Lade Login-Box.
Gemeinsam handeln zum Digital-Abo
Topthemen: #GemeinsamHandelnCoronavirus in ThüringenCorona-HilfsbörseFreies Wort hilft

Faktencheck

Corona-Erkrankung: Erhöht eine Grippeimpfung das Risiko?

Während die Welt auf einen Impfstoff gegen das neue Coronavirus wartet, versuchen Impfgegner, aus der Krise Kapital zu schlagen. Jüngstes Beispiel: Der deutsche Arzt und Autor Ruediger Dahlke.



Grippeimpfung
Eine Patientin wird mit einer intramuskulären Injektion gegen Grippe geimpft.   Foto: Stephan Jansen/dpa

BEHAUPTUNG: Wenn es um das Risiko für die Corona-Lungenkrankheit Covid-19 geht, stünden Grippe-Geimpfte über 65 Jahren laut britischer Regierung auf derselben Stufe wie «frisch Transplantierte» und «schwer Krebskranke», so Dahlke.

BEWERTUNG: Falsch.

FAKTEN: Der Influenza-Experte Jonathan Van-Tam bekleidet in England das Amt des «Deputy Chief Medical Officer». Am 17. März wurde er in der Sendung «BBC Breakfast» interviewt. Auf die Frage, welche Teile der Gesellschaft sich als Risikogruppen für Covid-19 ansehen sollten, antwortete Van-Tam: Es seien vor allem die, denen staatlicherseits eine Grippe-Impfung angeboten werde, mit Ausnahme von Kindern.

In Großbritannien sind Grippeimpfungen für bestimmte Risikogruppen kostenlos. Darunter fallen zum Beispiel Menschen ab 65 Jahren oder mit bestimmten Vorerkrankungen. Van-Tam beschrieb mit seiner Zuordnung also vereinfacht diejenigen, die auch für Covid-19 als Risikogruppen gelten.

Van-Tam sagte in dem Interview ausdrücklich nicht, dass man wegen einer vorangegangenen Grippeimpfung eine höhere Gefahr habe, an Covid-19 zu erkranken. Erst recht behauptete er nicht, dass Menschen wegen ihrer Grippeimpfung in dieselbe Hochrisikogruppe eingestuft werden wie etwa Patienten, denen kürzlich ein Organ transplantiert wurde. Eine Sprecherin des englischen Gesundheitsministeriums bestätigte der Deutschen Presse-Agentur, dass Van-Tam dies weder gesagt noch gemeint hat.

Gesundheitsbehörden in mehreren Ländern empfehlen ausdrücklich, sich gegen Grippe impfen zu lassen. In seinem Podcast im NDR erklärte der Virologe Christian Drosten bereits im März: «Es ist nie schädlich, sich gegen die Grippe impfen zu lassen.»

Veröffentlicht am:
07. 04. 2020
12:03 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
British Broadcasting Corporation Coronavirus Deutsche Presseagentur Gefahren Gesundheitsbehörden Gesundheitsministerien Grippeschutzimpfungen Impfstoffe National Health Service Norddeutscher Rundfunk Patienten Regierungen und Regierungseinrichtungen Risikogruppen und Risikoklassen Weltgesundheitsorganisation
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Coronavirus - China

Aktualisiert am 23.03.2020

Alles «Panikmache»? Thesen eines Lungenarztes im Faktencheck

Die Coronakrise ein «Hype» von unverantwortlichen Politikern und «Panikmacher»-Ärzten, die Geld machen wollen? Die Behauptungen eines Arztes und Ex-Politikers werden derzeit in sozialen Netzwerken weit geteilt. Fachleute... » mehr

Freibad

14.05.2020

Coronavirus: Darf ich im Sommer baden gehen?

Wenn es heiß wird, zieht es die Menschen ins kühle Nass. In Zeiten von Corona stellt sich aber die Frage: Ist das gefährlich? » mehr

Kindergarten

26.05.2020

Die Rolle der Kinder bei der Übertragung des Virus

Wie schön wäre es doch, wenn man auf wissenschaftlicher Basis sagen könnte: Es ist sicher, dass Kinder kaum zur Verbreitung des Coronavirus beitragen. Doch die Daten geben das nicht her. » mehr

Untersuchungen zum Coronavirus

30.01.2020

Coronavirus und Bill Gates: Falschbehauptungen im Umlauf

Im Internet kursieren wilde Spekulationen über die Herkunft des Coronavirus. So soll einer der reichsten Männer der Welt verantwortlich sein. Ein Faktencheck. » mehr

Muttertag

05.05.2020

Haben die Nationalsozialisten den Muttertag erfunden?

Wenn Deutschlands Kinder am zweiten Sonntag im Mai die Mama beschenken, freuen sich Floristen über einen der umsatzstärksten Tage im Jahr. Aus gutem Grund haben sie den Ehrentag, dessen Wurzeln weit in die Geschichte zur... » mehr

Mobilfunkstandard 5G

18.11.2019

Macht uns 5G krank?

Noch schneller und vor allem flächendeckend soll das Internet mit 5G werden. Neben Hoffnungen gibt es aber auch Befürchtungen. Macht uns der neue Mobilfunkstandard krank? Ein Faktencheck. » mehr

Autor

dpa

Kontakt zur Redaktion

Veröffentlicht am:
07. 04. 2020
12:03 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.