Lade Login-Box.
Topthemen: Südthüringen kocht 2020Freies Wort hilftFolgen Sie uns auf InstagramSport-Tabellen

Wirtschaft

Boomendes Digitalgeschäft treibt Bertelsmann an

Im Internet ist für Medienunternehmen kein Geld zu verdienen? Bertelsmann macht da ganz andere Erfahrungen und freut sich über das wohl das beste erste Halbjahr der Firmengeschichte.



Bertelsmann in Gütersloh
Bertelsmann steigerte in den ersten sechs Monaten des Jahres den Umsatz um 4,6 Prozent auf 8,6 Milliarden Euro.   Foto: Bernd Thissen

Der Medien- und Dienstleistungskonzern Bertelsmann (RTL, Gruner + Jahr) treibt sein Digitalgeschäft voran.

Mittlerweile entfielen auf die digitalen Geschäftsfelder und andere Wachstumsbereiche 35 Prozent des Gesamtumsatzes, sagte Vorstandschef Thomas Rabe bei der Präsentation der Halbjahreszahlen. Als Zwischenziel peile Bertelsmann einen Digitalanteil am Umsatz von etwa 40 Prozent an.

Die Sendergruppe RTL habe ihre Digitalerlöse im ersten Halbjahr um 21 Prozent auf 513 Millionen Euro gesteigert, die Verlagstochter Gruner + Jahr («Stern», «Brigitte») erwirtschafte inzwischen ein gutes Drittel ihres Gesamtumsatzes in Deutschland und Frankreich digital. Bertelsmann wachse im Digitalgeschäft inzwischen aus eigener Kraft und nicht durch Zukäufe.

Bertelsmann steigerte in den ersten sechs Monaten des Jahres den Umsatz um 4,6 Prozent auf 8,6 Milliarden Euro. Das ist den Angaben zufolge der höchste Wert seit zwölf Jahren. Das Konzernergebnis verharrte mit 502 Millionen Euro auf dem Niveau des Vorjahres (501 Millionen Euro). Rabe strich besonders das operative Ergebnis heraus, das mit 1,3 Milliarden Euro auf einen Rekordwert gestiegen sei. «Das war wohl das beste erste Halbjahr in unserer Geschichte», betonte der Vorstandschef.

Rabe rechnet nicht damit, dass die Konjunktureintrübung auf Bertelsmann durchschlägt. Die Geschäfte des Konzerns seien auf allen Feldern «unmittelbar mit Privatkonsum verbunden». Er könne nicht erkennen, «warum der Konsum in Deutschland und in anderen Ländern in nächster Zeit fallen sollte». Bertelsmann rechnet deshalb auch für das Gesamtjahr mit einer Umsatzsteigerung und einem Konzernergebnis von mehr als einer Milliarde Euro.

Auch vom Brexit erwartet Rabe keine direkten Folgen für Bertelsmann. «Unsere Geschäfte sind weit überwiegend lokale Geschäfte», sagte der Vorstandschef. Deshalb sei Bertelsmann von einem Austritt Großbritanniens aus der EU nur mittelbar betroffen. Für die Bertelsmann-Druckerei in Liverpool habe man aber Vorkehrungen bei der Lagerhaltung von Papier und Druckfarben getroffen, die in Großbritannien nicht im erforderlichen Umfang oder der nötigen Qualität zu bekommen seien.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
29. 08. 2019
14:14 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bertelsmann AG Brexit Dienstleistungskonzerne Europäische Union Gruner & Jahr AG & Co KG Konzernergebnisse Medienunternehmen RTL Television Thomas Rabe Umsatz Umsatzsteigerung Unternehmensgeschichte
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Penguin Books und Random House

18.12.2019

Bertelsmann kauft Buchsparte Penguin Random House komplett

Bücher sind die Keimzelle von Bertelsmann. Seit Jahren hat das Unternehmen mit Sitz in Gütersloh viel Spaß am Buchgeschäft - und jetzt auch die volle Kontrolle bei Penguin Random House. » mehr

Thomas Rabe

26.03.2019

Bertelsmann macht Milliarden-Gewinn

Bertelsmann verdient mit Medien, Dienstleistungen und Bildung Geld. Vorstandschef Thomas Rabe trimmt den Konzern seit Jahren auf Digitalisierung und Profitabilität. Sein Gewinnziel hat er erneut erreicht. » mehr

RTL

28.08.2019

RTL mit Rekordumsatz

Der Fernsehmarkt ist im Umbruch, Online-Angebote gewinnen an Bedeutung. Der Sender RTL setzt auf neues Digitalgeschäft - dessen Zahlen sind vielversprechend. » mehr

Handelskonzern Würth

22.01.2020

Schraubenkonzern Würth mit Umsatzrekord, Gewinn bricht ein

Eigentlich wollte der für seine Schrauben und Werkzeuge bekannte Handelskonzern Würth im Jahr 2019 nicht nur beim Umsatz, sondern auch beim Vorsteuergewinn eine neue Bestmarke aufstellen. Doch aus Letzterem wurde nichts. » mehr

Frankfurter Börse

03.01.2020

Gemischte Bilanz der deutschen Top-Konzerne

Handelskonflikte und die Abkühlung der Weltkonjunktur hinterlassen Spuren in den Bilanzen deutscher Konzerne. Auch das laufende Jahr dürfte zunächst nicht einfach werden. » mehr

Bertelsmann

16.05.2019

Bertelsmann: Höchster Umsatz im 1. Quartal seit 2008

Dank steigender Erlöse aus dem Digitalgeschäft und der Konzentration auf die Wachstumsbereiche ist Bertelsmann mit einem deutlichen Plus ins 1. Quartal gestartet. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Jubiläum Meininger Tageblatt Meiningen

Meininger Tageblatt Jubiläum | 24.01.2020 Meiningen
» 43 Bilder ansehen

WG: Brand Meiningen Meiningen

Brand Meiningen | 24.01.2020 Meiningen
» 13 Bilder ansehen

Auto überschlägt sich und landet auf Dach Suhl

Unfall Suhl | 23.01.2020 Suhl
» 6 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
29. 08. 2019
14:14 Uhr



^