Lade Login-Box.
Sommerausklang in Südthüringen zum Digital-Abo
Topthemen: Freies Wort hilftCoronavirus in ThüringenFolgen Sie uns auf Instagram

Topthemen

Veranstaltungswirtschaft fürchtet fatale Folgen durch Corona

Immer mehr Veranstaltungen werden aus Sorge vor dem Coronavirus abgesagt. Geht es so die nächsten Wochen so weiter, erwartet ein Branchenvertreter düstere Zeiten für die Veranstalter.



Aufbau der Hannover Messe
Aufbau der Hannover Messe.   Foto: Christophe Gateau/dpa

Der Präsident des Bundesverbands der Konzert- und Veranstaltungswirtschaft, Jens Michow, hat vor schwerwiegenden Folgen für seine Branche durch die Ausbreitung des neuartigen Coronavirus gewarnt.

«Wenn derartige Veranstaltungsabsagen nur über zwei, drei Wochen erfolgen müssen, werden sich zahlreiche Firmen davon nicht wieder erholen können», sagte Michow der Deutschen Presse-Agentur mit Blick auf die Vielzahl der abgesagten Veranstaltungen wegen des Virus Sars-CoV-2.

In der Veranstaltungsbranche herrsche laut Michow zurzeit Ratlosigkeit. Die Bundesländer entschieden jeweils unterschiedlich, ob sie Großveranstaltungen ab 1000 Teilnehmern verbieten oder nicht. «Wir erleben derzeit nicht nur in unserer Branche, sondern in der Wirtschaft allgemein das Problem, dass auf der ganzen Ebene klare Ansagen fehlen», kritisierte er. Bisher gebe es nur Empfehlungen zu Absagen, die den Unternehmen aber keine Planungssicherheit böten.

Michow hält es für falsch, pauschal Veranstaltungen zu verbieten. Stattdessen sollte im Einzelfall geprüft werden, ob eine Absage sinnvoll ist. Dabei solle einerseits berücksichtigt werden, was für ein Publikum vor Ort ist. Also etwa, ob es viele Ältere oder Menschen aus unterschiedlichen Ländern sind. Und andererseits solle geschaut werden, wie die Örtlichkeiten beschaffen sind. Ob die Räume etwa gut durchlüftet sind oder nicht.

Das Maßnahmenpaket der Bundesregierung zur Abfederung von wirtschaftlichen Folgen der Coronavirus-Krise findet Michow prinzipiell gut. Allerdings betonte er: «Der Konzertbranche wird das nur in Ausnahmefällen - bei den größeren Firmen - helfen.» Der mit dem Paket erleichterte Bezug von Kurzarbeitergeld bringe der Veranstaltungswirtschaft nur wenig, da diese nicht so hohe Personalkosten habe. Oftmals hätten Veranstaltungsbetriebe ihr Personal etwa an Agenturen ausgelagert. Die Personalkosten seien deshalb nur gering.

Die Branche habe das Problem, dass eine Veranstaltung an einem bestimmten Termin stattfinden müsse. Werde sie dann abgesagt oder verschoben, könnten Ticketkäufer ihr Geld zurückfordern - der Veranstalter habe dann die Kosten zu tragen. Im Gegensatz zum produzierenden Gewerbe bleibe auch nichts übrig, was man notfalls an einem anderen Tag zu Geld machen könne. «Das macht die Situation der Veranstaltungsbranche so prekär.»

Die Unternehmen müssten Forderungen aus laufenden Krediten bedienen, gleichzeitig stünden keine Einnahmen zur Verfügung, um diese zu tilgen. Michow forderte deshalb Bürgschaften, Steuererleichterungen oder Steueraufschübe für die Branche. Auch Subventionen oder Förderungen seitens des Staats seien angesichts der Höhe der zu tilgenden Kosten notwendig.

Michow rechnet damit, dass zwischen März und Mai rund 80.000 Veranstaltungen abgesagt werden müssen. Den dadurch entstehenden Schaden beziffert er auf etwa 1,25 Milliarden Euro. Der Bundesverband der Konzert- und Veranstaltungswirtschaft hat nach eigenen Angaben 450 Mitgliedsunternehmen.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
14. 03. 2020
09:29 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Agenturen Deutsche Presseagentur Industrie Konzerte und Konzertreihen Kosten Kostenübernahme Kurzarbeitergeld Personalkosten Subventionen Veranstalterbranche Veranstaltungen
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Kurzarbeitergeld

26.08.2020

Regierung sichert Beschäftigten Krisenhilfe bis Ende 2021 zu

Die Wirtschaft kommt nur langsam aus der Corona-Krise. Nicht in allen Branchen läuft es wieder gut. Deshalb greift die Regierung noch einmal tief ins Portemonnaie - und schüttet enorme Krisenhilfen aus. » mehr

Markus Söder

13.03.2020

Coronavirus: Fast alle Bundesländer schließen die Schulen

Zahlreiche Staaten schließen ihre Grenzen für Ausländer. Auch Deutschland reagiert immer drastischer auf die Corona-Krise. Millionen Eltern sind mit einer völlig neuen Situation konfrontiert. » mehr

Söder

07.03.2020

Coronavirus-Krise Thema bei anstehendem Koalitionsgipfel

Kranke Mitarbeiter, kranke Kunden, fehlende Ersatzteile: Die Folgen der weltweiten Coronavirus-Ausbreitung stellen auch Unternehmen vor Probleme. Die Spitzen der Koalition beraten nun am Wochenende über konkrete Hilfen. ... » mehr

Agentur für Arbeit

03.06.2020

Corona-Krise kostet bislang 578.000 Arbeitsplätze

Die Corona-Krise zeigt deutliche Spuren auf dem Arbeitsmarkt. Im Mai, wenn die Arbeitslosigkeit normalerweise zurückgeht, kamen noch einmal 169.000 Arbeitslose hinzu. Zudem ist die Kurzarbeit so hoch wie nie. » mehr

Jens Spahn

29.04.2020

Neues Corona-Paket: Mehr Tests und Hilfen für Arbeitnehmer

Die Bundesregierung legt mit Anti-Corona-Unterstützung nach: Es kommen weitere Gesetze, die Folgen der Krise für Millionen Bürger abfedern sollen. Es geht auch um ein klareres Lagebild der Pandemie. » mehr

US-Soja

12.09.2019

USA und China gehen im Handelskrieg aufeinander zu

Erst kommt eine «Geste des guten Willens» aus Peking, dann eine aus Washington. Im Handelskonflikt zwischen den USA und China, der sich zuletzt immer weiter zuspitzte, senden beide Seiten plötzlich sanftere Signale aus. ... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Oldtimerteilemarkt Suhl Suhl

Oldtimer-Teilemarkt Suhl | 27.09.2020 Suhl
» 44 Bilder ansehen

Wohnungsbrand HBN Hildburghausen

Brand Hildburghausen | 27.09.2020 Hildburghausen
» 21 Bilder ansehen

Schwarzbiernacht mit Remode Suhl

Schwarzbiernacht Remode | 26.09.2020 Suhl
» 79 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
14. 03. 2020
09:29 Uhr



^