Lade Login-Box.
Corona Newsletter Gemeinsam handeln
Topthemen: #GemeinsamHandelnCoronavirus in ThüringenCorona-HilfsbörseFreies Wort hilft

Computer

Samsung: Smart-Home-Nutzer wollen Strom sparen

Käufer von vernetzten Geräten für ein «Smart Home» wollen vor allem die Sicherheit ihres Zuhauses erhöhen und den Energieverbrauch in Haus oder Wohnung verringern.



Samsung auf der Technik-Messe CES
Ein Smart-Kühlschrank der Firma Samsung auf der Technik-Messe CES in Las Vegas.   Foto: John Locher/AP/dpa

Das seien die mit Abstand wichtigsten Kaufkriterien, sagte Samsung-Manager Thorsten Böker der dpa zur Eröffnung eines neuen Ausstellungsraums für vernetzte Produkte am Firmensitz in Schwalbach.

In der Weihnachtszeit haben demnach die Haushalte in Deutschland im vergangenen Jahr allein für die Beleuchtung 600 Millionen Kilowattstunden Strom verbraucht. Das sei mehr als der Jahresverbrauch von Grönland. Durch konsequentes Energiemanagement etwa über Samsungs SmartThings-Plattform lasse sich der Energieverbrauch über das ganze Jahr hin mit verschiedenen Profilen optimieren.

Der in Schwalbach eröffnete «Connected Living Showroom» soll das Potenzial vernetzter Geräte erfahrbar machen und sei bewusst als Erlebnisraum konzipiert, sagte der Chef von Samsung Electronics in Deutschland, Sangho Jo. Der Showroom sei für Menschen aus Wirtschaft, Politik und Schulen offen und solle auch als Veranstaltungsraum zur Verfügung stehen. «Die Digitalisierung geht alle Gesellschaftsteile an - von der Schulklasse bis zur Seniorin.»

Die einzelnen Bereiche des Showrooms sind wie Räume einer großen Wohnung gestaltet und mit zahlreichen intelligenten Produkten bestückt, die sich ausprobieren lassen. Mit der SmartThings-Plattform sind nach Angaben des Unternehmens inzwischen über 800 Geräte in Deutschland kompatibel. So lässt sich etwa der Ton des Fernsehers aus der Soundbar per Smartphone oder Sprachbefehl bedienen, die Rollläden herunterfahren oder der Energieverbrauch kontrollieren.

In der Unterhaltungselektronik gilt das «Internet der Dinge» mit den verschiedensten intelligenten Komponenten als großes Wachstumsfeld. Nach Angaben des Digitalverbands Bitkom nutzen bereits drei von zehn Menschen in Deutschland mindestens eine Smart-Home-Anwendung in ihrem Zuhause - Tendenz steigend. Das Hamburger Marktforschungsinstitut Splendid kam zuletzt in einer repräsentativen Umfrage sogar auf 46 Prozent der Menschen in Deutschland, die mindestens eine Smart-Home-fähige Anwendung nutzen.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
12. 12. 2019
17:38 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Deutsche Presseagentur Energiebedarf und Energieverbrauch Gerät Internet Kilowattstunden Marktforschungsinstitute Samsung Electronics Samsung Group Schulen Schulklassen Schutz Unternehmen
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Svenja Schulze

02.03.2020

Wie Schulze Digitalisierung grün machen will

Jede Google-Anfrage, jedes YouTube-Video, jedes Foto auf WhatsApp verbraucht Strom - nicht nur über Handy oder Computer, sondern auch in Rechenzentren. Umweltministerin Schulze warnt vor den Folgen der Digitalisierung fü... » mehr

Wolfgang Kreißig

26.03.2020

Medienanstalten: Jugendschutz auf Betriebssysteme ausweiten

Der Bund plant eine Novellierung des Jugendschutzgesetzes. Die Landesmedienanstalten finden, dass eine Alterskennzeichnung für Spiele und Filme im Internet nicht ausreicht und machen einen Vorschlag. Doch andere haben Fr... » mehr

iPad

18.03.2020

Apple kündigt neue iPad-Modelle an

Zwei Jahre nach der letzten größeren Produkt-Offensive im Markt der Tablet-Computer hat Apple am Mittwoch vier neue iPad-Modelle vorgestellt. » mehr

WLAN

26.02.2020

Erneut Sicherheitslücke in WLAN-Verschlüsselung entdeckt

Zwei Jahre nach der Aufdeckung einer gravierenden Sicherheitslücke im WLAN-Verschlüsselungsprotokoll mit dem Namen «Krack» haben Sicherheitsforscher erneut eine massive Schwachstelle gefunden. » mehr

Z Flip

12.02.2020

Samsung glaubt weiter an Zukunft von Falt-Smartphones

Faltbare Smartphones sorgten für viel Aufsehen - blieben bisher aber ein Nischen-Angebot. Doch Samsung glaubt an die Geräteklasse und legt nach. Mit dem neuen Modell orientiert sich der Weltmarktführer an einem Handy-Kla... » mehr

Schulunterricht zu Hause

23.03.2020

Holpriger Start ins Online-Zeitalter für Schulen

Etwa 32.500 Schulen in Deutschland sind zur Zeit geschlossen, um die Verbreitung des Coronavirus einzudämmen. Das Internet soll nun dabei helfen, den Schulbetrieb aufrecht zu erhalten. Dafür ist Deutschland nur bedingt g... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Massenschlägerei Messerstecherei Suhl Suhl

Massenschlägerei Asylheim | 09.04.2020 Suhl
» 16 Bilder ansehen

Unfall Ilmenauer Straße Suhl Suhl

Unfall Suhl | 08.04.2020 Suhl
» 5 Bilder ansehen

Pkw Unfall Meiningen Meiningen

Pkw Unfall Meiningen | 07.04.2020 Meiningen
» 3 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
12. 12. 2019
17:38 Uhr



^