Lade Login-Box.
Sommerausklang in Südthüringen zum Digital-Abo
Topthemen: Freies Wort hilftCoronavirus in ThüringenFolgen Sie uns auf Instagram

Brennpunkte

Nur wenige Langzeitarbeitslose schaffen es in reguläre Jobs

Für Hunderttausende rückt der normale Arbeitsmarkt nach einer langen Phase ohne Job in immer weitere Ferne. Bei vielen türmen sich mehrere Probleme gleichzeitig auf.



Arbeitslose
Nur wenige Langzeitarbeitslose schaffen den Sprung in reguläre Jobs.   Foto: Sonja Wurtscheid/dpa

Langzeitarbeitslose schaffen es oft nur schwer in einen neuen Job. Rund 124 000 Mal war im vergangenen Jahr eine Stelle auf dem ersten Arbeitsmarkt der Grund für einen Abgang aus Langzeitarbeitslosigkeit.

Das geht aus einer der Deutschen Presse-Agentur vorliegenden Antwort der Bundesagentur für Arbeit (BA) auf eine Anfrage der AfD-Bundestagsfraktion hervor.

Insgesamt waren im vergangenen Jahr laut BA-Angaben vom Freitag im Jahresdurchschnitt 727.451 Menschen langzeitarbeitslos - hatten also mindestens ein Jahr keinen Job. Die Zahl der Langzeitarbeitslosen sank demnach zwischen 2015 und 2019 um rund 300.000.

«Wir sehen aber auch, dass die Beratung von Langzeitarbeitslosen komplexer wird», sagte ein BA-Sprecher in Nürnberg. «Je geringer die Zahl der Langzeitarbeitslosen, desto größer werden die notwendigen Anstrengungen bei der Unterstützung und Förderung.» Besondere Schwierigkeiten von Sucht- bis Schuldenproblematik nähmen zu. «Das führt dazu, dass die Menschen immer häufiger deutlich kleinschrittiger, langfristiger und intensiver betreut werden müssen.»

Statistisch gab es im vergangenen Jahr 1,15 Millionen Fälle, in denen Menschen ihre lange Erwerbslosigkeit beendeten. Eine Person kann im Verlauf eines Jahres allerdings mehrfach aus der Arbeitslosigkeit abgehen und wieder hineinrutschen und somit mehrfach in der Statistik auftauchen.

Der Anteil der Vermittlungen in den ersten Arbeitsmarkt nach einem Vorschlag der Jobcenter oder Arbeitsagenturen ist in den vergangenen Jahren dabei leicht auf 1,2 Prozent (2019) gesunken. Etwas gestiegen sind dagegen die Abgänge aus der Langzeitarbeitslosigkeit aufgrund von Teilnahmen an geförderten Ausbildungen oder sonstigen Fördermaßnahmen - auf 24 Prozent im vergangenen Jahr.

In mehr als jedem zweiten Fall - betroffen waren insgesamt 611.570 Abgänge aus Langzeitarbeitslosigkeit - wurde jemand durch Nichterwerbstätigkeit als nicht mehr arbeitslos geführt. Das waren beispielsweise Menschen, die länger als sechs Wochen arbeitsunfähig gemeldet waren.

Der AfD-Abgeordnete René Springer sagte: «Nur ein Bruchteil der Langzeitarbeitslosen schafft den Sprung in einen regulären Job.» Er warf den Jobcentern eine unterirdische Leistungsbilanz vor.

Die BA wies den Vorwurf zurück. Zudem wirke sich auch die Präventionsarbeit positiv aus, weil weniger Menschen überhaupt langzeitarbeitslos geworden seien. Begünstigt habe die Beschäftigungsaufnahme von Langzeitarbeitslosen zudem die gute Arbeitsmarktlage der vergangenen Jahre.

Langzeitarbeitslose, die den Wiedereinstieg in den Arbeitsmarkt erst einmal geschafft haben, bleiben dabei relativ stabil in Beschäftigung. Das ist das Ergebnis einer Studie des Nürnberger Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB), die Anfang der Woche veröffentlicht worden war. 58 Prozent seien in einem Zeitraum von zweieinhalb Jahren nach ihrem Wiedereintritt in den Arbeitsmarkt mehr als zwei Jahre beschäftigt gewesen.

Die Bundesregierung hatte mit dem Anfang 2019 in Kraft getretenen Teilhabechancengesetz neue Fördermöglichkeiten für Langzeitarbeitslose geschaffen.

© dpa-infocom, dpa:200724-99-905233/6

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
24. 07. 2020
18:14 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Arbeitsagenturen Arbeitslosigkeit Arbeitsmarkt Arbeitsmarktsituation Arbeitsstellen Bundesagentur für Arbeit Deutsche Presseagentur Erwerbslosigkeit Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung Jobcenter Langzeitarbeitslosigkeit
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Detlef Scheele

20.07.2019

BA-Chef Scheele sieht solidarisches Grundeinkommen kritisch

Reguläre Jobs für Menschen, die drohen, in die Langzeitarbeitslosigkeit abzurutschen - diese Idee steckt hinter dem Berliner Modell des solidarischen Grundeinkommens. Professionelle Jobvermittler sehen die jüngst gestart... » mehr

Agentur für Arbeit

15.04.2019

Jobcenter sollen Fehler bei Arbeitslosen-Zählung korrigieren

Hunderttausendfach sollen Arbeitslose nicht als solche gezählt worden sein. Nun sollen die Jobcenter ihre Angaben regelmäßig überprüfen. Kritik an der Arbeitslosenstatistik gibt es trotzdem. » mehr

Passkontrolle

21.07.2020

Arbeitsmigranten: Westbalkanregelung soll verlängert werden

Sollen Menschen aus dem Westbalkan weiter unter erleichterten Bedingungen nach Deutschland zum Arbeiten kommen können? Zuletzt hatte es Fragezeichen gegeben. Nun soll entschieden werden. » mehr

Minijob

21.01.2020

Millionen mit Nebenjobs - Neuer Rekord in Deutschland

Noch nie gingen so viele Menschen in Deutschland mehreren Jobs gleichzeitig nach wie heute. Bei den meisten spielt das Geld die entscheidende Rolle. Doch es gibt auch andere Motive. » mehr

Aktenordner

06.08.2020

Sozialgerichte rechnen mit Klagewelle

«Nach der Delle kommt die Welle»: Viele Sozialgerichte in Deutschland hatten in den vergangenen Corona-Monaten eher weniger Fälle als gewöhnlich. Doch das wird sich mittelfristig wohl ändern - und womöglich deutlich. » mehr

Beratungsstelle

12.05.2020

Corona-Krise schlägt auch auf Renten durch

Jahrelang lief es bestens mit der Wirtschaft, mit der Arbeit und damit auch mit den Sozialversicherungen. Die Corona-Pandemie bringt alle drei Ebenen unter Druck - und damit auch die Renten. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Unfall ICE Schafe Schalkau Tunnel Müß

ICE rammt Schafherde | 23.09.2020 Schalkau Tunnel Müß
» 14 Bilder ansehen

2020-09-22

Feuerwehr-Übung Ilmenau | 22.09.2020
» 17 Bilder ansehen

Großbrand Themar Themar

Großbrand Themar | 22.09.2020 Themar
» 57 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
24. 07. 2020
18:14 Uhr



^