Lade Login-Box.
Fotowettbewerb 2020 zum Digital-Abo
Topthemen: Freies Wort hilftCoronavirus in ThüringenFolgen Sie uns auf Instagram

Brennpunkte

Polizist im Münchner Hauptbahnhof mit Messer schwer verletzt

Bei einer Polizeikontrolle in München greift ein Unbeteiligter einen Beamten hinterrücks mit einem Messer an. Der Tatverdächtige ist nach Angaben des Landesinnenministers polizeibekannt.



München
Im Untergeschoss des Münchner Hauptbahnhofs war der Polizist von hinten mit einem Messer angegriffen und schwer verletzt worden.   Foto: Matthias Balk/dpa » zu den Bildern

Ein Polizist ist am Münchner Hauptbahnhof mit einem Messer angegriffen und schwer verletzt worden. Ein 23-Jähriger habe den Beamten am Montagmorgen bei einer Personenkontrolle unerwartet von hinten attackiert, teilte die Polizei mit.

Der Angreifer sei nicht die Person gewesen, die kontrolliert worden sei. Zeugen hätten den deutschen Tatverdächtigen überwältigt, der Münchner sei festgenommen worden. Der Anlass für die Gewalttat des Münchners ist bislang nicht bekannt. Hinweise auf einen ideologischen Hintergrund der Tat gab es zunächst nicht, wie der Pressesprecher weiter mitteilte.

Der Polizist kam schwer verletzt in ein Krankenhaus. Der 30-Jährige trug durch den heftigen Messerstich Verletzungen im Schulter- und Nackenbereich davon, sagte ein Sprecher. Die Klinge sei im Körper des Polizeiobermeisters abgebrochen.

Zwar sei er standardmäßig mit einer Schutzweste bekleidet gewesen, die könne aber nicht jeden Bereich abdecken. Auch seien die Beamten gegen einen derart unerwarteten Angriff «völlig chancenlos», sagte der Sprecher. Die Beamten waren zu zweit unterwegs.

Polizeipräsident Hubertus Andrä sprach von einem «feigen, brutalen und hinterhältigen» Angriff. «Leider werden immer wieder Polizeibeamte und Rettungskräfte beleidigt, bedroht und angegriffen. Der Rechtsstaat muss daher mit aller Härte und Konsequenz nicht nur auf die Taten, sondern bereits auch auf Bedrohungen reagieren.»

Der bayerische Innenminister Joachim Herrmann sagte vor einer CSU-Vorstandssitzung zum Zustand des angegriffenen Polizisten: «Er schwebt wohl nicht mehr in Lebensgefahr.» Welche langfristigen Folgen die Verletzungen haben, sei noch nicht absehbar. Herrmann sagte, der Tatverdächtige sei wohl polizeibekannt gewesen. Dabei handle es sich aber um Verhaltensauffälligkeiten und nicht unbedingt um Straftaten, konkretisierte der Polizeisprecher.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
09. 12. 2019
16:38 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Beamte Festnahmen Gewaltdelikte und Gewalttaten Joachim Herrmann Polizei Polizeibeamtinnen und Polizeibeamte Polizeiobermeisterinnen und Polizeiobermeister Polizeipräsidentinnen und Polizeipräsidenten Polizeisprecher Polizistinnen und Polizisten Twitter Verdächtige Zeugen
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Mädchen in Duisburg tot aufgefunden

11.10.2020

14-Jährige getötet - gleichaltriger Freund unter Verdacht

Ein junges Mädchen wird tot in einer Gebäuderuine in Duisburg entdeckt. Schnell ist klar: Sie wurde Opfer eines Gewaltverbrechens. Tatverdächtig ist nun ihr gleichaltriger Freund. » mehr

«Querdenken»

08.11.2020

Aufarbeitung nach «Querdenken»-Demo in Leipzig gefordert

Viele Tausend «Querdenker» demonstrieren inmitten der Pandemie in Leipzig. Trotz Verbots erzwingen sie einen Marsch über den Leipziger Ring. Die Polizei lässt sie ziehen. Jetzt wird der Ruf nach Aufarbeitung laut. » mehr

Gerhard Bereswill

19.07.2020

Nächtliche Krawalle in Frankfurt: Gewalt gegen Beamte

Bei einem Ausbruch von Gewalt mitten in Frankfurt werden mindestens fünf Polizisten verletzt. Fast 40 Menschen werden festgenommen. Die Randale hinterlässt Scherben und eine neue Debatte. » mehr

Polizeieinsatz am Dannenröder Forst

14.11.2020

Polizei in Baumhaus-Camp im Dannenröder Forst

Seit Monaten harren Umwelt- und Klimaschützer in Dannenröder Forst aus. Nun schreitet die Polizei ein. Aktivisten zünden Pyrotechnik. » mehr

Nach dem umstrittenen Polizeieinsatz in Düsseldorf

17.08.2020

Polizeigewalt oder berechtigter Einsatz?

Ein Video aus der Düsseldorfer Altstadt sorgt für Debatten: Ein Augenzeuge filmt, wie ein Beamter einen 15-Jährigen bei einem Polizeieinsatz mit dem Knie am Kopf zu Boden drückt. Selbst der Innenminister zeigt sich ersch... » mehr

Einsatzkräfte

17.07.2020

Bewaffneter von Oppenau ist gefasst

Für die Ermittler endet eine tagelange Fahndung - für einen Ort im Schwarzwald ein Alptraum. Der Mann, der vier Polizisten entwaffnet hatte und geflohen war, ist gefasst. Spezialkräfte finden ihn sitzend in einem Gebüsch... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Schnee Steinhied

Der erste Schnee in der Region |
» 7 Bilder ansehen

Unfall Meiningen Meiningen

Unfall Meiningen | 22.11.2020 Meiningen
» 6 Bilder ansehen

Mehrere Verletzte nach Unfall in Erfurt ERFURT

Unfall Erfurt | 20.11.2020
» 12 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
09. 12. 2019
16:38 Uhr



^