Lade Login-Box.
Sommerausklang in Südthüringen zum Digital-Abo
Topthemen: Freies Wort hilftCoronavirus in ThüringenFolgen Sie uns auf Instagram

Brennpunkte

Wagenknecht: Linke hat sich von den Ärmeren entfremdet

Linksfraktionschefin Sahra Wagenknecht hat ihrer Partei vorgehalten, nicht mehr ausreichend die Interessen der Ärmeren zu vertreten.



Sahra Wagenknecht
Sahra Wagenknecht (Die Linke) wirft ihrer eigenen Partei vor, sich von den ärmeren Schichten teilweise entfremdet zu haben-   Foto: Wolfgang Kumm

«Die Linke hat sich von den ärmeren Schichten teilweise entfremdet, weil sie oft nicht deren Sprache spricht und von ihnen als belehrend und von oben herab empfunden wird», sagte Wagenknecht der «Neuen Osnabrücker Zeitung» (Samstag). Aus Sicht der Politikerin gibt es im Bundestag eine «breite Mehrheit für mehr sozialen Ausgleich, bessere Löhne, höhere Renten». Die SPD habe allerdings viele Jahre realpolitisch das Gegenteil umgesetzt.

Die Linke-Chefin Katja Kipping wies die Kritik Wagenknechts zurück. Dem Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND/Samstag) sagte sie, sie erlebe eine Linke, die «um die Alltagssorgen der Menschen weiß und im Gespräch mit ihnen ist» und die «wie ich voll Leidenschaft gegen Armut und Hartz IV kämpft».

Wagenknecht hatte unlängst nach einer Krankheit angekündigt, im Herbst aus gesundheitlichen Gründen nicht erneut als Fraktionschefin antreten zu wollen. Ihr Mandat im Bundestag will sie aber behalten.

In der Partei umstritten ist sie unter anderem für ihr Eintreten für eine Begrenzung der Migration. In der «Neuen Osnabrücker Zeitung» ging sie scharf mit ihren Kritikern ins Gericht. «Wer jeden, der eine differenzierte Sicht auf Migration einfordert, in die Nazi-Ecke stellt, begreift nicht, dass er genau damit die rechten Parteien stärkt», sagte die 49-Jährige.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
06. 04. 2019
15:54 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Deutscher Bundestag Die Linke Katja Kipping Migration Neue Osnabrücker Zeitung SPD Sahra Wagenknecht
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Bernd Riexinger

29.08.2020

Umbruch bei der Linken: Kipping und Riexinger treten ab

Seit mehr als acht Jahren führen Katja Kipping und Bernd Riexinger die Linke. Knapp ein Jahr vor der nächsten Bundestagswahl treten sie im Oktober ab. Über die Nachfolge wird bereits spekuliert. Dabei ist eine Modell im ... » mehr

Olaf Scholz

11.08.2020

Juso-Chef unterstützt Scholz - Kritik von CDU und CSU

Mit Finanzminister Scholz hat die SPD einen Kanzlerkandidaten, der bislang als Vertreter des konservativen Parteiflügels galt. Doch der Parteilinke Kühnert, der in der Vergangenheit oft mit harter Kritik auffiel, macht s... » mehr

Janine Wissler

04.09.2020

Nachfolge Parteispitze: Linke hat zwei Kandidatinnen

Im Gespräch für höhere Aufgaben sind die Linke-Politikerinnen Wissler und Henning-Wellsow schon länger, jetzt haben sie ihren Hut in den Ring geworfen. Ob es noch vor dem Parteitag «tragfähige Lösungen» gibt, wie sich Fr... » mehr

Bernd Riexinger

31.08.2020

Kandidaturen für Linken-Spitze in Kürze erwartet

Mit wem an der Spitze zieht die Linke in die nächste Bundestagswahl? Zwei Frauen werden als Favoritinnen für die Nachfolge der scheidenden Doppelspitze Kipping/Riexinger gehandelt. Das Rennen ist aber noch völlig offen. » mehr

Katja Kipping

28.08.2020

Kipping zieht sich als Linken-Chefin zurück

Acht Jahre stand Katja Kipping an der Spitze der Linken - einer rauflustigen Partei, wie die 42-Jährige selber eingesteht. Deshalb räumt sie jetzt den offenbar kraftraubenden Chefinnensessel. » mehr

Wirecard und die Bundesregierung

21.07.2020

Rolle der Politik im Fall Wirecard: Auch Kanzleramt im Fokus

Ist bei Wirecard erst die Spitze des Eisbergs sichtbar? Die Opposition verlangt Aufklärung, was die Bundesregierung wann wusste - auch von der Kanzlerin. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

SEK schießt Mann in Lengfeld an Lengfeld

SEK-Einsatz Lengfeld | 29.09.2020 Lengfeld
» 16 Bilder ansehen

Gebäudebrand Hildburghausen Hildburghausen

Gebäudebrand Hildburghausen | 29.09.2020 Hildburghausen
» 14 Bilder ansehen

Oldtimerteilemarkt Suhl Suhl

Oldtimer-Teilemarkt Suhl | 27.09.2020 Suhl
» 44 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
06. 04. 2019
15:54 Uhr



^