Lade Login-Box.
Sommerausklang in Südthüringen zum Digital-Abo
Topthemen: Freies Wort hilftCoronavirus in ThüringenFolgen Sie uns auf Instagram

Computer

Bericht: Facebook arbeitet an eigener Kryptowährung

Facebook bereitet laut einem Pressebericht den Start einer eigenen Kryptowährung vor. Das berichtete das «Wall Street Journal» (WSJ) unter Berufung auf mit der Sache vertraute Personen.



Mark Zuckerberg - Facebook
Facebook-Chef Mark Zuckerberg auf der neuerlichen Entwicklungskonferenz des Unternehmens. Marcio Jose Sanchez/AP/dpa   Foto: Marcio Jose Sanchez

Im Mittelpunkt der Pläne stehe eine digitale Währung, die Facebook-Nutzer künftig nicht nur untereinander tauschen und für Käufe über das soziale Netzwerk nutzen, sondern auch bei Transaktionen im Internet einsetzen können.

Eine Facebook-Sprecherin wollte den Bericht laut Zeitung nicht kommentieren und verwies auf frühere Angaben, wonach der Konzern verschiedene neue Anwendungen teste.

Bislang haben sich selbst etablierte Kryptowährungen wie der Bitcoin auch angesichts starker Kursschwankungen nicht als Zahlungsmittel im Internet durchsetzen können.

Facebook arbeitet den Informationen zufolge bereits mehr als ein Jahr lang an dem Projekt, das sich der Konzern Investitionen von gut einer Milliarde Dollar kosten lässt. Für den Aufbau des eigenen Bezahlsystems rekrutiere Facebook derzeit Finanzfirmen und Online-Händler. So seien unter anderem auch die Kreditkartenfirmen Visa und Mastercard sowie der Zahlungsabwickler First Data angesprochen worden.

Diskutiert werde unter anderem die Möglichkeit, wie Nutzer künftig an die Währung herankommen sollen. Als eine Variante werde erwogen, etwa das Betrachten von Werbespots bei Facebook oder anderer Inhalte in der Digitalwährung zu entlohnen, oder wenn Nutzer über das Netzwerk einkauften. Ähnlich wie Facebook-Nutzer sich schon jetzt mit ihrem Profil auf anderen Webseiten im Internet einloggen können, soll eine spezielle Option ihnen auch beim Einkauf in der Facebook-Kryptowährung im Netz zur Verfügung stehen. Die angeschlossenen Händler wiederum könnten die Währung nutzen, um Werbung bei Facebook zu schalten.

Ein ähnliches Projekt - bei dem allerdings in «echter Währung» und mit Kreditkarte gezahlt wird, hatte Facebook bereits im März bei seiner Tochter Instagram ins Leben gerufen. Die «New York Times» hatte bereits im Februar berichtet, dass Facebook auch für seinen Messaging-Service WhatsApp eine eigene Kryptowährung plane.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
03. 05. 2019
10:31 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Facebook Internet Kryptowährungen Mastercard New York Stock Exchange (NYSE) Presseberichte Soziale Netzwerke Wall Street Journal Werbespots Werbung Zeitungen
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Facebook

23.06.2020

Facebook muss bei Intensität von Datennutzung Auswahl lassen

Wer soziale Netzwerke nutzt, kommt an Facebook kaum vorbei. Das Bundeskartellamt will verhindern, dass das Unternehmen seine Marktmacht beim Sammeln von Daten ausnutzt. Unterstützung kommt vom Bundesgerichtshof. » mehr

WhatsApp: Werbung im «Status»-Bereich liegen auf Eis

17.01.2020

WhatsApp legt Pläne für Werbung im «Status»-Bereich auf Eis

WhatsApp rückt vorerst von seit Jahren schwelenden Plänen zur Einführung von Werbung in dem Chatdienst ab. » mehr

Paypal

05.10.2019

Paypal kehrt Facebooks Libra-Projekt den Rücken

Nach der Kritik von Regierungen und Regulierern an Facebooks Digitalwährung Libra gibt es einen ersten Aussteiger. Der Bezahldienst Paypal erklärt, er wolle sich lieber auf die bisherigen Prioritäten fokussieren. » mehr

Facebook-Währung Libra

02.10.2019

Facebooks Libra-Partner bekommen kalte Füße

Facebook hatte bei der Vorstellung seiner Digitalwährung Libra auch namhafte Partner wie Visa und Mastercard präsentiert. Sie verliehen dem Projekt zusätzliche Glaubwürdigkeit. Doch die Allianz zeigt nach Gegenwind von R... » mehr

WhatsApp

12.02.2020

WhatsApp erreicht zwei Milliarden Nutzer

Der WhatsApp-Messenger ist aus dem Leben kaum wegzudenken - kein Wunder, dass er nun die Marke von 2 Milliarden Nutzern erreicht hat. Laut den Machern ist er auch besonders sicher verschlüsselt. » mehr

Weinprobe virtuell

28.03.2020

Sogar Weinproben gehen jetzt auch digital

Gemeinsam beim Winzer Wein verkosten - das geht wegen Corona aktuell nicht mehr. In etlichen Weinregionen kommt der Winzer daher jetzt virtuell vorbei: mit einer Online-Weinprobe. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Unfall ICE Schafe Schalkau Tunnel Müß

ICE rammt Schafherde | 23.09.2020 Schalkau Tunnel Müß
» 14 Bilder ansehen

2020-09-22

Feuerwehr-Übung Ilmenau | 22.09.2020
» 17 Bilder ansehen

Großbrand Themar Themar

Großbrand Themar | 22.09.2020 Themar
» 57 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
03. 05. 2019
10:31 Uhr



^