Lade Login-Box.
Topthemen: Südthüringen kocht 2020Freies Wort hilftFolgen Sie uns auf InstagramSport-Tabellen

Hintergründe

Wer kämpft gegen wen in Idlib?

Die Regierung von Präsident Baschar al-Assad droht mit einer Offensive auf die syrische Rebellenhochburg Idlib. Der Machthaber aus Damaskus kann dabei vor allem auf seine Elitetruppen setzen, die auch schon in anderen Regionen im Einsatz waren.



Baschar al-Assad
Syriens Präsident Baschar al-Assad erhält militärische Unterstützung aus dem Iran und von Russland.   Foto: SANA

Das sind in allererster Linie die Kuwwat al-Nimr, die «Tiger-Kräfte», in Syrien berühmt-berüchtigte Spezialeinheiten, die immer dann auftauchen, wenn es wirklich wichtig für die Regierung ist.

An der Seite der Armee kämpfen Milizen, die vom schiitischen Iran unterstützt worden. Dazu zählen die libanesische Hisbollah, die in den USA und der EU auf der Terrorliste steht, sowie andere bewaffnete Gruppen mit Kämpfern aus Syrien, dem Irak oder Afghanistan. Oppositionsmedien berichteten, auch ehemalige Rebellen aus dem Süden Syriens hätten sich den Regierungstruppen angeschlossen.

Die bewaffneten Regierungsgegner in Idlib sind zersplittert. Ihre Reihen setzen sich aus zahlreichen unterschiedlichen Milizen zusammen. Dazu zählen neben islamistischen Gruppen wie Failak al-Scham oder Ahrar al-Scham auch gemäßigtere. Sie alle haben sich zu dem Bündnis «Nationale Befreiungsfront» zusammengeschlossen. Ihr wichtigster ausländischer Unterstützer ist die Türkei.

Stark ist in Idlib aber vor allem eine andere Gruppe: die Miliz Haiat Tahrir al-Scham (Organisation zur Befreiung Groß-Syriens), die ehemalige Al-Nusra-Front. Sie hat sich offiziell vom Terrornetzwerk Al-Kaida losgesagt, soll aber weiter enge Beziehungen zu ihm haben. Die Miliz hat zu den anderen Rebellen ein gespaltenes Verhältnis. In der Vergangenheit kam es zu Kämpfen gegeneinander. Im Vorfeld des erwarteten Angriffs gibt es aber eine militärische Koordination.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
07. 09. 2018
08:33 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Al-Qaida Baschar al-Assad Elitetruppen Hisbollah Milizen Rebellenhochburgen Regierungen und Regierungseinrichtungen Regierungsgegner Regierungstruppen
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Satellitenbild

16.09.2019

Wer steckt hinter Angriff auf Saudi-Arabien?

Dem Iran ist es in den vergangenen Jahren gelungen, seinen Einfluss in der Region massiv auszudehnen. Dafür nutzt Teheran lokale Verbündete wie die Huthis im Jemen oder die Hisbollah im Libanon. » mehr

Ghassem Soleimani

03.01.2020

Irans berühmt-berüchtigtes Gesicht im Ausland

Der iranische General Ghassem Soleimani tauchte in der Region immer dann auf, wenn es für den Iran um besonders viel ging. » mehr

Trauerzug in Bagdad

04.01.2020

Al-Kuds-Brigaden: Irans Militäreinheit im Ausland

Die Al-Kuds-Brigaden der iranische Revolutionsgarden (IRGC) sind de facto die Militäreinheit des Irans im Ausland, insbesondere in der islamischen Welt. Nach Ahmad Wahidi übernahm Ende der 1990er Jahre der nun getötete G... » mehr

US-Soldaten in Syrien

20.12.2018

Trump beglückt seine Gegner und die Türkei

Das Weiße Haus hält die Aufgaben der US-Truppen in Syrien für erledigt und will sie zurückholen. Fachleute im Westen schlagen die Hände über dem Kopf zusammen. Und Syriens Kurden sind schockiert. » mehr

Luftangriff in Syrien

07.09.2018

Krieg in Syrien vor der letzten großen Schlacht?

Die syrische Regierung zieht ihre Kämpfer in der Region Idlib zusammen. Sie will das letzte große Rebellengebiet zurückerobern. Die Opposition bereitet sich auf einen «Schicksalskampf» vor. » mehr

Trauerfeier für Soleimani

06.01.2020

Warten auf Teherans Racheakt

Die iranische Führung ist entschlossen, den Tod ihres Generals zu vergelten. Vor allem dem Irak droht deswegen neues Chaos. Dabei hat das Krisenland schon genug Probleme. Mittendrin: die Bundeswehr. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Auto überschlägt sich und landet auf Dach Suhl

Unfall Suhl | 23.01.2020 Suhl
» 6 Bilder ansehen

Schulbusunfall nahe Eisenach Berka vor dem Hainich

Schulbusunglück nahe Eisenach | 23.01.2020 Berka vor dem Hainich
» 10 Bilder ansehen

Einfamilienhaus brennt in Schmalkalden Schmalkalden

Brand in Schmalkalden | 23.01.2020 Schmalkalden
» 3 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
07. 09. 2018
08:33 Uhr



^