Lade Login-Box.
Topthemen: Gebietsreform: Das ändert sich in SüdthüringenMobilität und EnergieFußball-Tabellen

Brennpunkte

Konsequenzen nach Skandal um verunreinigte Blutdrucksenker

Bestimmte Chargen von Blutdrucksenkern sind mit potenziell krebserregenden Nitrosaminen verunreinigt. Nun erfolgen erste Maßnahmen. Nach einer Übergangszeit von zwei Jahren dürfen Arzneimittel in der EU keine quantifizierbaren Mengen von Nitrosaminen mehr enthalten.



Valsartan
Tablettenverpackung eines Blutdrucksenker mit dem Wirkstoff Valsartan. Im Skandal um verunreinigte Blutdrucksenker mit dem Wirkstoff Valsartan hat die Europäische Arzneimittel-Agentur (EMA) Konsequenzen gezogen.   Foto: Fabian Sommer/Symbol

Die Europäische Arzneimittel-Agentur (Ema) zieht Konsequenzen aus dem Skandal um verunreinigte Blutdrucksenker. Unternehmen, die Blutdrucksenker auf Basis von Sartanen - einer bestimmten Art von Wirkstoffen - herstellen, müssen ihre Herstellungsprozesse überarbeiten, teilte die Behörde mit.

Nach einer Übergangszeit von zwei Jahren dürfen Arzneimittel, die in der EU auf den Markt kommen, keine quantifizierbaren Mengen von Nitrosaminen mehr enthalten. Zunächst hatte der MDR darüber berichtet.

Mitte 2018 war bekannt geworden, dass bestimmte Chargen von Blutdrucksenkern mit potenziell krebserregenden Nitrosaminen verunreinigt waren. Nach einer Schätzung der Bundesregierung könnten 2017 rund 900 000 Patienten verunreinigte Mittel eingenommen haben.

Das zusätzliche Krebsrisiko, das durch die verunreinigten Medikamente entsteht, sei sehr gering, hieß es von der Ema. Die Behörde rechnet vor: Würden 100 000 Patienten über sechs Jahre die maximal erlaubte Dosis eines besonders stark mit dem Stoff NDMA verunreinigten Blutdrucksenkers nehmen, könnte es zu 22 zusätzlichen Krebsfällen kommen.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
02. 02. 2019
09:54 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bluthochdruckmedikamente Carcinogenität Europäische Union Krebsrisiken Maßnahmen Patienten Skandale und Affären Öffentliche Behörden
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
EU- und Italien

05.06.2019

EU-Kommission empfiehlt Schulden-Strafverfahren gegen Rom

Turbulenzen gibt es in der Regierung in Rom eigentlich schon genug. Nun kommt noch neuer Ärger von der EU-Kommission. Sie empfiehlt ein Strafverfahren wegen der ausufernden Staatsschulden. Am Ende könnte das aber den Pop... » mehr

Matteo Salvini

01.06.2019

Salvini zeigt sich im Schuldenstreit dickköpfig

Der Schuldenkurs der Regierung in Rom sorgt in Brüssel für Sorge. Italiens Innenminister Matteo Salvini vertraut in diesem Streit vor allem auf die eigene Dickköpfigkeit. » mehr

Im Hafen von Valletta

14.05.2019

«Lifeline»-Kapitän auf Malta zu Geldstrafe verurteilt

Der Fall ist ein internationales Politikum: Ein deutscher Kapitän rettet auf dem Mittelmeer Migranten. Dafür landet er in Malta vor Gericht. Ins Gefängnis muss er nun nicht. Bestraft wird er trotzdem. » mehr

Jeffrey Epstein

19.07.2019

US-Unternehmer Epstein kommt vorerst nicht auf Kaution frei

Über die Affäre um Missbrauchsvorwürfe gegen den Unternehmer Epstein ist schon der Arbeitsminister aus der US-Regierung Trump gestolpert. Jetzt hat ein Richter in New York entschieden: Bis zum Prozess muss Epstein im Gef... » mehr

Schwester-Trio tötet Vater

vor 4 Stunden

Russland: Solidarität mit mutmaßlichen Vater-Mörderinnen

Mord oder Notwehr? Drei Schwestern stehen in Russland vor Gericht, weil sie ihren Vater nach jahrelangem Martyrium getötet haben. Viele solidarisieren sich mit den jungen Frauen. Lässt das russische System Opfer häuslich... » mehr

Kokain unterm Toupet

17.07.2019

Das fiel am Airport auf: Halbes Kilo Kokain unter dem Toupet

Ein halbes Kilo Kokain unter dem gigantischen Toupet - das kann einen bei der Einreise schon nervös machen. Genau darauf achten auch die Sicherheitsbehörden. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

300 Jahre Kirmes Empfertshausen Empfertshausen

300 Jahre Kirmes Empfertshausen | 21.07.2019 Empfertshausen
» 136 Bilder ansehen

Werratal-Triathlon Breitungen

Werratal-Triathlon | 21.07.2019 Breitungen
» 44 Bilder ansehen

Motorrad Unfall Ratscher Heckengereuth

Motorradunfall Ratscher | 21.07.2019 Heckengereuth
» 5 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
02. 02. 2019
09:54 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".