Lade Login-Box.
Fotowettbewerb 2020 zum Digital-Abo
Topthemen: Podcast: Offen gesagt#GemeinsamHandelnCoronavirus in ThüringenCorona-Hilfsbörse

Brennpunkte

Starker Verkehr Richtung Küsten zum Start ins Wochenende

Viele Menschen lockt es am langen Wochenende ins Grüne und ans Wasse - zumal die bundesweiten Lockerungen der Corona-Beschränkungen wieder mehr Freiheit zulassen. Relativ voll sind die Straßen heute vor allem in einer Region.



Timmendorfer Strand
Trotz coronabedingter Einschränkungen haben sich zu Beginn des Pfingstwochenendes viele Menschen auf den Weg zur Ost- und Nordseeküste gemacht.   Foto: Axel Heimken/dpa

Trotz coronabedingter Einschränkungen haben sich zu Beginn des Pfingstwochenendes viele Touristen und Ausflügler auf den Weg zur Ost- und Nordseeküste gemacht. Pfingsten gilt als erster Saisonhöhepunkt. Gerade an der Küste waren in den Vorjahren viele Häuser komplett ausgebucht.

Bereits am Samstagmorgen verzeichne man ein erhöhtes Verkehrsaufkommen auf der A1 in Richtung Norden, sagte ein Polizeisprecher der Regionalleitstelle in Lübeck. «Wir rechnen damit, dass es über das gesamte Wochenende viele Menschen an die Ostseeküste ziehen wird», sagte der Sprecher weiter. Die Einhaltung der Corona-Regelungen würden deswegen auch vermehrt kontrolliert. Aus Mecklenburg-Vorpommern meldete die Polizei indes noch entspannten Reiseverkehr.

Auch für die Nordseeküste hat die Polizei Kontrollen angekündigt. Hier gibt es teilweise stärkere Einschränkungen. Für die nordfriesischen Inseln und Halligen der Nordsee sowie für St. Peter-Ording gilt über Pfingsten ein Betretungsverbot für Tagesgäste. Das Verkehrsaufkommen an der Nordseeküste sei am Samstagmorgen dementsprechend noch recht ruhig gewesen, sagte ein Sprecher der Regionalleitstelle in Flensburg.

Am Sylt-Shuttle der Bahn kam es laut einem Unternehmenssprecher am Samstagmorgen zu ersten Wartezeiten. Im Vergleich zu den Vorjahren sei das Aufkommen durch die Corona-Einschränkungen jedoch deutlich geringer, sagte der Sprecher.

Ähnlich lautete die Einschätzung eines Bahn-Sprechers zum bundesweiten Reiseverkehr auf der Schiene. Zwar sei mehr los als unter der Woche oder an den vergangenen Wochenenden, aber doch deutlich weniger als sonst an Pfingsten. Der Zugverkehr rolle ohne größere Störungen, die Züge seien nicht stark ausgelastet, sagte er am frühen Samstagnachmittag.

Auf den Straßen in den übrigen Teilen Deutschlands hielt sich der Reiseverkehr am Samstagvormittag nach ersten Berichten in Grenzen. Für das bevölkerungsreichste Bundesland Nordrhein-Westfalen meldete der WDR in der Mittagszeit knapp 30 Kilometer Stau auf den Autobahnen insgesamt. Auch im Südwesten Deutschlands war es nach Angaben des Verkehrswarndienstes Baden-Württemberg noch ruhig auf den Autobahnen. Mehr Reiseverkehr erwartet der Dienst vor allem am Pfingstmontag, wenn Ausflügler auf Rückreisende treffen, deren Pfingstferien schon zu Ende sind.

Zweiwöchige Pfingstferien haben in Bayern und Baden-Württemberg begonnen. In Südbayern blieb ein Ansturm auf die Ausflugsziele am Samstag zunächst aus. So war es am ersten Ferientag auf den Straßen ausgesprochen ruhig, wie die Polizei Oberbayern mitteilte. Lediglich am Grenzübergang nach Salzburg gebe es etwas Rückstau bei der Ausreise.

Der ADAC hatte angesichts der deutschlandweiten Lockerungen der Corona-Reiseeinschränkungen über das lange Pfingstwochenende viele Inlandsurlaube und deshalb bundesweit volle Straßen erwartet. In Bayern zum Beispiel dürfen seit Samstag Hotels und andere Beherbergungsbetriebe wieder touristische Übernachtungen anbieten.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
30. 05. 2020
14:47 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
ADAC Nordseeküste Ostseeküste Polizei Polizeisprecher Reiseverkehr Schienenverkehr Unternehmenssprecher Westdeutscher Rundfunk
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Urlauber am Ostseestrand in Warnemünde

31.05.2020

Corona-Pfingsten lässt Urlauber und Ausflügler wohl zögern

Zieht es zu Pfingsten die Menschen verstärkt nach draußen? Angesichts zunehmender Lockerungen der Corona-Beschränkungen war damit gerechnet worden. Doch der Ansturm blieb meist aus. » mehr

Sommerwetter Norddeutschland

27.06.2020

Urlauber strömen an die Küsten - Verkehrschaos bleibt aus

Ferienstart in sechs Bundesländern: Für die deutschen Küstenregionen bedeutet das traditionell einen Besucheransturm. Wie geht das in Corona-Zeiten? » mehr

Sonne am Tegernsee

01.06.2020

Sonniges Pfingstwetter lockt die Menschen ins Freie

Das Wetter ist sommerlich, viele Menschen wollen an die frische Luft. Es wird wieder voller draußen. Halten sich die Leute an die Corona-Auflagen? Ein Blick auf das Pfingstwochenende. » mehr

Kontrollfahrt

04.04.2020

Corona-Krise: Beschränkungen werden weitgehend eingehalten

Sonne, Wärme, Kontaktverbote - kann das gut gehen? Es ging am strahlend schönen Frühlingssamstag. Zumindest weitgehend, wie die Polizei etwa aus den Küstenländern berichtet. » mehr

Wangerooge

10.02.2020

«Sabine» wirbelt Deutschland durcheinander

In Frankfurt kippt ein Kran auf den Dom, auf Wangerooge brechen Teile des Nordseestrands weg, bei der Bahn und an Flughäfen herrscht zeitweise Stillstand: Orkantief «Sabine» hat seine Spuren in Deutschland hinterlassen. ... » mehr

Umgekippt

28.02.2020

Sturm und Schnee behindern Verkehr in Teilen Deutschlands

Glatte Straßen, Schnee und Sturm: Das Wetter hat Bahn- und Autofahrern in mehreren Bundesländern zu schaffen gemacht. Meist ging es glimpflich aus - doch bei einem Busunfall gab es Verletzte. Das Winter-Intermezzo soll j... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Bad Salzungen

Gesuchte Männer | 13.07.2020 Bad Salzungen
» 5 Bilder ansehen

city skyliner weimar Weimar

City Skyliner in Weimar | 12.07.2020 Weimar
» 12 Bilder ansehen

Motorradunfall Linden

Motorradunfall Linden | 10.07.2020 Linden
» 7 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
30. 05. 2020
14:47 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.