Lade Login-Box.
Sommerausklang in Südthüringen zum Digital-Abo
Topthemen: Freies Wort hilftCoronavirus in ThüringenFolgen Sie uns auf Instagram

Wirtschaft

15 Sekunden fürs Bezahlen sind das Limit für Jüngere

Lebensmittel bestellen und bei Lieferung die Kleider für die Reinigung abgeben? Handelskonzepte aus aller Welt lassen die Zukunft ahnen. In Kalifornien lockt die Cannabis-Produktlinie «The High End».



Bezahlen an der Kasse
Nach Einschätzung von Experten spielt die Zeit fürs Bezahlen eine wichtige Rolle bei der Kaufentscheidung.   Foto: Carsten Koall

Eine wichtige Weiche für Erfolg oder Misserfolg des stationären Handels ist nach Einschätzung von Experten die dramatische Verkürzung der Zeit fürs Bezahlen.

«15 Sekunden - länger darf gerade bei der tempoverwöhnten jungen Generation das nicht dauern», meinte die Handelsexpertin des Deutschen Zukunftsinstituts, Theresa Schleicher. In China sei es weit verbreitet, mittels Gesichtserkennung zu bezahlen. «Die nötige Mimik fürs Bezahlen ist ein Lächeln», so Schleicher bei der Vorlage ihres Retailreports 2020.

Generell müsse sich der Handel auf immer umfassendere Service-Wünsche der Kunden einstellen. Dazu könne das Abholen der Wäsche für die Reinigung als Zusatzleistung nach Lieferung der online bestellten Lebensmittel gehören, sagte Schleicher der Deutschen Presse-Agentur. Es gehe darum, mit anderen Anbietern zusammenzuarbeiten und Dienstleistungen zu verknüpfen. «Konkurrenz war gestern, heute geht es um Wettbewerb und Kooperation zugleich.» So könnten dank einer App in den USA Passagiere unmittelbar vor dem Abflug einkaufen und mobil zahlen, ohne sich einen Schritt bewegen zu müssen. Die Bestellung werde binnen 30 Minuten ans Gate geliefert.

Angesichts der neuen Verbraucherwünsche sieht die Expertin, die große Handelsketten berät, die Überlebenschancen des stationären Handels deutlich gestiegen. Gerade der kleine Einzelhändler könne davon profitieren, dass immer öfter das Besondere, das Handgemachte, das Regionale gewünscht werde, Produktion und Herkunft der Ware transparent nachvollziehbar sein sollten. Der Berater und Verkäufer sei dabei unverzichtbarer als vorausgesagt. «Die nahe Zukunft ist viel menschlicher als vor zehn Jahren noch gedacht.» Online-Giganten wie Amazon suchten die Kooperation mit den stationären Händlern, um das Sortiment auf ihrem Marktplatz attraktiv zu erweitern. «An fairen Konditionen muss man aber noch arbeiten», sagte Schleicher.

Um Kunden in die Läden zu locken, sei künftig die Gestaltung der Verkaufsfläche als Erlebniswelt nötig. «Klassische Kaufhäuser müssen sich zu Erlebnis-Centern mit umfassendem Service-Charakter wandeln», sagte Schleicher mit Blick auf die vom Österreicher René Benko gekauften Karstadt- und Kaufhof-Filialen. Dazu könne etwa eine Sportabteilung gehören, die als Fitnessstudio genutzt werden könne.

So setze der US-amerikanische Einzelhandelskonzern Walmart in ländlichen Regionen auf Online-Gaming: Mit einem professionellen E-Sports-Anbieter sollen in diesem Jahr in sieben Walmart-Warenhäusern E-Sports-Arenen eröffnet werden. Darin können Spieler nicht nur selbstständig oder im Team spielen und trainieren, sondern auch neue Produkte ausprobieren. Zusätzlich seien Turniere und weitere Events geplant, heißt es im Retailreport.

Dass sich auch im Bereich Sortiment etwas tut, zeigt sich im US-Bundesstaat Kalifornien. Dort hat das Luxuskaufhaus Barneys im März in seiner Filiale in Beverly Hills einen Cannabis-Shop mit Luxusprodukten eröffnet. Die Linie heißt «The High End».

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
11. 05. 2019
10:58 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Amazon Berater Deutsche Presseagentur Einzelhandelskonzerne Einzelhändler Handel und Vertrieb Händler Karstadt Kunden Lieferungen Services und Dienstleistungen Wal-Mart Warenhäuser
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Online-Händler Amazon

31.01.2020

Amazon glänzt im Weihnachtsquartal - «Prime»-Service boomt

Beim weltgrößten Online-Händler Amazon laufen die Geschäfte rund. Die hohen Investitionen in noch schnelleren Warenversand zahlen sich aus - es kommen scharenweise «Prime»-Kunden hinzu. Das kommt auch an der Börse gut an... » mehr

Karstadt Sports

22.06.2020

Auch 20 Karstadt-Sports-Filialen sollen schließen

62 Niederlassungen will der Warenhauskonzern Galeria Karstadt Kaufhof dicht machen, außerdem 20 Filialen von Karstadt Sports. Das sorgt für Unverständnis, die Beschäftigten sind entsetzt. » mehr

Städtetag schlägt «Bodenfonds» vor

29.08.2020

Für attraktivere Innenstädte: Städtetag für Bodenfonds

Immer mehr Innenstädten droht die Verödung - auch wegen Corona. Aber Mieten in besten Lagen sind hoch, Kommunen können da oft nicht mithalten. Nun kommt ein Vorstoß des Deutschen Städtetags. » mehr

KaDeWe in Berlin

22.03.2020

KaDeWe-Eigentümer Central sieht Online-Handel im Aufwind

Wegen der Coronavirus-Krise müssen reihenweise Kaufhäuser erst einmal dichtmachen, darunter Flaggschiffe wie das KaDeWe. Dessen Eigentümer rechnet mit bleibenden Veränderungen. » mehr

Gläubigerversammlung

01.09.2020

Gläubigerversammlung stimmt Galeria-Rettungsplan zu

Damit dürfte der Weg frei sein für die Sanierung des angeschlagenen Warenhausriesen. Doch der Preis ist hoch. Tausende Mitarbeiter verlieren ihren Arbeitsplatz. Und viele Lieferanten und Vermieter werden nur einen Brucht... » mehr

Oberverwaltungsgericht Berlin-Brandenburg

18.04.2020

Städtetag: Bei Wiedereröffnung kein großer Andrang

Von diesem Montag an dürfen kleinere Geschäfte wieder öffnen - in den Bundesländern gelten aber unterschiedliche Vorgaben. Einen Run auf die Innenstädte erwarten Städte nicht, die Kritik reißt nicht ab. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Mopedunfall Steinheid

Mopedunfall Steinheid |
» 4 Bilder ansehen

Schwerer Unfall Effelder Effelder

Unfall Effelder | 13.09.2020 Effelder
» 12 Bilder ansehen

Kürbiswiegen Fambach

Kürbiswiegen Breitungen | 12.09.2020 Fambach
» 18 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
11. 05. 2019
10:58 Uhr



^