Lade Login-Box.
Fotowettbewerb 2020 zum Digital-Abo
Topthemen: Podcast: Offen gesagt#GemeinsamHandelnCoronavirus in ThüringenCorona-Hilfsbörse

Brennpunkte

Grünen-Papier: Studierenden kurzfristig helfen

Vielen Studenten sind wegen der Pandemie Nebenjobs weggebrochen. Damit das Semester - etwa online - trotzdem fortgesetzt werden kann, fordern die Grünen mehr Unterstützung vom Bund. Ohne viel Bürokratie.



Hörsaal
Die Hörsäle sind leer und vielen Studierenden sind die Nebenjobs weggebrochen. Die Grünen fordern für Studierende in der Corona-Krise unbürokratische Hilfe.   Foto: Sebastian Kahnert/dpa-Zentralbild/dpa

Die Grünen-Wissenschaftsministerinnen von Hessen, Baden-Württemberg und Hamburg haben vom Bund zur Unterstützung von Studierenden in der Corona-Krise unbürokratische Hilfe verlangt.

Coronabedingte Nachteile müssten vom Bund kurzfristig ausgeglichen werden, heißt es in einem der Deutschen Presse-Agentur in Berlin vorliegenden Fünf-Punkte-Papier, das die Ministerinnen gemeinsam mit Kai Gehring, dem Hochschulsprecher der Grünen im Bundestag, erarbeitet haben. So solle das Bafög vorübergehend geöffnet oder ein Notfallfonds des Bundes geschaffen werden.

Die von Bundesbildungsministerin Anja Karliczek (CDU) vorgelegten Maßnahmen kämen vor allem Bafög-Empfängern zugute, indem sie Zuverdienste erleichtern. Dies sei ein erster notwendiger Schritt, schreiben die Ministerinnen Theresia Bauer (Baden-Württemberg), Angela Dorn (Hessen) und Katharina Fegebank (Hamburg) sowie Gehring. Gehring betonte allerdings: «Von der Bundesministerin wünschen wir uns für die pandemiebedingt besonders angespannte finanzielle Lage der Studierenden beherztes Handeln statt Stückwerk oder Kosmetik.»

Im Schatten der großen Rettungsfonds und der Öffnung von Sozialleistungen verlören gerade viele Studierende wegen der Corona-Krise ihre Nebenverdienstmöglichkeiten, wird in dem Papier festgestellt. Etwa zwei Millionen Studenten würden sich und ihr Studium über Nebenjobs finanzieren, die derzeit wegfielen. Notwendig sei zudem eine Zusage für Bafög-Bezieher, dass die Leistungen bis Ende des Sommersemesters ohne Beachtung der Förderungsvoraussetzungen gewährt würden. Neben den Bafög-Regelungen sei beim Anspruch auf Kindergeld und den Altersgrenzen bei der Krankenversicherung eine schnelle und temporäre Anhebung nötig, um zur Entlastung beizutragen.

Die Grünen-Wissenschaftspolitiker fordern auch eine Aufstockung der Nothilfen für internationale Studierende. Der Wissenschafts- und Hochschulstandort Deutschland könne sich so auch in der Krise solidarisch und weltoffen zeigen. Zudem solle das laufende Semester nicht auf die Regelstudienzeit angerechnet werden, um späteren Nachteilen bei der Dauer des Bafög-Bezugs unbürokratisch vorzubeugen. Die Länder, bei denen die Bildungshoheit in Deutschland liegt, würden die Maßnahmen des Bundes flankieren und so für einen weitgehenden Ausgleich der Nachteile sorgen, heißt es in dem Papier weiter.

Ministerin Bauer betonte, trotz Corona würden die Universitäten sehr bald online mit dem Vorlesungsbetrieb loslegen. Mit der Notfallunterstützung durch den Bund könne vermieden werden, dass Studenten «das Semester wegen fehlender Einkünfte abbrechen müssen». Dorn erklärte, die Länder hätten vorgelegt. «Jetzt brauchen wir verlässliche Zusagen und Maßnahmen vom Bund, damit den Studierenden aus den Umständen im Sommersemester keine Nachteile entstehen.» Fegebank, die auch Zweite Bürgermeisterin in Hamburg ist, betonte, viele Studenten leisteten in diesen Tagen Hilfe für andere. «Wir dürfen die Studierenden nicht allein lassen», forderte sie.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
11. 04. 2020
16:03 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Allgemeine (nicht fachgebundene) Universitäten Anja Karliczek Bafög Bundesbildungsminister CDU Deutsche Presseagentur Deutscher Bundestag Kindergeld Minister Pandemien Regelstudienzeiten Sozialleistungen Studentinnen und Studenten
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Anja Karliczek

22.04.2020

Corona-Krise: Karliczek sträubt sich gegen Bafög-Öffnung

Die Debatte um die vorübergehende Öffnung des Bafögs für Studenten, die wegen der Corona-Krise ihren Job verloren haben, ebbt nicht ab. SPD und Opposition machen weiter Druck, Bildungsministerin Anja Karliczek bleibt bei... » mehr

Mit Maske

11.07.2020

Altmaier: «Zu früh für Abschaffung der Maskenpflicht»

In der Corona-Pandemie eine Maske zu tragen, finden viele lästig. Doch Vorsicht sei besser als Nachsicht, sagen Bundespolitiker und warnen vor einem vorschnellen Ende der Schutzmaßnahmen. » mehr

Anja Karliczek

17.04.2020

Bildungsministerin gegen Bafög-Öffnung

Viele Studenten stehen in der Corona-Krise plötzlich ohne Geld da. Die Länder fordern mehr Unterstützung für Betroffene - zum Beispiel durch eine Auszahlung von Bafög auch an diejenigen, die bislang kein Anrecht darauf h... » mehr

Konjunkturpaket im Bundestag

29.06.2020

Bundestag: Familienbonus und weniger Mehrwertsteuer

Ein echter «Wumms» oder doch nur der ungezielte Schuss mit der Schrotflinte? Das große Corona-Konjunkturpaket soll dafür sorgen, dass die Verbraucher trotz Krise kräftig Geld ausgeben. Doch es gibt Zweifel an der Wirkung... » mehr

Anja Karliczek

30.04.2020

Kritik an staatlichen Corona-Notkrediten für Studierende

Viele klassische Studentenjobs fallen in der Corona-Pandemie weg. Um die Studierenden finanziell zu unterstützen, soll es nun Notkredite der KfW geben. Kritiker meinen, dass dadurch das Problem nur noch schlimmer werde. » mehr

Universität Harvard

11.07.2020

Drohende Ausweisung: Deutsche Harvard-Studenten entsetzt

Die US-Universität Harvard gehört zu den renommiertesten Hochschulen überhaupt. Wer es dorthin geschafft hat, hat viel investiert. Völlig unverschuldet droht ausländischen Studenten nun mitten in der Corona-Pandemie die ... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Bad Salzungen

Gesuchte Männer | 13.07.2020 Bad Salzungen
» 5 Bilder ansehen

city skyliner weimar Weimar

City Skyliner in Weimar | 12.07.2020 Weimar
» 12 Bilder ansehen

Motorradunfall Linden

Motorradunfall Linden | 10.07.2020 Linden
» 7 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
11. 04. 2020
16:03 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.