Lade Login-Box.
Topthemen: Südthüringen kocht 2020Freies Wort hilftFolgen Sie uns auf InstagramSport-Tabellen

Wirtschaft

Axel Springer wächst weiter mit Digitalangeboten

Job- und Immobilienportale sowie Online-Journalismus sind die Wachstumstreiber für Axel Springer («Bild», «Welt»). Im ersten Quartal 2019 seien die digitalen Aktivitäten weiter deutlich gewachsen.



Axel Springer
Knapp drei Viertel des Konzernumsatzes von Axel Springer gehen inzwischen auf das digitale Geschäft zurück.   Foto: Sven Braun

Knapp drei Viertel des Konzernumsatzes (73,8 Prozent) gehe inzwischen auf das digitale Geschäft zurück, teilte das Medienhaus in Berlin mit. Investitionen in Rubriken-Plattformen und in digitalen Journalismus würden für den Konzern immer wichtiger, sagte der Vorstandsvorsitzende Mathias Döpfner.

Im ersten Quartal 2019 lagen die Erlöse mit 771,8 Millionen Euro leicht unter denen des Vorjahreszeitraums (773,5 Millionen Euro). Der bereinigte operative Gewinn (Ebitda) ging um 2,5 Prozent auf 167 Millionen Euro zurück.

Döpfner kündigte an, dass sich Springer mit 36 Prozent an der vom früheren «Handelsblatt»-Herausgeber Gabor Steingart betriebenen Media Pioneer GmbH mit Angeboten wie dem Newsletter «Morning Briefing» und einem Podcast beteilige. In dieser «journalistischen Partnerschaft» wolle Springer auch gemeinsame Projekte mit Steingart entwickeln.

Wachstumstreiber in den ersten drei Monaten des Jahres war das unter Classifieds Media zusammengefasste Geschäft mit Jobportalen wie Stepstone und Immobilienplattformen wie Immowelt. Der Bereich legte um 8,5 Prozent auf 314,8 Millionen Euro zu. Der Geschäftsbereich News Media, zu dem die Tageszeitungen «Bild» und «Die Welt» gehören, ging um 2,9 Prozent zurück. Dabei stieg der Anteil der digitalen Angebote in diesem Segment um 41,7 Prozent. Der Bereich Marketing Media mit Angeboten wie Idealo und «finanzen.net» erwirtschaftete 104,4 Millionen Euro (minus 11,6 Prozent).

Um das Digitalgeschäft weiter anzukurbeln, kaufte Axel Springer Studydrive, eine Plattform für Studierende, sowie die PersonalMarkt Services GmbH, ein Portal für Gehaltsvergleiche und Jobangebote.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
07. 05. 2019
13:34 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Axel Caesar Springer Geschäfte Geschäftsbereiche Handelsblatt Herausgeber Immobilienportale Journalismus Mathias Döpfner Medien und Internet Medienunternehmen Tageszeitungen
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Axel Springer

30.05.2019

US-Investor KKR verhandelt über Einstieg bei Axel Springer

Im November 2018 hat Großaktionärin Friede Springer ihre Macht bei dem Medienkonzern ausgebaut. Jetzt verhandeln sie und Vorstandschef Döpfner mit einem kapitalstarken Investor über eine mögliche strategische Beteiligung... » mehr

Bilanz-Pressekonferenz Axel Springer SE

07.03.2019

Axel Springer verdient immer mehr Geld im Internet

Das Medienhaus Axel Springer holt den größten Teil seines Gewinns längst in der digitalen Welt. Inserate-Plattformen wie Stepstone sind das Rückgrat des Verlags. Aber auch mit Journalismus lässt sich Geld verdienen. » mehr

Axel Springer SE

14.08.2019

Axel Springer will Digitalisierung vorantreiben

Der US-Investor KKR steht vor dem Einstieg bei dem Medienkonzern.  Vorstandschef Döpfner setzt auf einen Geschäftsausbau unabhängig von kurzfristigen Renditeerwartungen - und weist Spekulationen zurück. » mehr

Medienkonzern Axel-Springer

24.01.2020

Axel Springer will sich von der Börse zurückziehen

Der Medienkonzern Axel Springer bereitet einen weiteren Schritt vor, um seine Wachstumsstrategie im Digitalen schneller voranzutreiben. Er will der Börse den Rücken zukehren. » mehr

Axel Springer SE

26.08.2019

KKR hält jetzt über 40 Prozent der Anteile an Axel Springer

Der US-Investor KKR hat sich insgesamt etwa 42,5 Prozent der Anteile am Medienkonzern Axel Springer gesichert. Das teilte der Finanzinvestor am Montag mit. Das freiwillige Übernahmeangebot war am 21. August abgelaufen. » mehr

Axel Springer

05.08.2019

Übernahme-Pläne: KKR hält 20 Prozent der Springer-Aktien

Der Einstieg von KKR bei Springer kommt voran: Inzwischen hält der Finanzinvestor mehr als 20 Prozent am Medienkonzern. Der Ball liegt damit bei den Behörden. Die Arbeitnehmerseite bleibt skeptisch. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Eisrettungsübung Sonneberg Sonneberg

Eisrettung Feuerwehr Sonneberg | 24.01.2020 Sonneberg
» 18 Bilder ansehen

Gefahrguteinsatz Polizei Meiningen Meiningen

Verdächtiges Päckchen Meiningen | 27.01.2020 Meiningen
» 27 Bilder ansehen

Prinzenkürung Geisa

Prinzenkürung Geisa |
» 35 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
07. 05. 2019
13:34 Uhr



^