Topthemen: Der NSU-ProzessMobilität und EnergieGebietsreformFußball-Tabellen

Schlaglichter

Rohrbomben-Täter nimmt Trumps Kritiker ins Visier

Die an bekannte Kritiker von Präsident Donald Trump versandten Rohrbomben versetzen die politisch tief gespaltenen USA in Aufruhr. Adressiert waren die Päckchen an Ex-Präsident Barack Obama, dessen frühere Außenministerin Hillary Clinton und weitere



Prominente, die als Zielscheiben der politischen Rechten gelten. New Yorks Bürgermeister Bill de Blasio sprach von einem «eindeutigen Terrorakt», die Behörden erhöhten ihre Sicherheitsvorkehrungen vor den Kongresswahlen. Trump rief die Amerikaner zum Zusammenhalt auf.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
25. 10. 2018
04:45 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Außenminister Barack Obama Bill de Blasio Donald Trump Hillary Clinton Kritiker Rohrbomben
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 

Bildergalerie » zur Übersicht

Pressekonferenz zum Polizeieinsatz in Georgenzell Georgenzell

Tödliche Schüsse in Georgenzell | 10.12.2018 Georgenzell
» 24 Bilder ansehen

Unfall zwischen Leimrieth und Bedheim Landkreis Hildburghausen

Unfall zwischen Leimrieth und Bedheim | 09.12.2018 Landkreis Hildburghausen
» 9 Bilder ansehen

Unfall A71 bei Rentwertshausen Rentwertshausen

Unfall auf A71 mit Sperrung | 09.12.2018 Rentwertshausen
» 7 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
25. 10. 2018
04:45 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".