Lade Login-Box.
Sommerausklang in Südthüringen zum Digital-Abo
Topthemen: Freies Wort hilftCoronavirus in ThüringenFolgen Sie uns auf Instagram

Computer

Google startet digitale Bildungsinitiative in Deutschland

Ein Google-Campus für kleinere Start-up-Unternehmen in Berlin-Kreuzberg wurde abgesagt, die Hauptstadt bekommt nun aber doch ein neues Google-Gebäude. Zur Eröffnung trat der Internetkonzern mit ungewöhnlichen Verbündeten für eine Bildungsinitiative an.



Sundar Pichai in Berlin
Google-CEO Sundar Pichai bei der Eröffnung der neuen Hauptstadtrepräsentanz der Google Germany GmbH in Berlin.   Foto: Bernd von Jutrczenka

Google hat zur Eröffnung seines neuen Berliner Büros eine digitale Bildungsoffensive gestartet. Sundar Pichai, der Chef des Internetkonzerns, sagte, sein Unternehmen setze sich dafür ein, dass jeder Mensch von den Möglichkeiten digitaler Technologien profitieren könne.

In einem Gemeinschaftsprojekt solle nun das bestehende Programm «Google Zukunftswerkstatt» in Berlin weiter ausgebaut werden. Über die «Zukunftswerkstatt» haben nach Angaben von Pichai bisher über 500.000 Menschen in Deutschland an Trainings und Schulungen teilgenommen. Fast 10.000 davon hätten sich allein 2018 anschließend beruflich weiterentwickeln oder selbstständig machen können.

Google kooperiert bei dem Projekt mit der Dienstleistungsgewerkschaft Verdi und den Industrie- und Handelskammern (IHK) für München und Oberbayern sowie Düsseldorf. Dabei sollen Grundlagentrainings zur Vermittlung digitaler Kompetenzen entwickelt werden. Auf Basis einer wissenschaftlichen Studie des Fraunhofer-Instituts für Arbeitswirtschaft und Organisation (IAO) sollen dann Trainingsformate entstehen, die in einer IHK-Zertifikatsprüfung münden können.

Die Veranstaltungen der Bildungsoffensive finden zum Teil in den neuen Berliner Google-Räumen statt. Mit dem historischen Gropius Ensemble im Forum an der Berliner Museumsinsel bezieht der Konzern erstmals ein eigenständiges Gebäude in der Hauptstadt. Bislang arbeiten dort rund 130 Mitarbeiter, künftig sollen es 300 sein.

«Es ist eine aufregende Zeit, Googler in Berlin zu sein», sagte Firmenchef Pichai. Berlin sei seit langem eine Hauptstadt der Kultur und der Medien. «Mehr und mehr entwickelt sie sich auch zu einem Zentrum der Start-up-Szene und zu einem Innovationsmotor». Mit dieser neuen Bürofläche können wir die Anzahl der Googler, die hier in Berlin arbeiten, mehr als verdoppeln.» Insgesamt seien bereits über 1400 Mitarbeiter in vier deutschen Büros tätig, darunter 700 in der Deutschland-Zentrale in Hamburg und 400 im Entwicklungszentrum in München.

Philipp Justus, Zentraleuropa-Chef von Google, betonte die globale Bedeutung des Standorts Deutschland für sein Unternehmen. «Bei uns sind eine ganz Reihe von Tools entwickelt worden, die den Umgang der Nutzer mit den Themen Datenschutz und die Datensicherheit vereinfacht haben.» Die europäische Datenschutz-Grundverordnung habe Google im vergangenen Jahr sehr beschäftigt. «Wir haben alle unsere Produkte daraufhin überprüft, ob sie der DSGVO entsprechen.» Außerdem habe Google die Nutzer über Veränderungen im Vertragsverhältnis informieren und um Zustimmung fragen müssen.

