Lade Login-Box.
Topthemen: Ministerpräsidentenwahl ThüringenFreies Wort hilftFolgen Sie uns auf InstagramSport-Tabellen

Wirtschaft

Bayer-Chef übt scharfe Kritik an Umweltschützern

Im Streit um das Pflanzenschutzmittel Glyphosat hat Bayer-Chef Werner Baumann Umweltschützern vorgeworfen, bewusst mit Fehlinformationen zu arbeiten.



Werner Baumann
Für Bayer-Chef Werner Baumann ist Glyphosat «ein ideales Feindbild für Nicht-Regierungsorganisationen und Aktivisten, die die moderne Landwirtschaft ablehnen».   Foto: Henning Kaiser

«Sie nützen die Größe und Prominenz des Produkts für ihr Geschäftsmodell», sagte Baumann der «Bild am Sonntag». Nur so bekämen Umweltschützer die nötige Aufmerksamkeit, um möglichst viele Spenden zu erhalten. Bio-Landbau sei nicht pauschal die nachhaltigere Anbaumethode.

Baumann verteidigte das umstrittene Unkrautvernichtungsmittel. Es werde benötigt, um die Menschheit zu ernähren. «Dank Glyphosat werden die Menschen satt», sagte Baumann. Es sei das meistgenutzte und erfolgreichste Pflanzenschutzmittel der Welt - «und damit ein ideales Feindbild für Nicht-Regierungsorganisationen und Aktivisten, die die moderne Landwirtschaft ablehnen».

Der Dax-Konzern hatte vor kurzem den Glyphosat-Hersteller Monsanto für 63 Milliarden US-Dollar gekauft. Die Leverkusener müssen sich nach der Übernahme mit rund 8700 Klagen in den USA wegen möglicher Erkrankungen durch Glyphosat auseinandersetzen.

Umweltschützer, Kleinbauern und verschiedene Wissenschaftler halten Glyphosat für gefährlich für die Natur und die Gesundheit. Die Weltgesundheitsorganisation stufte Glyphosat 2015 als ein «wahrscheinliches humanes Karzinogen» ein, also als mutmaßlich krebserregend.

Baumann lobte zudem US-Präsident Donald Trump, den er als «einen sehr aufmerksamen, zugewandten und auch sehr gut informierten Gesprächspartner» erlebt habe - und der ein «treuer Kunde von Bayer» sei. Der Präsident nehme täglich Aspirin.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
30. 09. 2018
11:51 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bayer-Chefs Donald Trump Glyphosat Kritik Monsanto Pflanzenschutzmittel Umweltschützer Weltgesundheitsorganisation Werner Baumann
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Glyphosat

01.10.2019

EU-Recht schützt Gesundheit bei Zulassung von Glyphosat

Waren die geltenden EU-Schutzregeln zu lasch, um eine Genehmigung des umstrittenen Unkrautvernichters Glyphosat zu verhindern? Der Europäische Gerichtshof hat ein eindeutiges Urteil gefällt. » mehr

Das umstrittene Unkrautvernichtungsmittel Roundup

31.01.2020

US-Umweltbehörde stützt Bayer weiter im Glyphosat-Konflikt

Mit der Übernahme von Monsanto hatte sich Bayer 2018 immense Rechtsrisiken ins Haus geholt. Im Streit um Gesundheitsgefahren durch das Pestizid Glyphosat stärkt nun eine Behörde in den USA dem Unternehmen den Rücken. » mehr

Bayer AG

30.10.2019

Bayer bekräftigt Jahresziele - Glyphosat-Klagewelle rollt

Der Streit um das umstrittene Unkrautvernichtungsmittel Glyphosat verhagelt Bayer die Freude über positive Quartalszahlen. Die Klagewelle gegen das Bayer-Tochterunternehmen Monsanto in den USA reißt nicht ab. » mehr

Glyphosat

06.12.2019

Forscher weist Kritik an seinen Glyphosat-Studien zurück

Der Professor, der zwei Glyphosat-Studien geschrieben hat und dabei Monsanto als Geldgeber unerwähnt ließ, hat Kritik an seiner Arbeit vehement zurückgewiesen. » mehr

Bayer verkauft Tierarzneimittel-Sparte

20.08.2019

Bayer verkauft Tiermedizin in Mega-Deal an US-Konzern

Arzneien für Hunde und Katzen sind begehrt - ebenso wie Medizin für Nutztiere. Trotzdem verkauft Bayer seine Geschäfte mit Tiermedikamenten an Elanco aus den USA. Der Konzern kommt damit nach der Monsanto-Übernahme einen... » mehr

Bayer verkauft Tierarzneimittel-Sparte

20.08.2019

Bayer verkauft Tiermedizin in Milliardendeal an US-Konzern

Arzneien für Hunde und Katzen sind begehrt - ebenso wie Medizin für Nutztiere. Trotzdem verkauft Bayer seine Geschäfte mit Tiermedikamenten an Elanco aus den USA. Der Konzern kommt damit nach der Monsanto-Übernahme einen... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Gefahrgut Ammoniak Suhl Suhl

Amoniak-Austritt in Suhler Firma | 17.02.2020 Suhl
» 36 Bilder ansehen

14. Kristalmarathon

14. Kristallmarathon Merkers |
» 90 Bilder ansehen

Karneval Umzug Dietzhausen 2020 Dietzhausen

Karnevalsumzug Dietzhausen | 16.02.2020 Dietzhausen
» 136 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
30. 09. 2018
11:51 Uhr



^