Lade Login-Box.
Sommerausklang in Südthüringen zum Digital-Abo
Topthemen: Freies Wort hilftCoronavirus in ThüringenFolgen Sie uns auf Instagram

Computer

Google: Strengere Qualitätskontrolle für Suchergebnisse

Google will in seinem Kerngeschäft - der Suchmaschine - für Verlässlichkeit sorgen. Eine Änderung betrifft neue Vorgaben für die sogenannte Autovervollständigung.



Suchmaschine
Google-Suche auf einem iPad.   Foto: Lukas Schulze/dpa

Google wird seine Suchergebnisse künftig stärkeren Qualitätssicherungsmaßnahmen unterwerfen. Das kündigte der mit Abstand wichtigste Suchmaschinenbetreiber an. Die Änderungen betreffen vor allem die Inhalte, die in hervorgehobenen Bereichen auf der Ergebnisseite erscheinen.

Das ist zum einen die Faktenbox («Knowledge Panel»), die immer dann erscheint, wenn in der Suchanfrage eine Person, ein Ort oder ein anderes Objekt («Entität») erkannt werden. Zum anderen werden die angezeigten Schlagzeilen («Featured Snippets») und die Autovervollständigungs-Funktion («Autocomplete») fest definierten Richtlinien unterworfen, sagte Google-Manager David Graff.

Die Anwender müssten sich auf die Suchergebnisse verlassen können, sagte Google-Vizepräsident Pandu Nayak, der das «Search Quality Team» leitet. «In einem Jahr, in dem der Zugang zu verlässlichen Informationen wichtiger denn je ist - von Covid-19 über Naturkatastrophen bis hin zu wichtigen Momenten der Bürgerbeteiligung auf der ganzen Welt - bleibt unser langjähriges Engagement für Qualität der Kern unserer Mission, die Informationen der Welt zugänglich und nützlich zu machen.» Die Liste der herkömmlichen Suchergebnisse wird dagegen nicht den Richtlinien unterworfen, betonte Graff. «Sie können alles in den Suchschlitz eintippen. Und wir liefern passende Resultate.» Bei der Faktenbox, die oft Informationen der Wikipedia anzeigt, soll ein spezielles Programm gegen Vandalismus sicherstellen, dass keine falschen Informationen durch Manipulation prominent auf der Suchergebnisseite erscheinen.

Bei der Autovervollständigungs-Funktion werden einige Themen ausgeklammert. So wird beispielsweise bei der Suche «Spenden für ...» kein bestimmter Wahlkandidat vorgeschlagen. In Deutschland war diese Funktion in der Vergangenheit auch mehrfach Gegenstand von Rechtsstreitigkeiten, weil das System verleumderische Begriffe für die Vervollständigung von Suchanfragen vorgeschlagen hatte.

Um die Qualität der Suchmaschine zu verbessern, setzt Google nach Angaben von Nayak über 10.000 menschliche Prüfer ein, die Suchergebnisse bewerten. Diese Bewertungen hätten zwar keinen unmittelbaren Einfluss auf ein bestimmtes Suchresultat, dienten aber als Lernmaterial für die künstliche Intelligenz, mit der die Algorithmen von Google trainiert würden. Dabei fokussiere man sich auf Themen, die auf die Finanzen oder die Gesundheit der Anwender Einfluss haben («Your Money - Your Life»).

Cathy Edwards, die als Vizepräsidentin für die technischen Aspekte der Such-Funktion verantwortlich ist, sagte, durch besserte Algorithmen habe Google die Zeit für das Erkennen einer brisanten Nachrichtenlage («Breaking News») von 40 Minuten vor einigen Jahren auf mittlerweile 5 Minuten reduzieren können. Am Abend der Präsidentenwahl in den USA am 3. November werde man sich aber Zeit lassen. Auf den Google-Seiten werde erst dann ein Sieger verkündet, wenn dieser zweifelsfrei feststehe. Dabei verlasse man sich auch auf Informationen der Nachrichtenagentur AP.

© dpa-infocom, dpa:200910-99-511801/2

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
10. 09. 2020
21:14 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Algorithmen Google Intelligenz Künstliche Intelligenz Lernmittel und Lernmaterialien Manipulation Naturkatastrophen Rechtsstreits Vandalismus Websuchmaschinen Wikipedia
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Cliqz

29.04.2020

Burda stellt Datenschutz-Browser und Suchmaschine Cliqz ein

Cliqz-Gründer Jean-Paul Schmetz: «Wir haben jedoch gegen einen übermächtigen Gegner wie Google, der den Markt in jeglicher Hinsicht dominiert und abschottet, langfristig keine Chance.» » mehr

Margrethe Vestager

18.09.2020

EU: Mit Supercomputern ins «digitale Jahrzehnt»

Europäische Cloud, europäische E-Identität, neue Supercomputer: Die EU-Kommissionschefin von der Leyen will digital hoch hinaus. Nun wird ihre Behörde konkret. » mehr

Mozilla

12.08.2020

Firefox-Entwickler Mozilla streicht ein Viertel der Jobs

Die Umsätze haben sich mit der Corona-Pandemie für den Firefox-Entwickler Mozilla drastisch reduziert. Nun müssen rund 250 Mitarbeiter gehen. » mehr

Künstliche Intelligenz

15.02.2019

Deutschland will bei Künstliche Intelligenz aufholen

Künstliche Intelligenz - das Wort dürfte bei vielen Menschen erst einmal Verunsicherung hervorrufen. Was genau passiert in den nächsten Jahren wo und wie? Sicher scheint: KI wird das Berufs- und Privatleben verändern. » mehr

Innovationskonferenz DLD

20.01.2019

Facebook-Managerin Sandberg: Wir haben uns geändert

Nach dem Horror-Jahr für Facebook nutzt Top-Managerin Sheryl Sandberg die DLD-Konferenz in München, um den Wandel des Online-Netzwerks zu betonen. Es ist ein Monolog, Fragen sind nicht vorgesehen. » mehr

Tim Berners-Lee

12.03.2020

Tim Berners-Lee: Internet funktioniert nicht für Frauen

Tim Berners-Lee, der Erfinder des World Wide Web, setzt sich seit Jahren für ein freies Web ein. Bislang warnte er vor allem vor einer drohenden Dominanz von Diensten wie Facebook. Nun fordert er ein Web, das für alle Me... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

SEK schießt Mann in Lengfeld an Lengfeld

SEK-Einsatz Lengfeld | 29.09.2020 Lengfeld
» 16 Bilder ansehen

Gebäudebrand Hildburghausen Hildburghausen

Gebäudebrand Hildburghausen | 29.09.2020 Hildburghausen
» 14 Bilder ansehen

Oldtimerteilemarkt Suhl Suhl

Oldtimer-Teilemarkt Suhl | 27.09.2020 Suhl
» 44 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
10. 09. 2020
21:14 Uhr



^