Lade Login-Box.
Gemeinsam handeln zum Digital-Abo
Topthemen: #GemeinsamHandelnCoronavirus in ThüringenCorona-HilfsbörseFreies Wort hilft

Computer

Samsung will mit Bixby in Europa durchstarten

Mit einiger Verspätung schickt Samsung seinen Sprachassistenten auch in Europa in den Kampf um Marktanteile.



Bixby
Nach einer Beta-Test-Phase sei die Bixby-Software nun auch in Deutsch, Italienisch, Französisch und Spanisch verfügbar, teilte das Unternehmen am Dienstag auf dem Mobile World Congress in Barcelona mit.   Foto: Franziska Gabbert/dpa-tmn

Mit besonders intelligenten und lernenden Funktionen soll es das neue Bixby mit Googles Assistant, Amazons Alexa, Siri von Apple oder Cortana von Microsoft aufnehmen.

Nach einer Beta-Test-Phase sei die Software nun auch in Deutsch, Italienisch, Französisch und Spanisch verfügbar, teilte das Unternehmen am Dienstag auf dem Mobile World Congress in Barcelona mit. Seit dem 20. Februar laufe Bixby offiziell auf allen Geräten der Serie Galaxy S8, S9 sowie der neuen S10-Serie. Die Geräte Note 8 und Note 9 mit der neusten Android-Software Pie unterstützten Bixby ebenfalls.

«Sprachassistenten sind ein Wachstumsmarkt in Deutschland», sagte Bixby-Sprecher Thorsten Böker in Barcelona. Mehr als jeder vierte Bundesbürger über 18 Jahre könne sich laut Branchenverband Bitkom vorstellen, seine Geräte künftig mit der Stimme zu steuern. «Das ist ein großes Potenzial für Bixby.» Dabei setzt das Unternehmen auf die weite Verbreitung seiner Geräte. Pro Jahr verkaufe Samsung weltweit 500 Millionen Geräte und unterhalte Zentren für Künstliche Intelligenz in Kanada, USA, Südkorea, Großbritannien und Russland, sagte Samsung-Manager Brad Park.

Künftig soll Bixby auf allen Geräten laufen - vom Smartphone über das Smart-TV und intelligenten Lautsprechern bis hin zu Hausgeräten anderer Hersteller. Die Software sei als offenes Ökosystem konzipiert, sagte Böker. Entwicklern stellt Samsung Werkzeuge zur Verfügung, mit denen sie ihre eigenen Anwendungen kreieren können. Insgesamt plant Samsung laut Park bis 2020, rund 22 Milliarden Dollar in Forschung und Entwicklung zu stecken.

Vor rund zwei Jahren hatte Samsung die erste Version von Bixby erstmals vorgestellt. Seither arbeitet der Konzern an der Lokalisierung in weitere Sprachen. Googles Assistant oder Amazons Alexa haben sich unterdessen breit im Markt etabliert. Man wolle aber so einiges anders machen, sagte Böker. So solle sich Bixby künftig mit Hilfe Künstlicher Intelligenz durch intelligentere Interaktion zwischen Benutzern und Geräten hervortun. «Bixby findet heraus, was ich will, und zwar ohne gelernte Befehle», versprach Böker.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
26. 02. 2019
16:24 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Alexa Amazon Echo Apple Assistenten Google Intelligenz Marktanteile Microsoft Samsung Group
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
WLAN

26.02.2020

Erneut Sicherheitslücke in WLAN-Verschlüsselung entdeckt

Zwei Jahre nach der Aufdeckung einer gravierenden Sicherheitslücke im WLAN-Verschlüsselungsprotokoll mit dem Namen «Krack» haben Sicherheitsforscher erneut eine massive Schwachstelle gefunden. » mehr

Svenja Schulze

02.03.2020

Wie Schulze Digitalisierung grün machen will

Jede Google-Anfrage, jedes YouTube-Video, jedes Foto auf WhatsApp verbraucht Strom - nicht nur über Handy oder Computer, sondern auch in Rechenzentren. Umweltministerin Schulze warnt vor den Folgen der Digitalisierung fü... » mehr

Satya Nadella

20.05.2020

Microsoft will sich in Corona-Krise unentbehrlich machen

Neue Supercomputer, neue Apps, neue Dienste: Microsoft will sich in Corona-Zeiten und der Welt danach als unverzichtbarer digitaler Helfer positionieren. » mehr

Pixel 4

15.10.2019

Google stellt neue «Pixel»-Smartphones vor

Schon seit Wochen sickerten immer neue Leaks über die neuen Google-Smartphones ins Netz. Daher bot die Produkt-Präsentation bei den technischen Details kaum noch Überraschungen. In einem Punkt gab es aber noch echte News... » mehr

Android-Maskottchen

13.02.2020

Android-Erfinder Andy Rubin scheitert mit Start-up

Sein Betriebssystem bringt 80 Prozent aller Smartphones zum Laufen - doch mit seinem jünsten Start-up hat Andy Rubin kein Glück. Auch alte Vorwürfe hängen dem Android-Erfinder weiter nach. » mehr

Microsoft

13.03.2020

Auch Microsoft und Snapchat sagen Entwicklerkonferenzen ab

Die ersten Absagen kamen von Facebook und Google - nun folgt dem Beispiel eine Entwicklerkonferenz nach der anderen. Die Gefahren durch das Coronavirus fordern ihren Tribut. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Unfall Schleusingen Schleusingen

Unfall Schleusingen | 25.05.2020 Schleusingen
» 7 Bilder ansehen

Autokonzert mit Radio Doria Erfurt

Autokonzert mit Radio Doria | 24.05.2020 Erfurt
» 36 Bilder ansehen

Heidewitzka Auto-Festival Meiningen

Heidewitzka Auto-Festival Meiningen |
» 56 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
26. 02. 2019
16:24 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.