Lade Login-Box.
Fotowettbewerb 2020 zum Digital-Abo
Topthemen: Freies Wort hilftCoronavirus in ThüringenFolgen Sie uns auf Instagram

Computer

Tiktok: US-Regierung will einstweilige Verfügung kippen

Die Trump-Administration ist nach wie vor überzeugt, dass die in chinesischem Besitz befindliche App Tiktok ein Sicherheitsrisiko für amerikanische Nutzer darstellt. Sie ergreift weitere juristischen Mapnahmen.



Tiktok
Das Logo des Video-Tausch-Unternehmens TikTok.   Foto: -/XinHua/dpa

Die US-Regierung will eine Gerichtsentscheidung kippen, die ihr Vorgehen gegen die populäre Video-App Tiktok blockierte.

Wie aus Gerichtsunterlagen hervorgeht, legte sie am Donnerstag Berufung gegen die einstweilige Verfügung ein, mit der der geplante Download-Stopp für die Tiktok-App in den USA Ende September ausgesetzt wurde.

Zugleich läuft der Countdown für Tiktok aber grundsätzlich weiter: Das Gericht in Washington hatte den Antrag der Firma abgelehnt, auch gegen das zum 12. November drohende Komplett-Aus für die App in den USA vorzugehen.

Bei dem Download-Stopp sollte Tiktok aus den amerikanischen App Stores von Apple und Google verschwinden. Nutzer, die die App bereits auf ihren Smartphones haben, hätten zwar genauso wie bisher auf Tiktok zugreifen können.

Man hätte die App dann aber nicht mehr neu herunterladen können. Der Richter in Washington zweifelte an der rechtlichen Basis für das Vorgehen der US-Regierung und gab deshalb dem Antrag von Tiktok auf eine einstweilige Verfügung statt.

© dpa-infocom, dpa:201009-99-883319/2

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
09. 10. 2020
20:11 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Apple Google Mobile Apps Smartphones TikTok US-Regierung Video-Apps
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Apple fordert im «Fortnite»-Streit Schadenersatz

29.09.2020

Richterin erwartet Prozess in «Fortnite»-Streit im Juli 2021

Fans des Online-Spiels «Fortnite» mit iPhones müssen sich auf längere Turbulenzen durch den Streit der Entwickler mit Apple einstellen. Vor Juli komme kaum zu einem Prozess sagte die zuständige Richterin. Eine Kompromiss... » mehr

Streit um Tiktok in Pakistan

19.10.2020

Pakistan schaltet Video-App Tiktok wieder frei

Wegen «unmoralischer Inhalte» war Tiktok vor einigen Tagen in Pakistan blockiert worden. Jetzt soll der Anbieter den Behörden versichert haben, genauer hinzusehen. » mehr

«Fortnite»-Macher Epic Games

09.09.2020

«Fortnite»-Streit: Apple fordert Schadenersatz

Der Streit um vermeintlich unfairen Wettbewerb bei Apples App-Store-Politik geht in die nächste Runde. Nun zieht der iPhone-Hersteller selbst vor Gericht. » mehr

Corona-Warn-App

02.09.2020

Jeder Zweite will Corona-Warn-App nicht installieren

Mit knapp 18 Millionen Downloads ist die deutsche Corona-Warn-App die erfolgreichste aller freiwilligen Tracing-Apps weltweit. Dennoch wollen viele Menschen die App nicht installieren. Das RKI sagt, Freiwilligkeit gehört... » mehr

Online-Spiel «Fortnite»

25.08.2020

Richterin bremst Apples Vorgehen gegen «Fortnite»-Macher

Im Streit zwischen den Machern des Online-Spiels «Fortnite» und Apple hat eine Richterin in Kalifornien den iPhone-Konzern gebremst. » mehr

Die Corona-Warn-App

29.09.2020

EU-Länder tauschen Daten der Corona-Warn-Apps aus

In Deutschland wird die Corona-Warn-App von schätzungsweise 15 Millionen Menschen aktiv genutzt. Bislang verfolgt sie nur Kontakte in der Bundesrepublik. Künftig kann die App aber über eine Schnittstelle auch auf Daten a... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Wohnungsbrand Oberhof

Brand Oberhof Schloßbergstraße |
» 23 Bilder ansehen

Brand Halle Lengfeld

Brand Halle Lengfeld | 25.10.2020
» 6 Bilder ansehen

Keramikmarkt Römhild

Keramikmarkt Römhild |
» 45 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
09. 10. 2020
20:11 Uhr



^