Lade Login-Box.
Fotowettbewerb 2020 zum Digital-Abo
Topthemen: Freies Wort hilftCoronavirus in ThüringenFolgen Sie uns auf Instagram

Computer

Studie: Vorbehalte der Verbraucher gegen KI nehmen ab

Die Skepsis in der Bevölkerung Künstlicher Intelligenz gegenüber nimmt ab. Noch vor drei Jahren lagen Befürworter und Skeptiker gleichauf. Inzwischen erkennt eine deutliche Mehrheit der Menschen in Deutschland die Chancen der Künstlicher Intelligenz.



Künstliche Intelligenz
Roboter «Alfie» ist eine Moral Choice Machine der TU Darmstadt. In Darmstadt soll ein Zentrum für Künstliche Intelligenz (KI) entstehen.   Foto: Arne Dedert/dpa

Die Menschen in Deutschland stehen Anwendungen von Künstlicher Intelligenz (KI) nicht mehr so skeptisch gegenüber wie noch vor drei Jahren. Bei einer am Montag in Berlin veröffentlichten Umfrage des Digitalverbandes Bitkom sagten rund zwei Drittel (68 Prozent), dass sie KI eher als Chance sehen.

Nur 29 Prozent der Befragten sagten, dass sie KI eher als Gefahr einschätzen. Bei einer Umfrage im Jahr 2017 lagen Befürworter und Skeptiker noch gleichauf.

Die Akzeptanz von KI variiert aber stark je nach Einsatzgebiet. So befürworten 75 Prozent der Menschen in Deutschland einen Einsatz in der Pflege, 73 Prozent in Ämtern und Behörden, 67 Prozent in der Medizin und 54 Prozent in den Personalabteilungen. Dabei befürchtet allerdings knapp die Hälfte der Befragten (49 Prozent), dass eine KI Bewerber ohne sachlichen Grund ablehnt, weil etwa der Algorithmus bestimmte Personen diskriminiere. Bei der Betreuung von Kleinkindern sind nur 38 Prozent der Meinung, dass KI eingesetzt werden sollte.

Umstritten ist die Frage, welche Rolle KI im Verkehr spielen soll. Drei Viertel (76 Prozent) gehen davon aus, dass sich KI-unterstützte Warnsysteme im Auto in den kommenden zehn Jahren durchgesetzt haben werden. 60 Prozent rechnen innerhalb von zehn Jahren mit dem Durchbruch selbstfahrender Busse auf den Straßen. Aber nur 44 Prozent erwarten selbstfahrende U- oder S-Bahnen, 39 Prozent Fernzüge und 37 Prozent selbstfahrende Lieferwagen. Autonome Autos können sich 30 Prozent innerhalb von zehn Jahren auf deutschen Straßen vorstellen. Autonom fliegende Passagierflugzeuge in den nächsten zehn Jahren erwarten dagegen nur sechs Prozent, obwohl in diesem Bereich Autopilot-Systeme bereits eine große Rolle spielen.

Wenn die KI im Auto komplett das Steuer übernimmt, sehen viele Menschen schwarz: Nur jeder Dritte (36 Prozent) sagt, selbstfahrende Autos würden schwere Unfälle und viele Tote vermeiden. Aber deutlich mehr (57 Prozent) gehen davon aus, dass es durch selbstfahrende Autos vermehrt zu schweren Unfällen mit vielen Toten kommen wird. «Dabei ist gerade die zusätzliche Sicherheit einer der wichtigsten Gründe für die Entwicklung autonomer Fahrzeuge», sagte Bitkom-Präsident Achim Berg. Er verwies auf die amtliche Unfallstatistik: «Aktuell werden 9 von 10 Unfällen mit Verletzten oder Toten in Deutschland durch menschliches Fehlverhalten verursacht.»

Berg forderte einen Kurswechsel beim Umgang mit Daten, damit Deutschland eine weltweite Führungsrolle bei Künstlicher Intelligenz einnehmen könne. «Datenverfügbarkeit und Datensouveränität müssen als Leitbild die Datensparsamkeit ersetzen», sagte der Bitkom-Präsident. Forderungen nach einer eigenständigen KI-Regulierung zeugten von einem falschen Bild von Künstlicher Intelligenz. «Regulierung sollte immer eine Anwendung und ihre Auswirkungen betreffen, nicht die Technologie als solche», betonte Berg. «Wir brauchen keinen Algorithmen-TÜV.»

© dpa-infocom, dpa:200928-99-738621/3

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
28. 09. 2020
10:56 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Auto Bevölkerung Daten und Datentechnik Debakel Fahrzeuge und Verkehrsmittel Omnibusse S-Bahn Säuglinge und Kleinkinder Umfragen und Befragungen Verkehr
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Autonomer Linienbetrieb

26.02.2020

Holpriger Start für Roboter-Bus in Monheim

Selbstfahrend, vollelektrisch, kostenlos: Fünf autonome Busse sollen die Kleinstadt Monheim am Rhein zum Vorreiter der Mobilitätswende machen. Es klingt fast zu schön, um wahr zu sein - und klappt anfangs auch nur beding... » mehr

Produktion Volkswagen ID.3 in Zwickau

24.11.2020

Studie: Digitalisierung hilft bei Erreichen der Klimaziele

Auch die Digitalwirtschaft sieht den Klimawandel als eine globale Krise an, die nur mit entschiedenem Handeln überwunden werden kann. Eine konsequente Digitalisierung könnte den CO2-Ausstoß massiv reduzieren. » mehr

Deutsche Schulen hinken digital hinterher

29.09.2020

Pisa-Auswertung: Deutsche Schulen hinken digital hinterher

Über die digitale Ausstattung von Schulen und Schülern in Deutschland wurde im Zuge der Corona-Krise viel diskutiert. Eine Sonderauswertung der letzten Pisa-Erhebung zeigt nun, wie Deutschland bei dem Thema zuletzt hinte... » mehr

Ulrich Kelber

29.09.2020

Unternehmen hadern mit Datenschutz-Grundverordnung

International genießt die Europäische Datenschutz-Grundverordnung den Ruf einer sinnvollen und konsequenten Regelung. Unternehmen in Deutschland tun sich mit der Umsetzung allerdings schwer und fühlen sich mit ihren Prob... » mehr

Continental AG

28.07.2020

Continental beschleunigt Entwicklung mit Supercomputer

Beim Autozulieferer Continental arbeitet ein eigener Supercomputer, der zu den 500 leistungsstärksten Maschinen der Welt gehört. Dem Computer-Konzern Nvidia könnte das helfen, einen Platz in künftigen Fahrzeugen zu siche... » mehr

Toyota auf der CES 2020

09.01.2020

Wie weit ist das autonome Fahren?

Die Vorstellung von autonom fahrenden Autos, Bussen und Taxis fasziniert viele Menschen. Bei Testfahrten ist der Fahrer schon Passagier. Bis wir uns im Auto entspannt zurücklehnen können, wird es aber noch dauern. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Verkehrsbehinderungen A73 Suhl A 73/Suhl

Verunreinigung A73 | 26.11.2020 A 73/Suhl
» 3 Bilder ansehen

Verkehrsunfall Hildburghausen 26.11.20 1 Hildburghausen

Unfall Hildburghausen | 26.11.2020 Hildburghausen
» 4 Bilder ansehen

Demo Corona HBN Hildburghausen

Anti-Corona-Demo Hildburghausen | 25.11.2020 Hildburghausen
» 23 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
28. 09. 2020
10:56 Uhr



^