaligen Topmanager Carlos Ghosn hatte er viel Macht. Handelt es sich um einen Putsch? » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Platz 8: Abendstimmung von Maik Weiland

Blende 2020 "In Bewegung" |
» 10 Bilder ansehen

Polizeieinsatz Asylheim Suhl Suhl

Polizeieinsatz Suhl | 20.01.2020 Suhl
» 13 Bilder ansehen

Max Raabe in der Erfurter Messehalle Erfurt

Max Raabe in Erfurt | 19.01.2020 Erfurt
» 18 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
03. 04. 2019
10:48 Uhr



^