Lade Login-Box.
Topthemen: Landtagswahl 2019Freies Wort hilftFolgen Sie uns auf InstagramSport-Tabellen

Hintergründe

Vom Bio-Unterricht zum Nobelpreis: US-Forscher Gregg Semenza

Gregg Semenzas Faszination für Wissenschaft begann im Biologie-Unterricht der High School. Seine Lehrerin habe ihm «die Wunder der Biologie und das Aufregende daran, etwas fundamental zu verstehen» vermittelt, sagte der nun frisch gekürte Medizin-Nobelpreisträger einmal.



Gregg Semenza
Gregg Semenza, US-Pädiater und Professor an der Johns Hopkins University, hat mehr als 400 wissenschaftliche Artikel verfasst und bereits zahlreiche renommierte Preise bekommen.   Foto: Will Kirk/Johns Hopkins University/AP/dpa

Geboren wurde Semenza 1956 in New York als ältestes von fünf Kindern eines Psychotherapeuten und einer Grundschullehrerin. Später zog die Familie in einen nördlichen Vorort der Metropole.

Nach der Schule ging Semenza an die Elite-Universität Harvard, um Genetik zu studieren. Als eine Freundin seiner Familie ein Kind mit Down-Syndrom bekam, änderten sich seine Forschungsinteressen. «Diese Erfahrung hat mich mehr in die Richtung der medizinischen Genetik gebracht, als es um den Doktortitel ging. Das war eine große Veränderung für mich.» Nach dem Harvard-Abschluss ging Semenza an die University of Pennsylvania, forschte am Erbsubstanz-Molekül DNA und spezialisierte sich zum Kinderarzt.

Über die Duke University im US-Bundesstaat North Carolina kam er schließlich 1990 zur Johns Hopkins University im Bundesstaat Maryland, wo er seitdem forscht und wo er auch seine Frau Laura kennenlernte. Das Paar hat drei Kinder. Semenza hat mehr als 400 wissenschaftliche Artikel verfasst und bereits zahlreiche renommierte Preise für seine Arbeit bekommen.

«Das ist meine Religion», erklärte er 2016 in seiner Dankesrede nach dem Erhalt des Lasker-Preises, ebenfalls zusammen mit William Kaelin und Peter Ratcliffe. «Ich bin voller Staunen über das Ergebnis von vier Milliarden Jahren Evolution auf diesem Fleck des Universums und voller Hoffnung darauf, dass wir das Leben der Menschen um uns herum mit grundlegenden Entdeckungen und ihrer Übernahme in die klinische Praxis verbessern können.»

Die Forscherin Soni Savai Pullamsetti hat mit Gregg Semenza zusammengearbeitet. «Er gibt immer großartige Ideen, wie es mit einem Projekt weitergehen soll», sagte die Expertin vom Max-Planck-Institut für Herz- und Lungenforschung im hessischen Bad Nauheim. Auch privat sei Semenza sehr freundlich und eine tolle Persönlichkeit.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
07. 10. 2019
16:31 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Biologie Biologieunterricht Desoxyribonukleinsäure Genetik High Schools Lungenforschung Max-Planck-Gesellschaft Medizin-Nobelpreisträger Nobelpreise US-Forscher Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Peter J. Ratcliffe

07.10.2019

Sir Peter Ratcliffe: Ritter im Dienste der Wissenschaft

Der frisch gekürte Medizin-Nobelpreisträger Peter Ratcliffe ist ein echter «Sir». Die britische Königin Elizabeth II. verpasste dem Forscher den Ritterschlag im Jahr 2014 für seine Entdeckungen auf dem Gebiet des Sauerst... » mehr

Chemie-Nobelpreis - Stanley Whittingham

09.10.2019

Stanley Whittingham: Ein Engländer in den USA

Schon seit Jahren galt Stanley Whittingham als heißer Kandidat für den Nobelpreis. Für seine Verdienste zur Entwicklung von sehr leistungsstarken, allgegenwärtigen Lithium-Ionen-Batterien wird ihm und zwei Kollegen der N... » mehr

Esther Duflo

vor 12 Stunden

Schritt für Schritt im Kampf gegen Armut

Die Bekämpfung von Hunger, Krankheiten und mangelnder Bildung bleibt trotz Fortschritten eine der schwierigsten Aufgaben der Menschheit. Nun werden drei Ökonomen für ihren Ansatz mit dem Nobelpreis geehrt, darunter die e... » mehr

William Kaelin

07.10.2019

William Kaelin: Vom faulen Schüler zum Nobelpreisträger

Das Fundament für diese Karriere lag schon in der Kindheit. «In unserem Haushalt gab es Spielsachen, die Neugier und Kreativität förderten, beispielsweise ein Mikroskop und Chemie-Experimentierkästen», sagt der 1957 in N... » mehr

Chemie-Nobelpreis an drei Batterieforscher

09.10.2019

Batterieforscher ebnen Weg in elektrische Zukunft

Lithium-Ionen-Batterien machen heutige Smartphones, Laptops und Elektroautos erst möglich. Doch auch wenn die Väter dieser Technologie nun den Nobelpreis für Chemie bekommen: Die Zukunft beim Speichern von Energie könnte... » mehr

Tasuku Honjo

01.10.2018

Tasuku Honjo: Schon als Kind wollte er Medizin studieren

Als Kind liebte es Tasuku Honjo, in der Natur zu sein und den Saturn zu beobachten. Geboren am 27. Januar 1942 in Kyoto, verschlang Honjo im Alter von gerade einmal zehn Jahren die Biografie des berühmten japanischen Med... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Country Westerntanz

Meisterschaften Country Westerntanz Meiningen | 13.10.2019 Meiningen
» 52 Bilder ansehen

Unfall Siegritz

Unfall Siegritz | 12.10.2019 Siegritz
» 11 Bilder ansehen

Unfall Dreieck Suhl

Unfall Dreieck Suhl | 10.10.2019
» 15 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
07. 10. 2019
16:31 Uhr



^