Lade Login-Box.
Topthemen: Landtagswahl 2019Freies Wort hilftFolgen Sie uns auf InstagramSport-Tabellen

Topthemen

Eklat im Kongress: US-Republikaner stürmen Ukraine-Anhörung

Die Anhörung einer Mitarbeiterin des Verteidigungsministeriums gerät zum Aufreger. Rund zwei Dutzend republikanische Abgeordnete dringen in den Sitzungsraum ein und protestieren gegen die nicht öffentliche Anhörung von Laura Cooper.



Anhörung zur Ukraineaffäre
Gut zwei Dutzend republikanische US-Abgeordnete stören mit lautstarkem Protest eine Anhörung in der Ukraine-Affäre.   Foto: Patrick Semansky/AP/dpa » zu den Bildern

Rund zwei Dutzend republikanische Abgeordnete haben im US-Kongress mit lautstarkem Protest eine Zeugenvernehmung in der Ukraine-Affäre gestört.

Die Parlamentarier drangen in einen abhörsicheren Sitzungsraum des Repräsentantenhauses ein und protestierten dagegen, dass die Anhörung hinter verschlossenen Türen stattfinden sollte. Die für Mittwoch geplante Vernehmung einer hochrangigen Mitarbeiterin des Verteidigungsministeriums verzögerte sich um mehrere Stunden. Mit den Anhörungen wollen die Demokraten ein Amtsenthebungsverfahren gegen US-Präsident Donald Trump einleiten.

Bei den vertraulichen Anhörungen sind derzeit nur die Mitglieder der drei ermittelnden Ausschüsse zugelassen - das gilt für Republikaner und Demokraten gleichermaßen. Demokraten sahen in der Protestaktion daher einen politischen Stunt, mit dem von der Schwere der Vorwürfe gegen Trump abgelenkt werden sollte. Der Präsident hingegen dankte den republikanischen Abgeordneten am Donnerstag, dass sie sich gegen die «größte Hexenjagd der amerikanischen Geschichte» stemmten. Er lobte die Abgeordneten als «hart, smart und verständnisvoll».

Mit «Lasst uns rein!»-Rufen hatten die Abgeordneten nach einem Bericht der «New York Times» Einlass verlangt und sich an Polizisten vorbei in den speziell gegen Spionageversuche gesicherten Anhörungsraum gedrängt. Einige Abgeordnete sollen entgegen der Sicherheitsrichtlinien auch ihre Smartphones in den Raum gebracht haben, was auf heftige Kritik stieß. Die im Pentagon für Ukrainepolitik zuständige Laura Cooper war für die Anhörung unter Strafandrohung vorgeladen worden. Am Dienstag hatte dort auch der geschäftsführende US-Botschafters in Kiew, William Taylor, ausgesagt.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
24. 10. 2019
17:43 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Abgeordnete Amtsenthebungsverfahren Anhörungen Donald Trump Joe Biden Kongress der Vereinigten Staaten New York Times Polizistinnen und Polizisten Präsidenten der USA Repräsentantenhaus Republikanische Partei (USA) US-Botschafter Wolodymyr Selenskyj
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Anhörung im Kongress

14.11.2019

Trump rügt Impeachment und weist Zeugenaussage zurück

Es ist ein öffentliches Spektakel: Stundenlang sagen hochrangige Diplomaten in der Ukraine-Affäre vor dem Kongress aus - live übertragen im US-Fernsehen. US-Präsident Trump beklagt das bitterlich. » mehr

Gordon Sondland

06.11.2019

Neue Botschafter-Aussage bringt Trump in Bedrängnis

«Erinnerung aufgefrischt»: Mit einer nachträglichen Erklärung sorgt ein US-Botschafter für neuen Zündstoff in der Ukraine-Affäre. Nachzulesen sind einige Zeugenaussagen jetzt für jeden - aber hilft das den Demokraten in ... » mehr

Mögliches Impeachment

26.09.2019

So könnte ein Impeachment ablaufen

Die Demokraten im US-Kongress haben wegen der Ukraine-Affäre konkrete Schritte eingeleitet für ein mögliches Amtsenthebungsverfahren gegen Präsident Donald Trump. An erster Stelle stehen förmliche Ermittlungen gegen ihn. » mehr

Trumps Filzstift-Notizen

21.11.2019

Wie bedrohlich ist die Ukraine-Affäre für Trump?

Die ersten öffentlichen Anhörungen bei den Impeachment-Ermittlungen gegen US-Präsident Trump haben den Demokraten reichlich Munition geliefert. Aber reicht das für ein Amtsenthebungsverfahren? » mehr

US-Präsident Trump

04.10.2019

Brisante Textnachrichten setzen Trump unter Druck

Eine neue Veröffentlichung feuert die Debatte über möglichen Machtmissbrauch von US-Präsident Donald Trump an. Die Demokraten sehen sich bestätigt. Unterdessen werden in der Ukraine alte Akten geöffnet. » mehr

Nancy Pelosi

26.09.2019

Trump und Mister X - Whistleblower setzt dem Präsidenten zu

Hat Donald Trump etwas zu verbergen? Der anonyme Hinweisgeber in der Ukraine-Affäre wirft dem Weißen Haus Vertuschung vor - und dem Präsidenten Amtsmissbrauch. Mit jedem Tag steigt der Druck auf den Mann, an dem sonst je... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Unfall Schnee Lkw Bedheim Bedheim

Lkw-Unfall Bedheim | 11.12.2019 Bedheim
» 18 Bilder ansehen

Hubschrauber-Säge Baumbeschneidung Sonneberg Sonneberg

Baumfällarbeiten Sonneberg | 09.12.2019 Sonneberg
» 37 Bilder ansehen

Meiningen Mallorca Party

Meiningen Mallorca Party | 08.12.2019 Meiningen
» 138 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
24. 10. 2019
17:43 Uhr



^