Lade Login-Box.
Corona Newsletter
Topthemen: Coronavirus in ThüringenCorona-HilfsbörseFreies Wort hilftFolgen Sie uns auf Instagram

Wirtschaft

7,3 Prozent weniger Pkw-Neuzulassungen im Januar

Die Klimadebatte reißt nicht ab, ebenso wenig allerdings die Kritik an der unzureichenden Infrastruktur für die Fahrer von Elektroautos. Bis die politisch gewollte Wende zur E-Motorisierung auf deutschen Straßen ankommt, wird es wohl noch dauern.



Produktion Mercedes-Benz
Im Werk Rastatt der Daimler AG werden an einem Mercedes-Benz GLA die Reifen angebracht.   Foto: Uli Deck/dpa

Die Autofahrer in Deutschland haben der Fahrzeugindustrie zu Beginn des neuen Jahres einen Dämpfer beschert: Im Januar wurden mit 246.300 Pkw gut sieben Prozent weniger neu zugelassen als ein Jahr zuvor.

Dabei gingen die Neuzulassungen von Privatleuten, die ein knappes Drittel ausmachen, mit minus 11,6 Prozent überdurchschnittlich zurück, wie aus Zahlen des Kraftfahrt-Bundesamts (KBA) in Flensburg hervorgeht.

Unter den deutschen Herstellern konnten sich die drei Premiummarken Mercedes (plus 2,9 Prozent), Audi (plus 1,2 Prozent) und BMW (plus 6,5 Prozent) gegen den negativen Januartrend stemmen. Porsche kam gar auf einen Zuwachs von 52,7 Prozent. Ford (minus 17,7 Prozent), Opel (minus 24,3 Prozent) sowie VW (minus 4,1 Prozent) lagen dagegen deutlich unter dem Vorjahresergebnis.

Der Verband der Automobilindustrie (VDA) kommentierte die jüngste Entwicklung gelassen: «Nach dem starken Jahresendspurt ist der deutsche Pkw-Markt wie erwartet verhalten ins Autojahr 2020 gestartet.» Das Neuzulassungsniveau im ersten Monat des Jahres sei das dritthöchste in einem Januar seit dem Jahr 2000.

Allerdings lag auch der Auftragseingang der deutschen Hersteller mit minus 17 Prozent deutlich unter dem Vorjahresniveau, nachdem er laut VDA zuvor fünf Monate in Folge deutlich zugelegt hatte. Auch alle anderen Indikatoren waren im Januar rückläufig: Mit 341.600 Einheiten fertigten die Hersteller in Deutschland laut VDA acht Prozent weniger Pkw. Der Export ging gar um elf Prozent auf 255.600 Pkw zurück.

Trotz der Debatten um den Klimaschutz stehen Verbrenner weiterhin ganz oben in der Käufergunst: «Trotz eines Rückgangs von 17,2 Prozent waren über die Hälfte (51,5 Prozent) aller Neuwagen Benziner», berichtete das KBA. «Die Anzahl der Dieselneuwagen ging um 12,4 Prozent zurück, ihr Anteil betrug 32,6 Prozent.»

Im Gegenzug heißt das, dass knapp 16 Prozent der Neuwagen mittlerweile einen alternativen Antrieb haben. Das Gros davon entfällt indes auf Hybrid-Autos, die im Januar auf einen Marktanteil von 12,5 Prozent kamen. Bei Hybriden arbeitet neben dem Elektromotor auch ein Verbrenner unter der Motorhaube. Reine Elektroautos machten aber immerhin schon drei Prozent aller Neuzulassungen aus. Zum Vergleich: Im Gesamtjahr 2019 lag dieser Wert noch bei 1,8 Prozent.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
05. 02. 2020
15:56 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Audi Auto Autobranche BMW Elektroautos Fahrer Kraftfahrt-Bundesamt Neuwagen Opel Porsche VW Verband der Automobilindustrie
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Bilanz BMW

18.03.2020

Virus legt die Autoindustrie lahm

Zwei Monate nach dem Einbruch von Autoproduktion und Nachfrage in China droht der Industrie jetzt in Europa und Nordamerika das gleiche Szenario. Wie bereits andere Konzerne müssen auch BMW, Porsche, General Motors, Ford... » mehr

VW in China

17.02.2020

Coronavirus dürfte Autobranche besonders stark treffen

Umstellung auf Elektro-Autos, Absatzschwäche, Diesel-Krise: Die Autoindustrie hat an vielen Fronten zu kämpfen. Nun kommt noch das Coronavirus dazu. Die Folgen für die Branche könnten schmerzhaft sein, warnen Berater. » mehr

Hildegard Müller

27.11.2019

Ex-Strom-Managerin Müller soll Deutschlands Autolobby lenken

Der Autoverband VDA agierte zuletzt eher glücklos, auch intern war man sich oft nicht einig. Nun ist eine Nachfolgerin für Präsident Mattes gefunden. Die Wahl will die gescholtene Branche auch als Signal verstanden wisse... » mehr

Neuwagen

06.01.2020

Deutscher Automarkt deutlich gewachsen

Die Deutschen haben im vergangenen Jahr so viele neue Autos gekauft wie seit zehn Jahren nicht. » mehr

Ladesäulen

04.09.2019

Nach Atom und Kohle: Kommt der Benzin- und Diesel-Ausstieg?

Die Klimadebatte verstärkt die Hoffnung, die auf E-Autos ruht. Eine Fülle neuer Modelle ist angekündigt. Doch elektrisch ist nicht sofort umweltfreundlicher. Und der Weg zum Verbrenner-Ausstieg ist lang. » mehr

Volkswagen-Vorstandschef Herbert Diess

05.03.2020

VW-Patriarchen geben Diess Rückendeckung

Nicht jeder in der Autobranche und auch bei Volkswagen selbst hält den massiven Hochlauf der E-Mobilität unter Konzernchef Diess für richtig. Die Eigentümerfamilie stützt den Kurs aber ausdrücklich. Die Kosten für die Nu... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Sperrung vor Neustadt am Rennsteig Neustadt am Rennsteig

Sperrung Neustadt am Rennsteig | 23.03.2020 Neustadt am Rennsteig
» 4 Bilder ansehen

Brand in Katzhütte Katzhütte

Brand Katzhütte | 23.03.2020 Katzhütte
» 4 Bilder ansehen

inbound3887575027251749210

#Ichbleibdaheim |
» 8 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
05. 02. 2020
15:56 Uhr



^