Lade Login-Box.
Topthemen: Südthüringen kocht 2020Freies Wort hilftFolgen Sie uns auf InstagramSport-Tabellen

Wirtschaft

Bitcoin fällt wieder unter 10.000-Dollar-Marke

Weiterhin kein Aufwärtstrend bei der Digitalwährung Bitcoin zu sehen. Am frühen Morgen sackte der Kurs auf der Handelsplattform Bitstamp wieder ab.



Bitcoin
Der Bitcoin, die älteste und bekannteste Digitalwährung.   Foto: Ina Fassbender

Die Digitalwährung Bitcoin hat die Talfahrt der vergangenen Handelstage fortgesetzt. Am frühen Morgen sackte der Kurs auf der Handelsplattform Bitstamp wieder unter die Marke von 10.000 US-Dollar.

Am Vormittag wurde der Bitcoin bei 9680 Dollar gehandelt, was einem Wertverlust von knapp fünf Prozent seit dem Vorabend entspricht. Seit Beginn der Woche ist der Bitcoin auf Talfahrt und hat in dieser Zeit etwa 15 Prozent an Wert eingebüßt.

Die Digitalwährung unterliegt generell starken Kursschwankungen. Finanzexperten warnen immer wieder vor hohen Risiken, die mit einem Kauf von Bitcoins verbunden sind. Die Digitalwährung wird durch komplexe Rechenprozesse am Computer erzeugt. Die Grundidee der 2009 zu Zeiten der Finanzkrise gestarteten Bitcoins ist ein weitgehend anonymer Zahlungsverkehr, der unabhängig von Regierungen und Banken funktioniert.

Im Juni hatte der Bitcoin-Kurs bei knapp 14.000 Dollar den höchsten Stand seit Anfang 2018 erreicht und war bis Ende Juli auf ein Niveau von etwa 9000 Dollar zurückgefallen. Das Rekordhoch wurde Ende 2017 bei knapp 20.000 Dollar erreicht.

«Der Bitcoin ist in den vergangenen Tagen gehörig unter die Räder gekommen», sagte Analyst Christian Henke von Handelshaus igmarkets. Seiner Einschätzung nach hat sich die charttechnische Situation zuletzt deutlich verschlechtert.

Darüber hinaus werden die Bitcoin-Verluste im Zusammenhang mit dem allgemeinen Ausverkauf an den Finanzmärkten der vergangenen Handelstage gesehen. «Die Anleger haben sich offensichtlich von den größeren Verlusten an den globalen Aktienmärkten anstecken lassen», kommentierte Analyst Timo Emden von Emden Research. Er geht davon aus, dass die allgemeine Talfahrt an den Finanzmärkten beim Bitcoin verstärkte Gewinnmitnahmen zur Folge hatte.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
15. 08. 2019
17:02 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Aktienbörse Banken Finanzexperten Finanzinvestoren und Anleger Finanzkrisen Finanzmärkte Kursschwankungen
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Finanzmarkt in Südkorea

08.01.2020

Nahost-Eskalation verunsichert Finanzmärkte

Die Finanz- und Rohstoffmärkte haben zunächst stark auf die Raketenangriffe auf US-Stützpunkte im Irak reagiert. Dann aber kehrte schnell eine Beruhigung ein. Airlines stehen aber weiter unter Druck. » mehr

Börsengang

09.12.2019

2019 schlechtestes Jahr für Börsengänge seit der Finanzkrise

Börsengänge spielen seit Jahren keine große Rolle in Deutschland - die Skepsis gegenüber dem Kapitalmarkt ist groß. 2019 aber fiel besonders schwach aus. Besserung für 2020 versprechen prominente Kandidaten. » mehr

Bitcoin

25.09.2019

Bitcoin-Kurs bricht um etwa 1000 Dollar ein

Finanzexperten warnen immer wieder vor hohen Risiken, die mit einem Kauf von Bitcoins verbunden sind. Nun geht der Kurs der digitalen Währung stark nach unten. » mehr

Deutsche Bank Sweing

10.12.2019

Deutsche Bank spürt bei Radikalumbau mehr Gegenwind

Deutschlands größte Bank muss bei der Neuausrichtung ihres Geschäfts hohe Hürden überwinden. Konzernchef Sewing hält dennoch an seinen Zielen fest. Er sieht auf dem steinigen Weg erste Erfolge. » mehr

Dax

11.12.2019

Anleger nutzen niedrigere Kurse zum Kauf

Am deutschen Aktienmarkt hat sich am Mittwoch die Erholung vom Dienstagnachmittag fortgesetzt. Der Dax kletterte um 0,58 Prozent auf 13.146,74 Punkte und setzte sich von der 13.000er Marke wieder stärker nach oben ab. » mehr

Dax-Kurve

02.12.2019

Studie: Viele Anleger überschätzen Risiken an der Börse

Die Sparzinsen sind quasi abgeschafft, die Aktienmärkte haben einen Lauf. Genug Gründe, Geld an der Börse anzulegen, sollte man meinen. Warum tun viele Menschen das dennoch nicht? » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Max Raabe in der Erfurter Messehalle Erfurt

Max Raabe in Erfurt | 19.01.2020 Erfurt
» 18 Bilder ansehen

brand saalborn Saalborn

Wohnhausbrand Saalborn | 17.01.2020 Saalborn
» 29 Bilder ansehen

Platz 1:Auferstanden

Blende 2020 "Verkehrte Welt" |
» 10 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
15. 08. 2019
17:02 Uhr



^