Lade Login-Box.
Topthemen: Ministerpräsidentenwahl ThüringenFreies Wort hilftFolgen Sie uns auf InstagramSport-Tabellen

Brennpunkte

Zwei Tote bei schwerem Unfall mit SUV in Thüringen

Der SUV-Unfall mit vier Toten in Berlin liegt erst kurz zurück, da ereignet sich auch in einem kleinen Ort in Thüringen ein schwerer Unfall mit solch einem Fahrzeugtyp. Noch ist unklar, was dazu geführt hat.



Zwei Tote bei SUV-Unfall
Ein beschädigter SUV steht nach einem Unfall vor einer Garage. Ein 79 Jahre alter Autofahrer hat eine Fußgängerin tödlich verletzt. Auch die 76-jährige Beifahrerin sei bei dem Unfall gestorben.   Foto: Fabian Peikow/thueringen112.de

Bei einem Unfall mit einem SUV sind in Thüringen zwei Menschen getötet worden. Eine 71 Jahre alte Fußgängerin wurde tödlich verletzt, als sie auf dem Bürgersteig mit ihrem Hund unterwegs war.

Auch die 76-jährige Beifahrerin in dem Auto sei bei dem Unfall in Bad Sulza am Sonntag gestorben, teilte die Polizei mit. Am Steuer des Autos saß ihr 79 Jahre alter Ehemann, der schwer verletzt mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht wurde. Sein Zustand sei kritisch, hieß es. Die Polizei schließt gesundheitliche Probleme des Fahrers als Ursache nicht aus, wie eine Sprecherin sagte.

Anfang September hatte es in Berlin einen schweren Unfall mit einem Sportgeländewagen (englisch: Sport Utility Vehicle, Abkürzung: SUV) gegeben, bei dem vier Menschen auf einem Gehweg getötet wurden. Die Beifahrerin hatte laut Ermittlern direkt nach dem Unfall von einem epileptischen Anfall des Fahrers als Ursache gesprochen. Auch hier laufen die Ermittlungen noch.

Der Unfall in Bad Sulza ereignete sich in einer Kurve am Ortseingang des Ortsteils Reisdorf. Das Auto geriet dort auf den Bürgersteig und erfasste die Fußgängerin. Das Auto prallte anschließend gegen eine Garage. Die Fußgängerin und die Beifahrerin starben noch am Unfallort, auch der Hund der Fußgängerin wurde getötet.

Nach Angaben des Thüringer Lagezentrums handelte es sich bei dem Auto des 79-Jährigen um einen VW Tiguan. Darüber hatte zuvor die «Bild»-Zeitung berichtet.

Schwere Sportgeländewagen sind nach Einschätzung des Unfallforschers der deutschen Versicherer, Siegfried Brockmann, im Straßenverkehr nicht unbedingt gefährlicher als Kleinwagen. «Entscheidend ist die Geschwindigkeit», sagte der Experte nach dem Berliner Unfall. «Alles was jenseits von 50 Stundenkilometern ist, ist für einen menschlichen Körper mindestens lebensgefährlich, meistens aber auch tödlich, egal mit welchem Fahrzeug.»

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
23. 09. 2019
16:01 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Auto Debakel Fahrzeuge und Verkehrsmittel Fahrzeugtypen Kleinwagen Polizei Porsche SUVs Tote Unfallforscherinnen und Unfallforscher Unfallorte VW VW Tiguan
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Unfallort in Berlin

08.09.2019

Hitzige SUV-Debatte nach Unfall mit vier Toten in Berlin

Fassungslosigkeit und die Frage nach dem Warum prägen die Tage nach dem Berliner Innenstadt-Unfall mit vier Toten. Konsequenzen werden gefordert. Noch steht aber nicht fest, wie es passieren konnte. » mehr

Unfall

26.12.2019

Zwei Tote bei Zusammenstoß auf Bundesstraße in Hessen

Bei der Kollision zweier Autos sind im Wetteraukreis in Hessen beide Fahrer ums Leben gekommen. Ein 47 Jahre alter Mann war in der Nacht zum Donnerstag mit seinem Wagen auf einer Bundesstraße bei Friedberg beim Überholen... » mehr

Goldenes Auto

14.10.2019

Zu grell für die Straße? Polizei legt goldenes Auto still

Glanz und Glitzer sind auf der Düsseldorfer Kö nichts Ungewöhnliches. Ein mit Goldfolie beklebtes Auto, das durch die Herbstsonne fährt, ist der Polizei dann aber doch zu viel. » mehr

Tödlicher Unfall mit Polizeiauto

15.02.2020

Polizeiwagen im Einsatz erfasst Fußgänger - 30-Jähriger tot

Ein Polizeiauto fährt mit Blaulicht zu einem Einsatz, als ein Fußgänger die Straße überquert. Der Mann stirbt im Krankenhaus. » mehr

E-Scooter

09.09.2019

Kassenärzte-Chef für Verbot: E-Tretroller sind «Katastrophe»

Kassenärzte-Chef Gassen spricht Klartext: E-Tretroller sind für ihn eine «Katastrophe» und gehören komplett verboten. Neben den zunehmenden Unfällen und Verletzungen sieht er noch einen anderen guten Grund dafür. » mehr

Unfall in Wiesbaden

22.11.2019

Busunfall am Bahnhof Wiesbaden: Ein Toter und 23 Verletzte

Ein Busfahrer verliert die Kontrolle über sein Fahrzeug. Ein Mensch ist tot, 23 sind verletzt. Am Tag danach laufen die Ermittlungen - eine wichtige Frage, die sich die Ermittler stellen: Technischer Defekt oder menschli... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Großbrand Wartburgkreis Hastrungsfeld

Großbrand Wartburgkreis | 20.02.2020 Hastrungsfeld
» 37 Bilder ansehen

Chaostage von Erfurt Erfurt

Die Chaostage von Erfurt | Erfurt
» 84 Bilder ansehen

Gefahrgut Ammoniak Suhl Suhl

Amoniak-Austritt in Suhler Firma | 17.02.2020 Suhl
» 36 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
23. 09. 2019
16:01 Uhr



^