Topthemen: Der NSU-ProzessMobilität und EnergieGebietsreformFußball-Tabellen

Topthemen

Verdächtiger gesteht Tötung einer 17-Jährigen

Mit einem Großaufgebot suchen Einsatzkräfte im Rheinland nach einer vermissten 17-Jährigen - und finden schließlich ihre Leiche. Ein Verdächtiger gesteht, sie im Streit getötet zu haben. Der Mann und sein Opfer haben sich erst kurz zuvor kennengelernt.



Kommunale Unterkunft
Blick auf die kommunale Unterkunft in Sankt Augustin, in der neben Flüchtlingen auch Obdachlose untergebracht sind.   Foto: Oliver Berg » zu den Bildern

Ein 19-Jähriger hat gestanden, eine 17-Jährige aus Rheinland-Pfalz getötet zu haben. Ermittler hatten die Leiche am Sonntagabend in einer städtischen Unterkunft für Flüchtlinge und Obdachlose in Sankt Augustin in Nordrhein-Westfalen gefunden.

«Der Beschuldigte räumt ein, Gewalt gegen sie ausgeübt zu haben», sagte der Bonner Oberstaatsanwalt Robin Faßbender. Wegen Totschlags erließ ein Richter Haftbefehl gegen den 19-Jährigen, der die deutsche und kenianische Staatsangehörigkeit besitzt.

Was genau passiert ist, wurde am Tag nach dem Fund des toten Mädchens nur langsam klarer. Die Eltern hatten ihre Tochter am Freitag als vermisst gemeldet. Einem WDR-Bericht zufolge wollte sie angeblich eine Freundin besuchen, kam dort aber nie an. Am Sonntag dann fanden Spaziergänger an einem See bei Sankt Augustin in der Nähe von Bonn Kleidung und die Handtasche der Vermissten. Daraufhin suchten mehr als 150 Einsatzkräfte von Polizei, Feuerwehr und Technischem Hilfswerk das Gewässer und die Umgebung ab. Auch Taucher, Hubschrauber und Hunde waren beteiligt.

Zu diesem Zeitpunkt war die 17-Jährige aus Unkel jedoch bereits tot. Nach Erkenntnissen der Ermittler starb sie bereits in der Nacht zum Samstag. Der mutmaßliche Täter und sein Opfer kannten sich wohl erst seit kurzem. Der 19-Jährige habe in seiner Vernehmung ausgesagt, dass er das Mädchen am Freitagabend kennengelernt habe, sagte Faßbender. Sie seien zusammen in eine Kneipe gegangen, dann sei die junge Frau mit ihm in die Unterkunft gekommen. Dort sei es zu einem Streit gekommen, in dessen Verlauf der Mann gewalttätig geworden sei. Weitere Details wollte Faßbender nicht nennen, eine Waffe sei nicht im Spiel gewesen. Am Ende jedenfalls war die 17-Jährige tot.

Am Freitagabend hatte sie von ihrem Handy aus noch Nachrichten an Bekannte verschickt und in sozialen Netzwerken gepostet. So kamen die Ermittler dem 19-Jährigen schließlich auf die Spur. Als die Beamten ihn in der Unterkunft aufsuchten, habe er gleich zugegeben, dass die 17-Jährige tot in seinem Zimmer liege.

Das Heim für Flüchtlinge und Obdachlose besteht aus weißen, kastenförmigen Wohnblöcken und liegt am Rande eines tristen Gewerbegebiets. Am Zaun legten Bürger am Montag Blumen nieder und stellten Kerzen auf.

Im Heimatort der 17-Jährigen - im gut 20 Kilometer von Sankt Augustin entfernten Unkel - löste die Todesnachricht Bestürzung aus. «Wir sind erschüttert, die ganze Region ist gelähmt», sagte der Bürgermeister der Verbandsgemeinde Unkel, Karsten Fehr (parteilos). «Es ist ganz dramatisch, wenn Eltern ihr Kind beerdigen müssen.» In der Kleinstadt nahe der Landesgrenze von Rheinland-Pfalz zu Nordrhein-Westfalen hängen die Flaggen auf halbmast.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
03. 12. 2018
17:55 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bundespolizei Deutsche Presseagentur Ermittler Flüchtlinge Gewaltdelikte und Gewalttaten Klaus Schumacher Leichen Obdachlose Polizei Rheinland Streitereien Technisches Hilfswerk Verdächtige
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Hans-Georg Maaßen

12.09.2018

Bericht von BfV-Präsident Maaßen: Wesentliche Aussagen

Verfassungsschutz-Präsident Hans-Georg Maaßen hat in einem vierseitigen Bericht zu den Hintergründen seiner umstrittenen Äußerungen im Zusammenhang mit fremdenfeindlichen Vorgängen in Chemnitz Stellung genommen. Die Deut... » mehr

ZURÜCKZIEHUNG - Jamal Khashoggi

26.10.2018

Was bisher über die Tötung Khashoggis bekannt ist

Fest steht: Der saudische Journalist Jamal Khashoggi ist tot. Fest steht auch: Er wurde im Istanbuler Generalkonsulat seines Landes getötet. Auch ansonsten kursieren viele angebliche Einzelheiten zu dem Fall. » mehr

Passagiermaschine

05.10.2018

Luftfahrt-Gipfel beschließt 25 Maßnahmen gegen Flugausfälle

Nach einem Chaos-Sommer für viele Fluggäste haben sich Politik und Wirtschaft auf einige Schritte gegen Verspätungen und Ausfälle geeinigt. Sie versprechen: Das Drama von 2018 wird sich im nächsten Jahr nicht wiederholen... » mehr

G20-Gipfel

29.11.2018

Wieviel Weltordnung gibt es noch?

Putin gegen Trump, Trump gegen Xi und ein Kronprinz, den man der Anstiftung zum Mord verdächtigt: Der G20-Gipfel in Buenos Aires bietet so viel Konfliktstoff wie lange nicht mehr. Und am Ende redet man vielleicht doch wi... » mehr

Olaf Scholz und Angela Merkel

23.11.2018

Zehn Fakten zum Rekord-Haushalt 2019

Es ist ein Bundeshaushalt mit Rekordausgaben, den der Bundestag am Freitag beschlossen hat. Aber Donald Trump wird nicht zufrieden sein. Erstmals berücksichtigt der Etat auch Opfer eines dunklen Kapitels im fernen Chile.... » mehr

Umgestürzter Sprinter

24.09.2018

Herbststurm «Fabienne» hinterlässt große Schäden

Kaum hat der Herbst kalendarisch begonnen, zieht ein schwerer Sturm über Süd- und Mitteldeutschland. Eine Frau stirbt, ein Junge ist in Lebensgefahr. Bahn- und Flugverkehr kehren langsam zurück zur Normalität. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Coca-Cola-Weihnachtstrucks in Meiningen Meiningen

Weihnachtstrucks in Meiningen | 11.12.2018 Meiningen
» 24 Bilder ansehen

Unfall auf dem Autobahnzubringer bei Eisfeld Eisfeld

Unfall auf dem Autobahnzubringer bei Eisfeld | 11.12.2018 Eisfeld
» 9 Bilder ansehen

Pressekonferenz zum Polizeieinsatz in Georgenzell Georgenzell

Tödliche Schüsse in Georgenzell | 10.12.2018 Georgenzell
» 24 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
03. 12. 2018
17:55 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".