Lade Login-Box.
Topthemen: Landtagswahl 2019Freies Wort hilftFolgen Sie uns auf InstagramSport-Tabellen

Brennpunkte

UN: Rohingya in Myanmar droht weiter der Genozid

Den 600.000 in Myanmar verbliebenen Rohingya droht nach UN-Angaben weiterhin systematische Verfolgung und sogar Genozid.



Rückführungszentrum
Rückführungszentrum für Rohingya-Flüchtlinge, die aus Bangladesh kommen, in Maungdaw (Myanmar).   Foto: Thein Zaw/AP

«Myanmar scheitert an seiner Pflicht, einen Völkermord zu verhindern, den Völkermord zu untersuchen und wirksame Gesetze einzuführen, die Völkermord unter Strafe stellen», sagte ein UN-Menschenrechtsexperte am Montag laut einer Mitteilung.

Vor gut zwei Jahren waren mehr als 700.000 Rohingya innerhalb kurzer Zeit vor Militärgewalt aus Myanmar in das Nachbarland Bangladesch geflohen. UN-Ermittler sprachen von einem «anhaltenden Völkermord». Die Angehörigen der muslimischen Minderheit werden in ihrem Heimatland seit Jahrzehnten diskriminiert. Viele von ihnen verloren durch ein 1983 erlassenes Gesetz die Staatsbürgerschaft.

Die UN-Menschenrechtsexperten schreiben in ihrem neuen Bericht, dass die Lage in Myanmar eine Rückkehr der vertriebenen Rohingya unmöglich mache. Die 600.000 Rohingya, die in der Region Rakhine geblieben sind, seien weiter Gesetzen unterworfen, die zu Tötungen, Vergewaltigungen, Folter und Vertreibung führten. Die Experten betonen dabei unter anderem diskriminierende Einschränkungen hinsichtlich der Bewegungsfreiheit, was es den Rohingya erschwere, an Nahrung, Bildung oder medizinische Hilfe zu kommen.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
16. 09. 2019
16:25 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Diskriminierung Flucht und Vertreibung Folter Minderheiten Rohingya Tötung Vergewaltigung
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Wahlplakate

20.09.2019

Kanadas Premier Trudeau machen alte Bilder zu schaffen

Justin Trudeau war mit dem Versprechen besonderer Offenheit und Toleranz als Premierminister Kanadas angetreten. Ausgerechnet kurz vor der Wahl holt ihn nun ein fast 20 Jahre altes Foto ein. Das Bild wird als rassistisch... » mehr

Gewalt an Frauen

04.10.2019

Frauen als Gewaltopfer: Ein unterschätztes Problem?

International wird der Begriff Femizid verwendet, wenn Frauen Opfer tödlicher Gewalt werden. Auch in Deutschland müssen Frauen sterben, weil sie Frauen sind. Täter sind meist Partner, Ex-Partner oder Männer, die sich ver... » mehr

Gedenken

29.09.2019

War Motiv des Göttinger Frauenmörders unerwiderte Liebe?

Was bewegte den Frauenmörder von Göttingen - war es unerwiderte Liebe? Brutal tötete er seine Bekannte und eine Frau, die dem Opfer helfen wollte. Und dann fragte der Mann mit den zwei Gesichtern besorgt bei der Polizei ... » mehr

Todesfall Susanna

10.07.2019

Mordfall «Susanna»: Ali B. zu lebenslanger Haft verurteilt

Sie war 14 Jahre, hilflos und dem Täter allein ausgeliefert: Der gewaltsame Tod der Mainzer Schülerin Susanna erregte vor mehr als einem Jahr bundesweit Aufsehen. Nun ist das Urteil gegen den Mörder gesprochen. » mehr

Annegret Kramp-Karrenbauer

04.03.2019

Nach Karnevalswitz: Entschuldigung von CDU-Chefin gefordert

Die Empörung kam spät. Zwei Tage hat es gedauert, bis der CDU-Chefin ein Missgriff in ihrer Fastnachtsrede vorgehalten wurde. Kramp-Karrenbauer aber schweigt. » mehr

Monsun

15.07.2019

Mehr als 150 Menschen sterben bei Monsunregen in Südasien

Erdrutsche, Überschwemmungen und einstürzende Häuser werden zur tödlichen Gefahr. Zahlreiche Menschen starben bereits - und ein Ende der Unwetter in Südasien ist noch nicht in Sicht. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Unfall Benshausen

Unfall Benshausen | 21.11.2019 Benshausen
» 4 Bilder ansehen

Unfall zwei Verletzte Schleusingen 19.11.19 Schleusingen/Hildburghausen

Unfall Schleusingen/Hildburghausen | 19.11.2019 Schleusingen/Hildburghausen
» 12 Bilder ansehen

Ilmenauer IKK-Klimawandel Ilmenau

Ilmenauer IKK-Klimawandel | 16.11.2019 Ilmenau
» 12 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
16. 09. 2019
16:25 Uhr



^