Lade Login-Box.
Fotowettbewerb 2020 zum Digital-Abo
Topthemen: Podcast: Offen gesagtCoronavirus in ThüringenCorona-HilfsbörseFolgen Sie uns auf Instagram

Schlaglichter

Blitzschäden so hoch wie seit 15 Jahren nicht mehr

Der durch Blitzeinschläge verursachte Gesamtschaden in Deutschland war im vorigen Jahr so hoch wie seit 15 Jahren nicht mehr. Rund 280 Millionen Euro mussten Versicherer 2018 deswegen erstatten - rund 40 Millionen Euro mehr als im Jahr davor. Ein solcher Wert war in Deutschland zuletzt 2004 erreicht worden, teilt der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft mit. Dabei geht die Anzahl der Blitzschäden aufgrund von sichereren Gebäuden immer weiter zurück. «Mit 290 000 Fällen gingen rund 10 000 Meldungen weniger bei den Versicherern ein als 2017», hieß es.



Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
17. 07. 2019
13:55 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft Versicherungen Versicherungsunternehmen
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 

Bildergalerie » zur Übersicht

Brand Muellverbrennung

Brand Müllverbrennung Zella-Mehlis | 02.08.2020 Zella-Mehlis
» 25 Bilder ansehen

Waldbrand Lauscha

Waldbrand Lauscha | 02.08.2020 Lauscha
» 7 Bilder ansehen

Großeinsatz im Schwimmbad Lauscha

Chlor im Schwimmbad Lauscha ausgetretten |
» 21 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
17. 07. 2019
13:55 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.