Lade Login-Box.
Fotowettbewerb 2020 zum Digital-Abo
Topthemen: Podcast: Offen gesagtCoronavirus in ThüringenCorona-HilfsbörseFolgen Sie uns auf Instagram

Brennpunkte

Gegen Rassismus: «Unteilbar»-Demos in vielen Städten

Eine neun Kilometer lange Menschenkette in Berlin, mehr als Tausend Demonstranten in Leipzig: Das Bündnis «Unteilbar» hat trotz Corona-Beschränkungen viele Menschen auf die Straßen gebracht. Die Botschaft war dabei eindeutig.



Demonstration in Berlin
Die Menschenkette in Berlin - hier in der Nähe des Alexanderplatzes - soll neun Kilometer lang sein.   Foto: Jörg Carstensen/dpa » zu den Bildern

Unter dem Motto #SoGehtSolidarisch haben Tausende Menschen in mehreren deutschen Städten lange Menschenketten geknüpft und so ein Zeichen gegen Rassismus und soziale Ungleichheit gesetzt.

In Berlin sprachen die Veranstalter vom Bündnis «Unteilbar» von 20.000 Teilnehmern. Die Polizei kam bei einer Schätzung am Nachmittag dagegen auf etwa 8000 Menschen, gab aber an, dass danach noch weitere Menschen dazugekommen seien, und verwies auf die Zahlen des Versammlungsleiters. Die Menschen trugen vielfach Mundschutz und bildeten mit Hygiene-Abstand ein neun Kilometer langes, farbenfrohes «Band der Solidarität», das vom Brandenburger Tor bis in den Stadtteil Neukölln reichte.

Auch in Freiburg, Chemnitz, Detmold, Plauen, Münster und Passau folgten die Menschen dem bundesweiten Demo-Aufruf. In Hamburg beteiligten sich nach Polizeiangaben rund 840 Menschen an einer Kette, die vom Rathaus um die Binnenalters bis zum Hauptbahnhof reichte - ebenfalls mit viel Abstand zwischen den Menschen.

In Leipzig gingen nach Polizeiangaben rund 1400 Menschen auf die Straße und bildeten 15 Minuten lang eine Menschenkette. Mit dabei waren unter anderem die Bundesvorsitzende der Linken, Katja Kipping und Sachsens Justizministerin Katja Meier von den Grünen. «Rassismus ist ein weltumspannendes Problem. Der Auftrag ist klar: Einsatz von Politik & Gesellschaft gegen jede Form von Rassismus & Menschenfeindlichkeit: nur zusammen sind wir #unteilbar», schrieb die Ministerin bei Twitter. In Berlin beteiligten sich etwa Familienministerin Franziska Giffey (SPD) und SPD-Vize Kevin Kühnert.

Die Berliner Polizei zeigte sich mit der Umsetzung der Solidaritätsaktion sehr zufrieden. «Es war durchweg positiv, das Hygienekonzept ist vollends aufgegangen. Die Menschen haben ihre Mund-Nase-Bedeckung getragen und haben auf Abstände geachtet. Es war vorbildlich», sagte Pressesprecher Thilo Cablitz. Auch zahlreiche Initiativen, die regelmäßig für einen energischeren Kampf gegen den Klimawandel auf die Straße gehen, machten bei den Aktionen auf ihre Anliegen aufmerksam. Sie forderten, den Weg in eine antirassistische, soziale und klimagerechte Gesellschaft einzuschlagen.

Der SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach hatte vor den bundesweiten «Unteilbar»-Demonstrationen vor einer massenhaften Ansteckung mit dem Coronavirus gewarnt. «Die Abstände werden im Zweifel nicht eingehalten, da wird gerufen und skandiert auf engem Raum - das sind ideale Bedingungen für eine Verbreitung des Virus durch Superspreader», sagte er dem Berliner «Tagesspiegel». Das Ziel, ein Zeichen gegen Rassismus und Ausgrenzung sowie für Klimaschutz und Gleichberechtigung zu setzen, teile er. Doch Berlin, wo die größte Demonstration erwartet wird, riskiere, «die erste Stadt in Deutschland mit großen Corona-Hotspots» zu werden.

Auch Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller (SPD) warnte im «Tagesspiegel»: «Wir müssen uns weiter gegen Rassismus, Ausgrenzung und Diskriminierung starkmachen. Wir müssen am Wochenende und auch in den kommenden Wochen aber weiter rücksichtsvoll sein und aufeinander achtgeben.» Man dürfe das Erreichte nicht verspielen.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
14. 06. 2020
18:05 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Brandenburger Tor Demonstranten Franziska Giffey Justizminister Karl Lauterbach Katja Kipping Kevin Kühnert Michael Müller Minister Ortsteil Polizei Rassismus SPD Städte Twitter
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Polizeikontrolle

07.07.2020

Seehofer sieht kein Rassismus-Problem bei der Polizei

Auf seine vollmundig angekündigte Anzeige gegen die Autorin einer polizeikritischen Kolumne hat Seehofer im Juni dann doch verzichtet. In der Frage, ob Wissenschaftler untersuchen sollen, wie groß das Rassismus-Problem i... » mehr

Alexanderplatz

07.06.2020

Zehntausende demonstrieren in Deutschland gegen Rassismus

Der brutale Tod des Schwarzen George Floyd bei einem Polizeieinsatz in den USA bewegt auch Deutschland. Zehntausende Menschen gehen auf die Straße. Sie prangern Rassismus an, nicht nur in den USA. » mehr

Kevin Kühnert

vor 48 Minuten

Kühnert will für Bundestag kandidieren

Mit 31 Jahren will Kevin Kühnert seinen Posten als Juso-Chef aufgeben - mit dem Ziel, im kommenden Jahr für den Bundestag zu kandidieren. Dabei stößt er auf große Konkurrenz. » mehr

Demonstration in Portland

19.07.2020

USA: Massive Kritik an Einsatz von Bundespolizisten

«Bananenrepublik» und «Geheimpolizei»: Die Demokraten machen Trump schwere Vorwürfe. In Portland setzt die US-Regierung angesichts anhaltender Protest ihre eigenen Sicherheitskräfte ein - gegen den erklärten Willen der ö... » mehr

Rückkehrer aus Risikogebieten

24.07.2020

Kostenlose Corona-Tests für alle Auslandsurlauber

Saufpartys ohne Maske auf Mallorca oder in anderen Ferienzielen haben die Politik aufgeschreckt. Sorgen Rückkehrer aus dem Urlaub für eine zweite Corona-Welle? Bund und Länder reagieren nun. » mehr

Auf die Straße

01.08.2020

Berlin: 20.000 Menschen demonstrieren gegen Corona-Auflagen

Sie selbst sehen sich als mündige Bürger und halten Corona für Propaganda. Gegner sprechen von «Covidioten». Der Protest gegen die staatlichen Auflagen lockt Tausende in Berlins Mitte. Bis die Polizei einschreitet. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Brand Muellverbrennung

Brand Müllverbrennung Zella-Mehlis | 02.08.2020 Zella-Mehlis
» 25 Bilder ansehen

Waldbrand Lauscha

Waldbrand Lauscha | 02.08.2020 Lauscha
» 7 Bilder ansehen

Großeinsatz im Schwimmbad Lauscha

Chlor im Schwimmbad Lauscha ausgetretten |
» 21 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
14. 06. 2020
18:05 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.