Lade Login-Box.
Fotowettbewerb 2020 zum Digital-Abo
Topthemen: Freies Wort hilftCoronavirus in ThüringenFolgen Sie uns auf Instagram

Topthemen

Wegen Corona: Bundestag gibt bis zu einer Milliarde aus

Der Bundestag stellt massive Finanzmittel zum Kampf gegen den neuartigen Coronavirus zur Verfügung.



Coronavirus
"Infektionsgefahr! Zutritt nur für Berechtigte" steht an der Tür am Institut für Medizinische Mikrobiologie, Virologie und Hygiene in Rostock.   Foto: Bernd Wüstneck/dpa-Zentralbild/dpa

«Wir werden zusätzliche Haushaltsmittel zur Verfügung stellen bis zu einer Milliarde Euro», kündigte Unionsfraktionschef Ralph Brinkhaus (CDU) vor einer Sitzung der Unionsfraktion in Berlin an.

Damit solle unter anderem mehr Forschung gefördert werden. Das Parlament wolle das klare Signal setzen: «Der Bundesgesundheitsminister, die Gesundheitsbehörden werden alle Mittel kriegen, die sie brauchen, um gegen die Coronakrise vorzugehen.»

Weltweit haben sich inzwischen mehr als 110.000 Menschen nachweislich mit dem neuen Coronavirus infiziert, die Dunkelziffer liegt Experten zufolge noch wesentlich höher.

In Deutschland waren am Montag die ersten beiden Todesfälle im Zusammenhang mit dem Virus bekannt geworden - beide Menschen stammten aus Nordrhein-Westfalen. Die Zahl der Infizierten in Deutschland stieg bis Montagnachmittag auf 1139, knapp die Hälfte davon verzeichnete NRW.Als Reaktion auf die Coronavirus-Epidemie will der Bundestag sselbst nach Angaben aus der Union von kommender Woche auch keine Besuchergruppen mehr empfangen.

Das teilten der Parlamentarische Geschäftsführer der CSU-Landesgruppe, Stefan Müller, sowie der Parlamentarische Geschäftsführer der Unionsfraktion im Bundestag, Michael Grosse-Brömer (CDU) mit.

Täglich kommen den Angaben zufolge im Schnitt 6000 Besucher in den Bundestag. Einzelne Besucher könnten indes weiter im Bundestag empfangen werden.

In den Fraktionen wird zudem erwogen, bis Mitte oder Ende April keine Großveranstaltungen mehr durchzuführen. Bereits seit Dienstag sind Dachterrasse des Reichstagsgebäudes und Kuppel für Besucher geschlossen. Dies sei auch eine Reaktion auf die Empfehlung von Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) Großveranstaltungen abzusagen, hieß es. Dienstreisen in Risikogebiete sollten nicht mehr genehmigt werden, sagte Müller. Er habe aber derzeit auch keinen entsprechenden Reiseantrag vorliegen. Bei alle anderen Dienstreisen sollte nachgedacht werden, ob diese zwingend nötig seien.

Müller erläuterte, Vertreter der Fraktionen seien mit Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble und der Spitze der Bundestagsverwaltung in regelmäßigem Austausch, welche Maßnehmen der jeweiligen Lage entsprechend ungesetzt werden sollten.

Die begehbare Kuppel des Architekten Sir Norman Foster auf dem historischen Reichstagsgebäude gilt als eine Touristenattraktion. Sie wird laut Bundestag von jährlich mehr als zwei Millionen Menschen besucht. Schäuble hatte die Abgeordneten schon in der vergangenen Woche zur sorgfältigen Beachtung der Hygienemaßnahmen aufgerufen.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
10. 03. 2020
15:35 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Abgeordnete Bundesgesundheitsminister Bundestagspräsidenten Bundestagsverwaltung CDU CDU/CSU-Bundestagsfraktion Coronavirus Deutscher Bundestag Gesundheitsbehörden Gesundheitsminister Jens Spahn Michael Grosse-Brömer Norman Foster Parlamente und Volksvertretungen Ralph Brinkhaus Sir Norman Foster Stefan Müller Wolfgang Schäuble
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Stimmzettel

18.01.2020

AKK: Noch keine Festlegung auf Art der Wahlrechtsreform

Der Bundestag platzt aus allen Nähten. 709 Abgeordnete sitzen mittlerweile im deutschen Parlament. Nun berät die CDU-Spitze über die festgefahrene Reform des Wahlrechts - doch das löst Unruhe bei der bayerischen Schweste... » mehr

Ramelow

23.02.2020

CDU-Kooperation mit Linker in Thüringen - Bundes-CDU dagegen

Politisches Novum: Die CDU in Thüringen will eine Minderheitsregierung mit dem Linken-Politiker Ramelow an der Spitze bis zu Neuwahlen unterstützen. Die Bundes-CDU sendet ein Stoppsignal. Doch Ramelow kämpft um seinen Pa... » mehr

Kramp-Karrenbauer

28.09.2020

CDU-Vorsitzkandidaten einigen sich auf Fahrplan zu Parteitag

Zehn Wochen vor dem Parteitag ist der Machtkampf in der CDU unübersichtlich. Nun haben sich die Kandidaten auf Formate für den internen Wahlkampf geeinigt. Eine Frage aber bleibt offen. » mehr

Kein Abstand

19.09.2020

Fast 2300 Corona-Neuinfektionen in Deutschland

Die Zahl der neuen Corona-Fälle in Deutschland steigt. Auch ältere Menschen infizieren sich wieder etwas mehr. Sie sind besonders anfällig für einen schweren Verlauf. » mehr

Olaf Scholz

30.07.2020

Wirecard: Opposition will Druck auf Regierung hoch halten

Nach der Sondersitzung ist vor der Sondersitzung: Die Aufklärung des Falls Wirecard hat erst begonnen. Bisher gibt es in der Opposition noch keine einheitliche Linie, ob es einen Untersuchungsausschuss geben soll. » mehr

Kramp-Karrenbauer

11.02.2020

CDU-Führungsfrage: AKK beim Zeitplan unter Druck

Der angekündigte Rückzug von Annegret Kramp-Karrenbauer wirft viele Fragen auf. Die Parteichefin selbst will am vereinbarten Fahrplan festhalten. Der sieht eine Entscheidung über die Kanzlerkandidatur erst im Dezember vo... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Flugzeugabsturz Kühndorf Dolmar

Flugzeugabsturz Dolmar | 19.10.2020 Dolmar
» 17 Bilder ansehen

Unfall Tunnel Hochwald

Unfall A71 Tunnel Hochwald |
» 25 Bilder ansehen

Unfall Reichmannsdorf

Unfall Reichmannsdorf |
» 9 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
10. 03. 2020
15:35 Uhr



^