Lade Login-Box.
Topthemen: Landtagswahl 2019Freies Wort hilftFolgen Sie uns auf InstagramSport-Tabellen

Computer

Westeuropa holt mit 5G im internationalen Mobilfunkmarkt auf

In Westeuropa werden bis zum Jahr 2025 nach einer Prognose des Netzausrüsters Ericsson mehr als die Hälfte aller Smartphone-Besitzer mit der fünften Mobilfunkgeneration 5G online sein.



Mobilfunkstandard 5G
Beim mobilen Datenverbrauch wird Westeuropa der Prognose zufolge dank 5G mit durchschnittlich 36 Gigabyte pro Monat hinter Nordamerika auf den zweiten Platz vorrücken.   Foto: Sina Schuldt/dpa

Der 5G-Anteil an Mobilfunkverträgen werde bis 2025 in Westeuropa auf 55 Prozent steigen, prognostizierte der schwedische Konzern. Mit dieser Entwicklung hole Westeuropa im internationalen Vergleich deutlich auf und liege dann nur noch knapp hinter Nordostasien (56 Prozent) auf dem dritten Platz. An erster Stelle sieht die Studie die Region Nordamerika. Dort werden nach Ericsson-Schätzung bis dahin drei von vier Smartphone-Besitzern im 5G-Netz funken (74 Prozent).

Beim mobilen Datenverbrauch wird Westeuropa der Prognose zufolge dank 5G mit durchschnittlich 36 Gigabyte pro Monat auf den zweiten Platz vorrücken. Spitzenreiter ist hier ebenfalls Nordamerika (45 Gigabyte pro Monat). Ericsson geht davon aus, dass bis zum Jahr 2025 insgesamt 540 Millionen Mobilfunkverträge in Westeuropa aktiv sein werden.

In der Studie schildert der Provider SK Telecom, wie die Nutzung von 5G in Südkorea ausgebaut wird. Der Anbieter hat dabei zunächst die Abdeckung von Sport-Stadien und Eventlocations für E-Sport-Veranstaltungen im Fokus. Weiterhin wurde das Netz in zehn eng definierten Gebieten gefördert, in denen ein besonders hoher Bedarf für Datennutzung erwartet wurde. Im Sommer habe man zudem bekannte Strände und Schwimmbäder versorgt. Außerdem habe man gezielt Projekte in Städten zu den Themen Smart City, Smart Office und Smart Hospital gefördert.

Der Umstieg auf 5G lässt sich auch in der Statistik des Providers ablesen. Schon heute nutzten die Kunden von SK Telecom 2,8 Mal so viele Daten via 5G (26,6 Gigabyte pro Monat und Smartphone) wie sie aktuell über 4G (9,5 Gigabyte pro Monat und Smartphone) übertragen. Die Kunden sind dabei bereit, für 5G-Pakete einen kleinen Aufpreis zu zahlen. Dieser Aufschlag dürfe aber 20 Prozent im Vergleich zu annähernd vergleichbaren 4G-Angeboten nicht übersteigen.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
25. 11. 2019
14:34 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
5G Ericsson Gigabyte Internationaler Vergleich Internationalität und Globalität Mobilfunkmarkt Mobilfunkverträge Nordamerika Schwedische Konzerne
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
5G-Sendemast

02.12.2019

5G: Ericsson sieht genug Kapazitäten für Netzaufbau

Um die Beteiligung des chinesischen Huawei-Konzerns am Aufbau der 5G-Netze tobt eine hitzige Debatte. Aber ist ein Netzaufbau ohne die Mitarbeit der Chinesen überhaupt möglich? Der schwedische Ausrüster Ericsson hat dazu... » mehr

5G Ausbau

07.05.2019

Verbraucher erwarten viel von 5G-Smartphones

Verbraucher haben laut einer Studie hohe Erwartungen am künftige Smartphones mit superschnellem 5G-Datenfunk. » mehr

Samsung

07.08.2019

Samsung kündigt neues Smartphone Galaxy Note 10 an

Samsung bringt im Premium-Bereich zwei neue Smartphone-Modelle seiner Reihe Galaxy Note auf den Markt. Das Galaxy Note 10 und Galaxy Note 10+ werden beide ab dem 23. August verfügbar sein, kündigte der südkoreanische Kon... » mehr

Telefonieren mit dem Handy

15.05.2019

Bundesbürger telefonieren mehr mobil als vom Festnetz

Das Telefonieren wird immer mobiler. Im vergangenen Jahr haben die Deutschen erstmals mehr vom Handy als vom Festnetztelefon angerufen. Für die schnelle Kurznachricht per SMS wird das Handy aber kaum noch genutzt. » mehr

Ferngesteuerter Lastwagen

11.03.2019

5G-Aussichten: Ferngesteuerte Lastwagen per Funk

Von Vorzügen der künftigen 5G-Netze schwärmt die Mobilfunk-Industrie schon seit Jahren. Nun gibt es erste Anwendungen zumindest im Test-Betrieb zu sehen. Sie reichen von ferngesteuerten Fahrzeugen bis zur Hilfe im OP-Saa... » mehr

5G-Mobilfunkstation

25.02.2019

5G zwischen großen Versprechen und offenen Fragen

Seit Jahren wird über den superschnellen 5G-Datenfunk gesprochen - jetzt ist er da. Zumindest auf der Branchenschau MWC gibt es erste 5G-Smartphones. Die Technologie soll eine Revolution bringen - die Verbrauchern aber z... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Arnstadt Weihacnhtsmarkt

Weihnachtsmärkte Region |
» 53 Bilder ansehen

Weihnachtsmarkt Erfurt Erfurt

Weihnachtsmarkt Erfurt | 07.12.2019 Erfurt
» 126 Bilder ansehen

Razzia Bad Liebenstein Bad Liebenstein

Razzia Bad Liebenstein | 05.12.2019 Bad Liebenstein
» 13 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
25. 11. 2019
14:34 Uhr



^