Lade Login-Box.
Fotowettbewerb 2020 zum Digital-Abo
Topthemen: Freies Wort hilftCoronavirus in ThüringenFolgen Sie uns auf Instagram

Brennpunkte

WHO nimmt Warnung vor Ibuprofen zurück

Kann die Einnahme von Ibuprofen bei mit SARS-CoV-2 infizierten Menschen schaden? Darauf gibt es noch keine verlässliche Antwort. Die WHO gibt vorerst Entwarnung.



Ibuprofen
Negative Wirkungen von Ibuprofen bei Menschen, die sich mit SARS-CoV-2 infiziert haben, sind nicht nachgewiesen.   Foto: Patrick Seeger/dpa

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat ihre Warnung vor der Einnahme des Schmerzmittels Ibuprofen bei Verdacht auf eine Infektion mit dem neuen Coronavirus zurückgenommen. Das Virus Sars-CoV-2 kann die Lungenkrankheit Covid-19 auslösen.

Die WHO-Experten hatten Studien und Ärzte konsultiert und seien zu dem Schluss gekommen, dass es über die bekannten Nebenwirkungen bei bestimmten Bevölkerungsgruppen hinaus keine Hinweise auf negative Ibuprofen-Konsequenzen bei Covid-19-Patienten gebe.

«Auf der Basis der heute vorhandenen Informationen rät die WHO nicht von der Einnahme von Ibuprofen ab», teilte die WHO mit. Das hatte sie am Dienstag noch getan, und statt Ibuprofen Paracetamol empfohlen.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
19. 03. 2020
21:29 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Ibuprofen Nebenwirkungen Paracetamol Schmerzmittel Weltgesundheitsorganisation
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Ibuprofen

19.03.2020

WHO-Rückzieher: keine Warnung vor Ibuprofen bei Covid-19-Verdacht

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat ihre Warnung vor der Einnahme des Schmerzmittels Ibuprofen bei Verdacht auf eine Infektion mit dem neuen Coronavirus zurückgenommen. » mehr

Impfstoff

12.08.2020

Erste Interessenten und Kritik an Russlands Corona-Impfstoff

Für Ende des Jahres oder Anfang des kommenden hatten Wissenschaftler mit ersten Zulassungen von Corona-Impfstoffen gerechnet. Doch nun prescht Russland vor - und lässt übliche Verfahren außer Acht. Dafür hagelt es viel K... » mehr

Forschungslabor

11.08.2020

Russland lässt als weltweit erstes Land Corona-Impfstoff zu

Der weltweite Wettlauf um einen Corona-Impfstoff scheint entschieden: Russland ist mit der ersten staatlichen Zulassung vorgeprescht und feiert seinen «Sputnik-Moment». Doch die Ankündigungen aus Moskau werfen viele Frag... » mehr

Corona-Impfstoff wird getestet

11.08.2020

Forscher: Mehr als 20 Millionen Corona-Infektionen weltweit

Es geht immer schneller: Innerhalb von rund sechs Wochen hat sich die Zahl der bestätigten Corona-Infektionen in der Welt von zehn auf 20 Millionen verdoppelt. » mehr

Michael Ryan

10.08.2020

WHO: Ohne ständigen Druck kehrt Coronavirus immer wieder

In vielen Ländern Europas steigen die Corona-Infektionszahlen wieder stark an. «Nimmt man den Druck von diesem Virus, kommt das Virus zurück», warnt die WHO. » mehr

Zerstörung in Beirut

06.08.2020

Druck auf libanesische Regierung wächst

Korruption und Misswirtschaft durch die Machtelite plagen den Libanon seit Jahren. Nach der gewaltigen Explosion in Beirut drängt Frankreichs Staatschef Macron zu raschen Reformen. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Picknickkonzert in Kloster Veßra Kloster Veßra

Picknick-Konzert Kloster Veßra | 14.08.2020 Kloster Veßra
» 12 Bilder ansehen

Dachstuhl geht in Flammen auf

Dachstuhlbrand in Sonneberg |
» 29 Bilder ansehen

Unwetter Meiningen 11.08.20 Meiningen

Starkregen in Meiningen | 11.08.2020 Meiningen
» 4 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
19. 03. 2020
21:29 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.