Lade Login-Box.
Topthemen: Landtagswahl 2019Freies Wort hilftFolgen Sie uns auf InstagramSport-Tabellen

Hintergründe

1200 Kilometer durch die Ostsee

Seit Jahren wird über die Ostseepipeline Nord Stream 2 gestritten. Es gibt zwar bereits eine Erdgasleitung namens Nord Stream 1, künftig sollen aber durch die neue Röhre jährlich bis zu 55 Milliarden Kubikmeter Gas zusätzlich von Russland nach Deutschland strömen.



Rohre für die Erdgaspipeline
Rohre für die Erdgaspipeline Nord Stream 2 liegen im Hafen zur Abholung bereit. Rund ein Viertel, also etwa 600 der insgesamt 2400 Kilometer Rohre, sind bereits zwischen Russland und Deutschland verlegt.   Foto: Danny Gohlke

WIE WEIT IST DER BAU? Rund ein Viertel, also etwa 600 der insgesamt 2400 Kilometer Rohre, seien bereits zwischen Russland und Deutschland verlegt, erklärte diese Woche der österreichische Energiekonzern OMV. Die Strecke, auf der die Rohre doppelt verlegt werden, ist insgesamt 1200 Kilometer lang. Die Arbeiten sollen Ende des Jahres fertig sein.

MACHT SICH DEUTSCHLAND VON RUSSISCHEM GAS ABHÄNGIG? Viele EU-Länder treibt diese Sorge um, auch aus den USA kommt Widerstand. Kritiker weisen aber darauf hin, dass die USA gern selbst mehr Flüssiggas verkaufen würden. 2017 lag der Anteil russischen Gases am deutschen Erdgasimport nach Angaben der deutschen Energiewirtschaft bei rund 40 Prozent. Gas importiert Deutschland aus Russland, Norwegen und den Niederlanden. Allerdings dürfte Russland seine Stellung als wichtigster Lieferant Deutschlands durch die Pipeline noch ausbauen.

WIE WICHTIG IST DAS PROJEKT FÜR RUSSLAND? Für Russland ist Deutschland als weltweit größter Brutto-Importeur von Gas ein wichtiger Handelspartner. Rund 125 Milliarden Kubikmeter werden laut neuester Zahlen der Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe jährlich importiert. Russlands mächtiger Gas-Monopolist Gazprom hat eigenen Angaben zufolge rund 194 Milliarden Kubikmeter an Staaten vor allem in der EU verkauft - mehr als 40 Prozent seiner Förderung 2017. In Nord Stream 2 investiert auch Russland kräftig. Der Gesamtumfang liegt aktuell bei rund 10 Milliarden Euro.

WER IST BETEILIGT? Bei Nord Stream 2 ist Gazprom formal einziger Anteilseigner. Dazu kommen aber als «Unterstützer» die deutschen Konzerne Wintershall - eine Tochter der BASF - und Uniper (Abspaltung von Eon) sowie die niederländisch-britische Shell, Engie (einst GDF Suez) aus Frankreich und OMV aus Österreich. Nord-Stream-Aufsichtsratschef ist Altkanzler Gerhard Schröder (SPD), bei Nord Stream 2 ist er Präsident des Verwaltungsrats. Darüber hinaus sind über 670 Unternehmen an dem Projekt beteiligt - sie kommen laut einem Sprecher aus 25 Ländern in Europa.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
08. 02. 2019
17:09 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
BASF AG Deutsche Konzerne Eon AG Gase Gasprom Gerhard Schröder Nord Stream 2 Nordeuropäische Gasleitung OMV Rohre Royal Dutch Shell SPD Wintershall AG
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Demonstration

17.02.2019

Die Anti-Trump-Konferenz

Manche mögen Angela Merkel schon abgeschrieben haben. Aber auf der Münchner Sicherheitskonferenz wird sie gefeiert. Das liegt nicht nur an ihr, sondern an jemandem, der die Welt seit zwei Jahren in Unordnung bringt. » mehr

Emmanuel Macron

07.02.2019

Die Gasleitung und ein fehlender Macron

Die neue Gas-Leitung von Russland nach Europa sorgt für Streit zwischen Deutschland und Frankreich. Und dann meidet Präsident Macron noch eine Topveranstaltung in Deutschland. Was steckt dahinter? » mehr

Ferdinand Piech

27.08.2019

Ein Jahrhundert-Manager ist tot

Ferdinand Piëch stand lange Zeit unangefochten an der Spitze des VW-Imperiums. Sein Ruf war legendär, sein autoritärer Führungsstil gefürchtet. » mehr

Doris von Sayn-Wittgenstein

11.07.2019

Steiniger Weg: Parteiausschlussverfahren gegen Politiker

Wer eine Partei schädigt, kann ausgeschlossen werden. Doch die Hürden sind hoch und nicht alle Verfahren erfolgreich. Prominente Fälle: » mehr

Bundeskanzlerin Merkel

05.09.2019

Handelskrieg und Hongkong: Merkels schwierigste China-Reise?

Die Chinesen sind nervös. Handelsstreit mit Amerika, Unruhen in Hongkong. Auch in der Wirtschaftskooperation mit Deutschland ist Sand im Getriebe. Beim China-Besuch von Merkel steht viel auf dem Spiel. » mehr

Zwei tote Paketdienst-Mitarbeiter in Haldensleben

16.10.2019

Zwei tote Paketdienst-Mitarbeiter an einem Tag

Großeinsatz in Haldensleben in Sachsen-Anhalt: Binnen eines Tages sind zwei Mitarbeiter eines Paketdienstleisters gestorben, ein dritter ist schwer verletzt. Die Umstände sind noch unklar, Ermittlungen laufen. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Unfall Schulbus Milz Römhild

Schulbusunfall | 18.10.2019 Römhild
» 14 Bilder ansehen

Unfall B 281 Sachsenbrunn Sachsenbrunn

Unfall B281 Sachsenbrunn | 16.10.2019 Sachsenbrunn
» 14 Bilder ansehen

Gebäudebrand Merbelsrod Merbelsrod

Gebäudebrand Merbelsrod | 15.10.2019 Merbelsrod
» 14 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
08. 02. 2019
17:09 Uhr



^