Lade Login-Box.
Fotowettbewerb 2020 zum Digital-Abo
Topthemen: Freies Wort hilftCoronavirus in ThüringenFolgen Sie uns auf Instagram

Wirtschaft

Bahn kündigt niedrigere Ticketpreise bei Steuersenkung an

Eine Fahrt im ICE oder Intercity könnte bald deutlich günstiger werden - wenn die Regierung die Mehrwertsteuer auf Fahrkarten senkt. Doch noch ist das nicht entschieden.



Deutsche Bahn
Sollte die Regierung die Mehrwertsteuer auf Fahrkarten senken, würde die Bahn die Preise auch für die Kunden runterschrauben.   Foto: Federico Gambarini

Von einer Mehrwertsteuersenkung bei Bahntickets im Fernverkehr würden die Kunden nach Unternehmensangaben direkt profitieren.

«Den finanziellen Vorteil würden wir mit günstigeren Fahrpreisen eins zu eins an unsere Kunden weitergeben», kündigte Konzernchef Richard Lutz in Berlin an. Das könne einen wertvollen Beitrag dazu leisten, mehr Menschen in die Züge zu bewegen. Zudem würden dann weitere neue Züge gekauft, damit die zusätzliche Nachfrage auch bewältigt werden kann.

Die Bundesregierung hatte angekündigt, im September zu entscheiden, ob auch bei Fahrten über 50 Kilometer nur noch der reduzierte Satz von 7 statt 19 Prozent Mehrwertsteuer an das Finanzamt gehen soll. Am 20. September tagt das sogenannte Klimakabinett. Für die Senkung tritt etwa die CSU ein. Die Grünen haben einen entsprechenden Gesetzentwurf eingereicht.

«Die Eisenbahn soll das Verkehrsmittel des 21. Jahrhunderts werden», sagte der Bahnbeauftragte der Bundesregierung, Enak Ferleman (CDU). Die Fahrgastzahl müsse verdoppelt werden. Die Bahn hatte zunächst auch erwogen, bei einer Steuersenkung einen Teil des finanziellen Vorteils in die Angebotsverbesserung zu stecken. Nun nannte Lutz es selbstverständlich, dass die Fahrpreise im gleichen Maße gesenkt werden würden.

Fahrkarten in der zweiten Klasse von ICE und Intercity sind seit der Jahrtausendwende um gut ein Viertel teurer geworden, wie das Bundesverkehrsministerium kürzlich mitgeteilt hatte. Die Steigerung lag damit leicht unter dem Anstieg des Verbraucherpreisindex, der 30 Prozent betrug.

Im Nahverkehr macht die Bahn nur für etwa jede fünfte Kundenfahrt die Preise selbst, bei den übrigen sind die regionalen Verkehrsverbünde verantwortlich, die Länder und Kommunen vertreten. Im Nahverkehr wurden Fahrkarten seit dem Jahr 2000 um etwa die Hälfte teurer.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
10. 09. 2019
11:33 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bahntickets CDU CSU Fahrkarten Fahrzeuge und Verkehrsmittel ICE Nahverkehr Regierungseinrichtungen der Bundesrepublik Deutschland Schienenverkehr Ticketpreise Verkehrsverbünde Züge
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Bahn-Fernverkehr

08.06.2020

Bahn senkt Fahrpreise im Fernverkehr am 1. Juli

«Schon wieder!», hieß es jahrelang, wenn die Bahn ihre Preise erhöhte. Nun sinken die Preise. Schon wieder. Aber so groß wie beim letzten mal ist der Nachlass nicht. » mehr

Straßenbahnen

07.08.2020

Steuersenkung macht den Nahverkehr kaum billiger

Mit einer niedrigeren Mehrwertsteuer will der Bund die Bürger zum Geldausgeben gegen die Krise bringen. Denn ohne Steuer wird vieles billiger. Für Bus- und Bahnfahrkarten aber gilt das nur bedingt. » mehr

Bahnbranche braucht schnell wieder Kunden

27.07.2020

Bahnbranche braucht schnell wieder Kunden

Doppelt so viele Fahrgäste im Bahnverkehr bis 2030 - das ist nach wie vor die Vorgabe der Bundesregierung. Doch in der Corona-Krise ist die Nachfrage nach Bahnfahrten massiv eingebrochen. Das muss sich schnell wieder änd... » mehr

Zugstörungen

03.05.2020

Zugstörungen bremsen Bahnkunden immer häufiger aus

Wer Bahn fährt weiß: Verspätungen gehören zum Alltag. Beim Schienennetz gibt es einen Sanierungsstau, viele Züge sind veraltet. Und nun sorgt die Corona-Krise auch noch dafür, dass dem Staatskonzern noch mehr Geld fehlt. » mehr

Deutsche Bahn

19.05.2020

Bahn will Zahl der Reinigungskräfte in Fernzügen verdoppeln

In den nächsten Wochen dürften wieder mehr Menschen mit der Bahn unterwegs sein. Damit sie dabei in der Corona-Krise kein mulmiges Gefühl haben müssen, stockt die Deutsche Bahn beim Reinigungspersonal kräftig auf. In Fra... » mehr

Fahrkartenautomat

06.10.2020

Bahnfahren wird wieder teurer

Seit Corona fahren längst nicht mehr so viele Menschen mit dem Zug. Der Bund hilft schon mit Milliarden aus. Nun werden die Fahrkarten teurer. Und sind trotzdem günstiger als früher. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Wohnungsbrand Oberhof

Brand Oberhof Schloßbergstraße |
» 23 Bilder ansehen

Brand Halle Lengfeld

Brand Halle Lengfeld | 25.10.2020
» 6 Bilder ansehen

Keramikmarkt Römhild

Keramikmarkt Römhild |
» 45 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
10. 09. 2019
11:33 Uhr



^