Lade Login-Box.
Fotowettbewerb 2020 zum Digital-Abo
Topthemen: Podcast: Offen gesagt#GemeinsamHandelnCoronavirus in ThüringenCorona-Hilfsbörse

Computer

Waymo-Chef: Menschen am Steuer werden nicht verdrängen

Der Siegeszug autonomer Fahrzeuge auf den Straßen dürfte doch länger dauern, als zunächst erhofft. Autonome Autos könnten aber beim Pendelverkehr helfen, schätzt John Krafcik, Chef der Roboterfirma Waymo.



Roboterwagen
Ein selbstfahrendes Auto der Google-Schwesterfirma Waymo.   Foto: Andrej Sokolow/dpa

Die Roboterwagen-Firma Waymo stellt sich darauf ein, dass Software für selbstfahrende Autos den Menschen nicht komplett vom Steuer verdrängen wird.

«Wir werden auch in Zukunft unglaublich viele interessante Autos für menschliche Fahrer erleben, vielleicht sogar mehr als in der Vergangenheit», sagte der Chef der Google-Schwesterfirma, John Krafcik, der Zeitschrift «Auto Motor und Sport». Autonomes Fahren könne dagegen beim Pendeln helfen und die Straßen sicherer machen.

Krafcik schlägt damit andere Töne ein als es unter Entwicklern selbstfahrender Autos lange üblich war. Sie verwiesen oft darauf, Fehler von Menschen am Steuer seien für mehr als 90 Prozent der tödlichen Unfälle verantwortlich und ein flächendeckender Übergang zum autonomen Fahren werde viele Leben retten. Allerdings stellte sich in den vergangenen Jahren heraus, dass es deutlich länger als anfangs erwartet dauert, die Roboterwagen-Software zum Einsatz im Alltag zu bringen.

Waymo gilt als besonders weit bei der Entwicklung der Technologie und betreibt testweise einen Robotaxi-Service in Teilen der Stadt Phoenix in Arizona. Die Google-Schwesterfirma will ihre Software, den «Waymo Driver» (Fahrer) auch Autoherstellern anbieten. «Wir denken intensiv darüber nach, welches die beste Art ist, den Waymo-Fahrer auf deutschen Straßen einzuführen. Ich bin persönlich stark motiviert, das zu machen», sagte Krafcik zu «Auto Motor und Sport».

Zugleich bekräftigte er, dass die Roboterwagen-Software seiner Firma ohne den superschnellen 5G-Datenfunk auskomme, der oft als Voraussetzung für das autonome Fahren bezeichnet wird. «Waymo braucht kein 5G - oder 4G. Alles, was wir brauchen, ist an Bord des Autos», sagte Krafcik. Mobilfunk benötigten die Autos nur für Zusatzdienste wie etwa die Flottenüberwachung.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
11. 03. 2020
16:53 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
5G Auto Autofirmen Debakel Fahrzeuge und Verkehrsmittel Fehler Mobilfunk-Technik und Mobilfunktelefonie Pendelverkehr Technik
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
LTE

19.05.2020

Die 4. Mobilfunkgeneration ist lange noch nicht obsolet

Schon vor zehn Jahren wurde der «Datenturbo» im Mobilfunk versprochen. Damals endete die Versteigerung der Frequenzen für die neuen LTE-Netze. Mit der 4. Mobilfunkgeneration wurde das Fundament für ganz neue Dienste gele... » mehr

Kooperation zwischen Vodafone und Ehang

18.10.2019

Vodafone und Flugtaxi-Anbieter EHang kooperieren bei 5G

Drohnen und Flugtaxis des chinesischen Technologiekonzerns EHang sollen in Europa künftig die 5G-Netze von Vodafone verwenden. Die beiden Firmen haben eine europaweite Kooperation gestartet. » mehr

Tödlicher Tesla-Unfall

26.02.2020

US-Ermittler: Schärfere Regeln für Kfz-Assistenzsysteme

Sie können die Fahrer in falscher Sicherheit wiegen - und damit zu tödlichen Unfällen führen: Hochentwickelte Assistenzsysteme im Auto stehen jetzt verstärkt auf dem Prüfstand von US-Ermittlern. » mehr

Digitalradio DAB+

09.09.2019

Reichweite für Digitalradio DAB+ in Deutschland wächst

Beim Digitalradio können Hörer aus einem größeren Programmangebot als UKW auswählen. Bei den technischen Alternativen hat DAB+ gegenüber dem Internet-Radio die Nase vorn, auch weil der Standard in absehbarer Zeit im jede... » mehr

Selbstfahrendes Auto von Waymo

08.10.2019

Waymo schickt Roboterwagen nach Los Angeles

Die Google-Schwesterfirma Waymo bringt ihre Roboterwagen erstmals in das von chronischen Staus geplagte Los Angeles. » mehr

Autohaus

30.03.2020

Autobauer werden in Corona-Krise zu Direkt-Verkauf greifen

Die Coronavirus-Krise wird Autohersteller nach Experteneinschätzung dazu bringen, mehr Fahrzeuge direkt über das Internet an Verbraucher zu verkaufen. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Autokino Konzert mit der Band Die Letze Rettung Meiningen

Autokino Konzert | 27.06.2020 Meiningen
» 24 Bilder ansehen

AfD Treffen in Suhl Suhl

AfD Treffen in Suhl | 26.06.2020 Suhl
» 27 Bilder ansehen

Brand in Schmalkalden Schmalkalden

Brand Carport Schmalkalden | 24.06.2020 Schmalkalden
» 5 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
11. 03. 2020
16:53 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.