Lade Login-Box.
Topthemen: Landtagswahl 2019Freies Wort hilftFolgen Sie uns auf InstagramSport-Tabellen

Hintergründe

E-Scooter und Pedelecs: Neue Fahrzeuge auf den Straßen

Mehrere neue Fahrzeug-Arten sind in den vergangenen Jahren auf deutschen Straßen und Radwegen dazugekommen. Die meisten von ihnen sind elektrisch angetrieben - doch manchmal muss die Muskelkraft mithelfen. Ein Überblick:



Pedelec
Pedelecs unterstützen Fahrerinnen während des Tretens mit ihrem Motor bis zu einer Geschwindigkeit von 25 Kilometern pro Stunde.   Foto: Daniel Karmann

Der Begriff E-Scooter wird sowohl für Tretroller mit Elektroantrieb genutzt als auch für Elektromotorroller. Die E-Tretroller werden in den Innenstädten einiger Metropolen inzwischen häufig auf Straßen, Radwegen und - unerlaubterweise - auch Gehwegen genutzt. Sie sind größer und schwerer als klassische Tretroller. Die E-Tretroller dürfen bis zu 20 Kilometer pro Stunde fahren. Während der Fahrt steht man darauf.

Elektromotorroller unterscheiden sich äußerlich kaum von altbekannten Motorrollern. Sie werden jedoch elektrisch angetrieben. Daher surren sie bei der Fahrt und knattern nicht wie Roller mit Verbrennungsmotor. Sie eignen sich vor allem für den Einsatz in Städten, da ihre relativ geringe Reichweite dort oft kein Problem darstellt. Ein Elektromotorroller hat einen Sitz.

Elektrofahrräder gibt es in verschiedenen Varianten. Was oft als E-Bike bezeichnet wird, ist streng genommen eigentlich meist ein Pedelec (Abkürzung für Pedal Electric Cycles). Pedelecs unterstützen Fahrerinnen während des Tretens mit ihrem Motor bis zu einer Geschwindigkeit von 25 Kilometern pro Stunde. Für ein höheres Tempo ist man allein auf die eigenen Waden angewiesen. Der Motor lässt sich auch ganz abschalten. Pedelecs sind rechtlich dem Fahrrad gleichgestellt.

S-Pedelecs sind schneller und gelten als Kleinkrafträder. Die Motorenunterstützung wird erst bei 45 km/h abgestellt. Ansonsten funktionieren sie ähnlich wie Pedelecs. Der Motor von tatsächlichen E-Bikes funktioniert dagegen auch, wenn nicht in die Pedale getreten wird. Dadurch kann man sie mit einem Elektromofa vergleichen.

Lastenräder gibt es schon seit einigen Jahren. Auf kürzeren Strecken können sie eine Alternative zum Auto sein, erlauben beispielsweise den Transport von Kindern oder Großeinkäufen. Sie können zwei oder drei Räder haben und mit einem Elektroantrieb ausgestattet sein.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
17. 09. 2019
14:37 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
ADAC Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club BMVI E-Bikes Fahrräder Fahrzeuge und Verkehrsmittel Motoren Motorroller Radwege
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Wie fahrradfreundlich ist Deutschland?

15.11.2019

Wie fahrradfreundlich ist Deutschland?

Es ist noch viel zu tun für den Ausbau des Radverkehrs. Für mehr Klimaschutz soll es aber nun mehr Geld geben, um die Infrastruktur zu verbessern. Und Radfahren soll sicherer werden. » mehr

E-Scooter

12.07.2019

Elektro-Tretroller von A bis Z

Jetzt schnell noch von hier zum Museum! Zu Fuß oder mit dem Rad? Seit einem Monat kann man in Deutschland dafür auch einen Elektro-Tretroller nehmen - den eigenen oder einen gemieteten. » mehr

E-Tretroller

17.05.2019

Was dürfen die neuen E-Flitzer?

Rollern Sie vielleicht auch bald? Nach dem grünem Licht der Politik ist klar, welche Vorschriften demnächst für neue E-Gefährte gelten. Kritiker warnen, dass noch nicht alle Konfliktfelder ausgeräumt sind. » mehr

Demonstration gegen E-Tretroller

17.09.2019

Drei Monate E-Tretroller in Deutschland - Segen oder Fluch?

Mit Spannung wurden sie erwartet: kleine Tretroller mit Elektromotor. Die sogenannten E-Scooter sollten den Straßenverkehr revolutionieren. Davon sind sie weit entfernt. Probleme gibt es vor allem in manchen Großstädten. » mehr

Busspur

15.08.2019

Wem gehört die Busspur? Scheuers Pläne für die Straßen

Fahrräder stärken, Fahrgemeinschaften auch: Verkehrsminister Scheuer schlägt viele neue Regeln für die Straße vor. Eine Idee zu Busspuren in Städten soll gegen Staus helfen - und stößt auf heftige Kritik. » mehr

Tempo 30

22.01.2019

Mehr Tempolimits, weniger Unfalltote?

Wie kann die Zahl der Verkehrstoten reduziert werden? Für viele gibt es darauf nur eine Antwort: durch schärfere Tempolimits auf deutschen Straßen. Doch hat Tempo 30 in der City wirklich Sinn? Darüber läuft im Vorfeld de... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Unfall zwei Verletzte Schleusingen 19.11.19 Schleusingen/Hildburghausen

Unfall Schleusingen/Hildburghausen | 19.11.2019 Schleusingen/Hildburghausen
» 12 Bilder ansehen

Ilmenauer IKK-Klimawandel Ilmenau

Ilmenauer IKK-Klimawandel | 16.11.2019 Ilmenau
» 12 Bilder ansehen

Goldene Ziege Kids 2019 Suhl

Goldene Ziege für Kinder | 16.11.2019 Suhl
» 100 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
17. 09. 2019
14:37 Uhr



^