Zur Aktion der französischen Datenschutzbehörde CNIL, die am Montag ein Bußgeld von 50 Millionen Euro wegen Verstöße gegen die DSGVO gegen Google verhängt hatte, wollte sich Justus nicht äußern. «Wir müssen erst den Bescheid analysieren.» Google stehe der DSGVO aber insgesamt positiv gegenüber. «Wir glauben, dass es sinnvoll wäre, ein ähnliches Gesetz in anderen Teilen der Welt zu haben, auch in den USA.»

Die Eröffnungsfeier am Dienstagabend wurde von kleineren Protesten begleitet. Etwa 70 Menschen demonstrierten mit Plakaten und lautstarker Techno-Musik gegen den Konzern. Nach Angaben der Polizei kam es zu keinen Zwischenfällen. An der Eröffnungsfeier nahmen neben Konzernchef Pichai und zahlreichen Ehrengästen aus Politik, Wirtschaft und Kultur auch die Staatsministerin für Digitalisierung, Dorothee Bär (CSU) und Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller (SPD) teil.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
22. 01. 2019
19:51 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Berliner Museumsinsel Bildungsoffensiven und Bildungsinitiativen Büros CSU Datenschutz-Grundverordnung Datenschutzbehörden Digitaltechnik Dorothee Bär Fraunhofer-Gesellschaft Google Internationale Arbeitsorganisation Internetkonzerne Konzerne Michael Müller Polizei SPD Vertragsverhältnisse
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Google

27.07.2020

Australien: Verbraucherschützer gegen Google vor Gericht

Hat Google ohne Wissen und Einverständnis der Nutzer deren Daten gezielt für Werbung genutzt? Davon ist die Verbraucherschutzbehörde in Australien überzeugt - und zieht vor Gericht. » mehr

Google

14.09.2020

Google will bis 2030 komplett auf CO2-freie Energie wechseln

Der Betrieb der Google-Suchmaschine und der Cloud-Anwendungen verschlingt riesige Strom-Kapazitäten. Um weniger klimaschädlich zu sein, will Google nicht nur Ausgleichszertifikate anschaffen, sondern direkt saubere Energ... » mehr

Alibaba

20.04.2020

Alibaba auf Amazons Spuren - Ausbau des Cloud-Geschäfts

Das Geschäft mit Cloud-Diensten ist für den US-Online-Händler Amazon eine tragende Säule des Geschäfts. Daran nimmt sich jetzt auch sein chinesischer Herausforderer ein Beispiel. » mehr

Elektronikmesse IFA

30.06.2020

Samsung sagt Teilnahme an der Ifa 2020 ab

Zu Ifa-Zeiten füllte der südkoreanische Elektronikhersteller fast allein den CityCube in Berlin. Nun sagt Samsung seinen Auftritt auf der Messe ab. Das soll aber nicht das letzte Wort zur Ifa sein. » mehr

European Commission's Vice President Margrethe Vestager

24.01.2020

Vestager unterstützt nationale Digitalsteuern

Margrete Vestager hält viel von einer nationalen Digitalsteuer zur fairen Besteuerung von Onlinezonzernen. Sie wolle die EU-Mitgliedsstaaten bei der Einführung unterstützen, sagt die Exekutiv-Vizepräsidentin der EU-Kommi... » mehr

Illustration Gaming-Branche

15.07.2020

Gamescom stellt digitales Konzept vor

Wegen der Corona-Pandemie muss die nach eigenen Angaben größte Videospielmesse Gamescom umdenken: Statt über 370.000 Menschen auf das Messegelände zu lassen, gibt es eine digitale Version. Damit wollen sich die Veranstal... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Unfall ICE Schafe Schalkau Tunnel Müß

ICE rammt Schafherde | 23.09.2020 Schalkau Tunnel Müß
» 14 Bilder ansehen

2020-09-22

Feuerwehr-Übung Ilmenau | 22.09.2020
» 17 Bilder ansehen

Großbrand Themar Themar

Großbrand Themar | 22.09.2020 Themar
» 57 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
22. 01. 2019
19:51 Uhr



^