Lade Login-Box.
Topthemen: Landtagswahl 2019Freies Wort hilftFolgen Sie uns auf InstagramSport-Tabellen

Brennpunkte

Weiße Farbe soll Bahngleise vor Sonne und Hitze schützen

Wird es extrem heiß, können sich Schienen verformen. Das führt zu Zugausfällen und Verspätungen. Zumindest etwas Abhilfe und Kühlung verspricht sich die Deutsche Bahn von einem Test mit weißer Farbe.



Bahn testet weiße Schienen gegen Hitze
Ein Gleis mit weißem Farbanstrich auf der Pfieffetalbrücke in Nordhessen. Die Farbe soll die Gleise vor starker Hitze schützen.   Foto: Swen Pförtner

Um Gleise vor starker Sonne und Hitze zu schützen, testet die Deutsche Bahn einen Anstrich der Schienen mit weißer Farbe.

Seit Anfang dieser Woche läuft der Test auf der Hochgeschwindigkeitsstrecke Hannover-Würzburg, wie das Unternehmen in Frankfurt mitteilte. Auf der Pfieffetalbrücke bei Melsungen in Nordhessen sei etwa ein Kilometer Gleis mit weißer Farbe gestrichen worden. Dieser Streckenabschnitt werde besonders stark befahren und habe das ganze Jahr über eine hohe Sonneneinstrahlung.

Extreme Erhitzung führt nach Angaben der Bahn dazu, dass Stahl sich ausdehnt. Schienen und Gleisbett werden durch hohe Temperaturen stark strapaziert, im schlimmsten Fall können sich Schienen so verformen, dass kein Zugverkehr mehr möglich ist. Den weißen Anstrich untersuchte das Bahnunternehmen bereits auf einem Testgelände in Königsborn in Sachsen-Anhalt. Aus den Ergebnissen gehe hervor, dass die Farbe Sonnenlicht reflektiere und die Schiene weniger heiß werde. Für den Versuch auf der 61 Meter hohen Pfieffetalbrücke sei ein Gleis weiß gefärbt worden und eines nicht, so dass ein direkter Vergleich möglich sei.

Bei dem Praxistest geht es auch um die Frage, wie haltbar die Farbe ist. Frühestens in einem Jahr soll entschieden werden, wie es weitergeht. «Sind die Ergebnisse durch den Anstrich der Schienen auf der Pfieffetalbrücke ebenso vielversprechend wie die ersten Ergebnisse auf unserem Testgelände, ist ein Einsatz auch auf anderen Bahnstrecken denkbar», sagte die Geografin und Naturgefahrenmanagerin bei der Bahn, Karoline Meßenzehl. Auch die Österreichischen Bundesbahnen (ÖBB) und die Schweizerischen Bundesbahnen (SBB) testen den weißen Farbanstrich.

Die Bahn will sich mit dem Versuch auch auf die veränderten klimatischen Bedingungen einstellen. «Unwetter mit schweren Stürmen und lange heiße Sommer werden weiter zunehmen», sagte Meßenzehl, die zu einem Team mit Geografen, Forstwirten und Wasserwirtschaftsingenieuren bei der Deutschen Bahn gehört. Das sogenannte Naturgefahrenteam soll herausfinden, wie Schienen und Bahntechnik für diese Herausforderungen fit gemacht werden können.

Um pünktlicher zu werden, bestreicht die Deutsche Bahn jedoch nicht nur Schienen, sondern verputzt auch einzelne Betonschalthäuser, in denen teils sensible Technik untergebracht ist. Der weiße Dämmputz soll dabei helfen, die Innentemperatur zu reduzieren. Getestet werden auch Lamellen, die an Schalthäusern aufgestellt werden und Wärme abweisen sollen. Denn an Tagen mit hoher Tagesdurchschnittstemperatur steige auch die Zahl der Störungen, sagte der Mitarbeiter der Innovationsabteilung, Christoph Maier, im Juli zu den Tests mit dem weißen Spezialputz.

Nicht alle Schalthäuser sind bei starker Hitze auf Dämmputz oder Lamellen angewiesen. «Die neue Generation der Schalthäuser verfügt über eine gute Isolierung, so dass hier für uns kein zusätzlicher Bedarf besteht», sagte Maier. Ergebnisse zu den Auswirkungen des Dämmputzes auf die Hitzeentwicklung gebe es jedoch noch keine. «Wir zeichnen weiter die Temperaturdaten auf. Eine erste Auswertung erwarten wir Ende des Jahres», sagte eine Bahnsprecherin.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
25. 09. 2019
15:37 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bahngleise Christoph Maier Deutsche Bahn AG Schienenstrecken Schienenverkehr Schienenverkehrstechnik Stahl Stürme Unwetter
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Bahnverkehr gestört

17.09.2019

Sturmtief sorgt im Norden für Störungen im Bahnverkehr

Teils kräftige Sturmböen machen es Bahnreisenden in Norddeutschland schwer. Mehrere Strecken sind am Abend zumindest vorübergehend gesperrt. Die Bahn will Aufenthaltszüge bereitstellen. » mehr

Scheunendach

19.08.2019

Dutzende Verletzte bei schweren Unwettern über Deutschland

Das Unwetter ist kurz, aber heftig. 21 Verletzte zählt die Polizei allein im Kreis Offenbach im Süden Hessens. Vielerorts sind die Schäden groß. Bahnreisende brauchen weiter Geduld. » mehr

Hurrikan «Dorian»

30.08.2019

«Monster»-Hurrikan «Dorian» nimmt Kurs auf US-Ostküste

Die Angst vor Hurrikan «Dorian» ist groß. Der US-Präsident und Experten sprechen von einem extrem gefährlichen Sturm. In Florida laufen intensive Vorbereitungen für die Ankunft des Hurrikans. Aber vieles an dem Unwetter ... » mehr

Schwere Schäden

11.07.2019

Griechenland: Schwere Wirbelstürme fordern sieben Todesopfer

Sie wollten campen oder einfach nur in der Taverne sitzen - doch das kurze schwere Unwetter auf der nordgriechischen Halbinsel Chalkidiki wurde für sechs Touristen zur Falle. Auch ein Fischer kam um. » mehr

Unwetter in Italien

30.10.2018

Wetterchaos in Europa: Schnee, Stürme, Sonne

Wetterkapriolen überall: Frankreich wird von einem heftigen Wintereinbruch überrascht, in Italien wütet ein Sturm. Und in Deutschland? Von allem ein bisschen - sogar T-Shirt-Temperaturen sind drin. » mehr

Warteschlange

30.09.2019

Sturm «Mortimer» bremst die Bahn: Stop-and-go im Fernverkehr

Sturmtief «Mortimer» zieht über Teile Deutschlands, vor allem im Norden müssen Bahnreisende Geduld mitbringen. Im Laufe des Montags entspannt sich die Lage wieder. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Narrenzug Bad Salzungen Bad Salzungen

Narren regieren Bad Salzungen | 11.11.2019 Bad Salzungen
» 37 Bilder ansehen

Rathaussturm Suhl Suhl

Narren stürmen Rathaus Suhl | 11.11.2019 Suhl
» 61 Bilder ansehen

Unfall A71 Berg Bock Suhl A71

Tödlicher Unfall A71 Berg Bock | 11.11.2019 Suhl A71
» 15 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
25. 09. 2019
15:37 Uhr



^