Lade Login-Box.
Corona Newsletter
Topthemen: Coronavirus in ThüringenCorona-HilfsbörseFreies Wort hilftFolgen Sie uns auf Instagram

Brennpunkte

Hilfswerke bekommen mehr Spenden

Die großen kirchlichen Hilfswerke sehen eine ungebrochene Spendenbereitschaft in Deutschland. Aber auf dem Markt tummeln sich auch unseriöse Anbieter.



Spendenbüchse
Weniger Deutsche spenden - dafür ist die Summe der Spenden gestiegen.   Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Die Spendenbereitschaft vieler Menschen in Deutschland ist ungebrochen - und in der Zeit vor Weihnachten besonders hoch. «Wir hatten in den letzten Jahren Spendenzuwächse», sagte der Leiter des katholischen Hilfswerks Caritas international, Oliver Müller, der dpa.

Die Gruppe der Spender in Deutschland schrumpfe zwar etwas, aber die durchschnittliche Spendenhöhe steige. Der Missbrauchskandal in der Kirche habe zu kritischen Anfragen geführt, räumte Müller ein. «Viele international tätige kirchliche Hilfswerke konnten aber zuletzt ihre Einnahmen steigern, weil die Spender ihrer konkreten Arbeit vertrauten.»

Gerade in den Tagen vor Weihnachten werben auch unseriöse Organisationen um Spenden. Baden-Württembergs Verbraucherschutzminister Peter Hauk (CDU) mahnt daher zur Vorsicht: «Damit die Hilfe tatsächlich dort ankommt, wo sie gebraucht wird, sollten sich Verbraucher vorher darüber informieren, wer hinter einem Spendenaufruf steckt.» Hauk verwies auf die Liste des Deutschen Zentralinstituts für soziale Fragen (DZI). Die Stiftung vergibt ein Spendensiegel an förderungswürdige Organisationen.

Vom Verband der Diözesen Deutschlands bekommt Caritas international inzwischen deutlich weniger Geld. Der Zusammenschluss der 27 katholischen Bistümer hat seine Zuschüsse für die Hilfswerke seit 2010 um gut 16 Prozent gekürzt - trotz gestiegener Kirchensteuereinnahmen und obwohl Papst Franziskus eine «Kirche für die Armen» will. Einzelne Bistümer wie Freiburg und Rottenburg-Stuttgart bauten ihr internationales Engagement aber deutlich aus, wie Müller betonte.

Die Katastrophenhilfe war in diesem Jahr unter anderem in Mosambik gefordert. Zwei Wirbelstürme hatten in dem afrikanischen Land im März und April Verwüstungen angerichtet. Caritas international versorgte die Bevölkerung unter anderem mit Nahrungsmitteln, Trinkwasser und Zeltplanen und plante den Wiederaufbau.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
14. 12. 2019
08:56 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
CDU Caritas Deutsche Presseagentur Diözesen Katastrophenhilfe Papst Franziskus I. Päpste Spenden Spendenbereitschaft Spenderinnen und Spender Verbraucherschutzministerien Verwüstung Weihnachten Wiederaufbau
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Menschenleerer Petersplatz

15.03.2020

Vatikan feiert Ostern ohne Besucher

Ostern ist das wichtigste Fest für Christen auf der ganzen Welt. Wenn der Papst den Segen «Urbi et Orbi» von der Loggia des Petersdoms spendet, schauen Tausende Gläubige zu. In diesem Jahr wird der Platz leer bleiben. De... » mehr

Jens Spahn

16.01.2020

Bundestag beschließt moderate Organspende-Reform

Aufwühlende Debatte im Bundestag: Zwar kassierten die Befürworter einer weitreichenden Umstellung bei der Organspende eine Niederlage. Es kommen aber Neuregelungen, die mehr Schwerkranken helfen sollen. » mehr

Tests in Halle

07.03.2020

Fast 800 Corona-Infektionen in Deutschland

Die Fallzahlen steigen und steigen - rund um den Globus. In Italien wird die päpstliche Botschaft sicherheitshalber per Video übertragen. Und deutsche Politiker fürchten schon eine «zweite Finanzkrise». » mehr

Papst Franziskus

26.12.2019

Papst prangert europäische Abschottungspolitik an

Frieden auf Erden - so lautet die Weihnachtsbotschaft. Der Papst zählt eine lange Liste von Konflikten auf, die ihrer Lösung harren. Und er macht sich erneut für Flüchtlinge stark. » mehr

Papst Franziskus

25.12.2019

Friedensappell des Papstes: «Das Licht Christi ist heller»

Es ist eine lange Liste an Konflikten, die Franziskus auf dem Petersplatz aufzählt. Zu Weihnachten appelliert er für den Frieden in der Welt. Und er macht sich für Flüchtlinge stark. » mehr

Papst Franziskus

12.02.2020

Papst stellt keine Zölibat-Lockerung in Aussicht

Für alle, die auf eine Öffnung der katholischen Kirche hoffen, ist es eine Enttäuschung. Franziskus vermeidet eine klare Aussage zur Weihe von Verheirateten. Auch beim Thema Frauen bewegt er nichts. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Sperrung vor Neustadt am Rennsteig Neustadt am Rennsteig

Sperrung Neustadt am Rennsteig | 23.03.2020 Neustadt am Rennsteig
» 4 Bilder ansehen

Brand in Katzhütte Katzhütte

Brand Katzhütte | 23.03.2020 Katzhütte
» 4 Bilder ansehen

inbound3887575027251749210

#Ichbleibdaheim |
» 8 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
14. 12. 2019
08:56 Uhr



^