Topthemen: Der NSU-ProzessMobilität und EnergieGebietsreformFußball-Tabellen

Schlaglichter

Deutschland hilft bei Beseitigung von Landminen in Kambodscha

Deutschland stellt Kambodscha weitere 500 000 Euro zur Beseitigung von Landminen zur Verfügung, durch die in dem ehemaligen Bürgerkriegsland immer noch jedes Jahr Menschen getötet werden.



Das Geld bekommt nach Angaben der deutschen Botschaft in Phnom Penh eine Hilfsorganisation namens Halo Trust. Insgesamt hat die Bundesrepublik dafür bereits Finanzhilfen von mehr als 20 Millionen Euro gegeben. In Kambodscha liegen aus den Kriegsjahren - insbesondere aus der Zeit der Schreckensherrschaft der Roten Khmer in den 1970er Jahren - immer noch unzählige Minen vergraben.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
09. 11. 2018
06:53 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Landminen Rote Khmer Tötung
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 

Bildergalerie » zur Übersicht

Lauschaer Narren Lauscha

Lauschaer Narren feiern Jubiläen | 19.11.2018 Lauscha
» 29 Bilder ansehen

Kita Sachsenbrunn Sachsenbrunn

Bewegungsfreundliche Kita | 14.11.2018 Sachsenbrunn
» 25 Bilder ansehen

US-Airforce in Erfurt gelandet Erfurt

Airforce-Flieger landet in Erfurt | 13.11.2018 Erfurt
» 8 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
09. 11. 2018
06:53 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".