Lade Login-Box.
Topthemen: Landtagswahl 2019Freies Wort hilftFolgen Sie uns auf InstagramSport-Tabellen

Hintergründe

Smarter Schwede: Der «Car Guy» übernimmt bei Daimler

Die Frage war nicht mehr ob, sie war nur noch wann: Dass Ola Källenius Daimler-Chef Dieter Zetsche beerben würde, war seit zweieinhalb Jahren ein offenes Geheimnis. Der smarte «Car Guy» steht jetzt schon für einen Generationswechsel bei Daimler.



Ola Källenius
Smart und unaufgeregt - so wird der künftige Daimler-Chef Ola Källenius häufig beschrieben.   Foto: Franziska Kraufmann

Auf die Frage: «Was ist typisch schwedisch an Ihnen», beschrieb der 49-Jährige sich in einem Interview jüngst ganz gut selbst: «Eine optimistische Grundeinstellung, die gelegentlich gepaart ist mit einer nordischen Zurückhaltung.»

Smart, unaufgeregt, höflich und entspannt - sucht man nach Beschreibungen von Ola Källenius, werden meist nur positive Attribute verwendet.

Schon mit Källenius' Berufung in den Vorstand läutete Daimler einen Generationswechsel ein. Als der gebürtige Schwede Anfang 2015 als Mercedes-Vertriebschef in den Daimler-Vorstand aufrückte, senkte er den Altersdurchschnitt deutlich.

Nach seinem Studium in Stockholm und an der Universität St. Gallen wurde Källenius 1993 Mitglied der internationalen Nachwuchsgruppe bei Daimler. Der studierte Wirtschaftswissenschaftler leitete das US-Mercedes-Werk in Tuscaloosa und verantwortete in Großbritannien die Produktion von Formel-1-Motoren. Zeitweise stand er der Tuning-Sparte AMG vor. Den letzten Schliff bekam er seit 2017 als Vorstand für Forschung und Entwicklung.

Bei seiner Bestellung zum Mercedes-Vertriebschef bejubelte Zetsche ihn als «echten Car Guy» (Autotyp). Auch privat begeistert sich der Schwede für Motorsport. Dabei lässt Källenius wenig über sein Privatleben heraus. Er ist mit einer Deutschen verheiratet. Die beiden haben drei Söhne. Seine große Leidenschaft soll American Football sein.

Källenius erste große Herausforderung wird es sein, den Konzern durch das Minenfeld des Dieselskandals zu manövrieren. Dafür braucht es Verhandlungsgeschick nicht nur mit Politikern und Umweltschützern, sondern auch mit verärgerten Kunden. Dabei dürfte ihm eine weitere Eigenschaft zu Gute komme, die ihm viele zuschreiben - den Menschen auf Augenhöhe zu begegnen.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
26. 09. 2018
16:12 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
American Football Autotypen Daimler AG Diesel-Skandal Dieter Zetsche Handelsblatt Interviews Kundenärger Minenfelder Optimismus Umweltschützer Wirtschaftswissenschaftler
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Formel-1-Legende

21.05.2019

Formel 1 in tiefer Trauer nach Lauda-Tod

Diese Nachricht bewegt, besonders die Formel 1. Der Tod von Niki Lauda hat große Trauer in der Motorsport-Königsklasse ausgelöst. » mehr

Norbert Walter-Borjans und Saskia Esken

26.10.2019

Walter-Borjans/Esken: Lieblinge der Linken

Norbert Walter-Borjans und Saskia Esken haben sich bei den Regionalkonferenzen als professionell aufgestelltes Team präsentiert. » mehr

Esther Duflo

14.10.2019

Schritt für Schritt im Kampf gegen Armut

Die Bekämpfung von Hunger, Krankheiten und mangelnder Bildung bleibt trotz Fortschritten eine der schwierigsten Aufgaben der Menschheit. Nun werden drei Ökonomen für ihren Ansatz mit dem Nobelpreis geehrt, darunter die e... » mehr

Hans Dieter Pötsch

24.09.2019

Hans Dieter Pötsch: Angeklagt wegen Marktmanipulation

Von der Vergangenheit eingeholter Chefkontrolleur: Die Braunschweiger Staatsanwaltschaft sieht Pötsch mitverantwortlich für die VW-Abgasaffäre. » mehr

Martin Winterkorn

24.09.2019

Martin Winterkorn: «Mr. Qualität» stolperte über Abgasaffäre

Technik-Freak, «Mr. Qualität» und Ziehsohn von VW-Patriarch Ferdinand Piëch - Martin Winterkorn war lange beim Autobauer aus Wolfburg unantastbar. Bis er 2015 über «Dieselgate» stolperte. » mehr

Herbert Diess

24.09.2019

Herbert Diess: Effizienz-Experte, Kostendrücker und Stratege

Seine Rolle im Sommer 2015 ist umstrittig. Die Staatsanwaltschaft Braunschweig ermittelt gegen Diess. Verdacht: Wissen brisanter Informationen und Zurückhaltung dieser. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Unfall am Rohrer Berg bei Evakuierung des Meininger Stadtgebiets nach Bombenfund

Unfall Meiningen Rohrer Berg |
» 3 Bilder ansehen

Bombenblindgänger in Meiningen

Bombe in Meiningen |
» 70 Bilder ansehen

Narrenzug Bad Salzungen Bad Salzungen

Narren regieren Bad Salzungen | 11.11.2019 Bad Salzungen
» 31 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
26. 09. 2018
16:12 Uhr



^