Lade Login-Box.
Fotowettbewerb 2020 zum Digital-Abo
Topthemen: Podcast: Offen gesagt#GemeinsamHandelnCoronavirus in ThüringenCorona-Hilfsbörse

Schlaglichter

Extremsportler will einmal um sein Bundesland rennen

Martin Schedler winkt den Leuten am Straßenrand zu und läuft los. Und damit wird er so schnell auch nicht mehr aufhören. Denn der Sportler will sein Heimat-Bundesland umrunden.



Extremsportler Martin Schedler
Der Extremsportler Martin Schedler läuft an der Saarschleife bei Orscholz vorbei.   Foto: picture alliance/Schedler/Privat/dpa

Der saarländische Extremsportler Martin Schedler hat mit einem Ultralauf rund um sein Bundesland begonnen. Insgesamt 288 Kilometer muss der 39-Jährige dazu auf seiner viertägigen Route zurücklegen. «Es wird ein richtiges Abenteuer. Es ist ein Lebenstraum von mir», sagte der Diplom-Verwaltungswirt am Donnerstag beim Start. Die Idee dazu habe er schon lange gehabt. «Jetzt habe ich die Chance ergriffen in der coronabedingt wettkampffreien Zeit, diesen Traum umzusetzen.»

Die Tour auf dem Saarland-Rundwanderweg startet und endet in Saarbrücken. Sie schließt einen Schwenk zum Dollberg als höchstem Berg des Saarlandes mit ein. Satte 8143 Höhenmeter wird Schedler zu überwinden haben: «Die Tour ist für mich kein Selbstläufer. Sie wird läuferisch die größte Herausforderung in meinem Leben», sagte der Ultraläufer. Er sei «extrem aufgeregt», meinte er vor dem Start.

Schedler läuft seit mehr als 25 Jahren, seit einigen Jahren auch Ultradistanzen - also Strecken, die länger sind als ein Marathon. Mit der jetzigen Tour wolle er in der einschränkenden Corona-Pandemie dazu animieren, das Saarland neu zu entdecken. Außerdem sei sein Ziel, in Zeiten von Corona «ein positives Ereignis» zu schaffen. Auf den Lauf rund um das Saarland habe er sich seit März vorbereitet.

2017 hatte Schedler mit einer anderen Tour Schlagzeilen gemacht: Er war gut 120 Kilometer am Stück gelaufen: Vom tiefsten Ort im Saarland bei Perl an der Mosel zum höchsten Berg von Rheinland-Pfalz, dem Erbeskopf. Zudem läuft er in Nicht-Corona-Zeiten viel im Ausland: Unter anderem war er in Namibia, Marokko und auf Teneriffa.
 

Veröffentlicht am:
11. 06. 2020
11:30 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Extremsportler Sportler
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 

Bildergalerie » zur Übersicht

Motorradunfall Linden

Motorradunfall Linden | 10.07.2020 Linden
» 7 Bilder ansehen

Verkehrsunfall Oberhof Oberhof

Unfall Oberhof | Oberhof
» 6 Bilder ansehen

Verkehrsunfall Hildburghausen Hildburghausen

Verkehrsunfall Hildburghausen | 07.07.2020 Hildburghausen
» 11 Bilder ansehen

Autor

dpa

Kontakt zur Redaktion

Veröffentlicht am:
11. 06. 2020
11:30 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.