Topthemen: Der NSU-ProzessMobilität und EnergieGebietsreformFußball-Tabellen

Brennpunkte

Fünf Tote in Wohnhaus in Australien

Es ist nicht das erste Familiendrama in West-Australien in diesem Jahr. Nun soll ein Mann seine Familie ausgelöscht haben.



Spurensicherung
Spurensicherung in Perth: Polizisten untersuchen das Grundstück, auf dem die Toten entdeckt wurden.   Foto: Richard Wainwright/AAP

Die australische Polizei hat einen Mann festgenommen, der in einem Vorort der Stadt Perth seine Frau, seine Schwiegermutter und seine drei Töchter umgebracht haben soll. Dem 24-Jährigen werde fünffacher Mord vorgeworfen, teilte die Polizei des Bundesstaates West-Australien mit.

Polizeichef Chris Dawson sagte, es handele sich um eine «schreckliche Tragödie». Die möglichen Tatmotive blieben zunächst im Dunkeln. Am Sonntag war zunächst bekannt geworden, dass in dem Haus in Bedford am nördlichen Stadtrand von Perth bis zu fünf Leichen gefunden worden waren.

Ein Mann in seinen Zwanzigern habe am späten Sonntagvormittag eine regionale Wache in West-Australien aufgesucht und die Polizei informiert, hieß es. Erst am Montag machte die Polizei Angaben zu den Opfern: Zwillingsmädchen im Alter von zwei Jahren, ihre dreieinhalbjährige Schwester, die 41-jährige Mutter und die 73-jährige Großmutter. Die Polizei gehe davon aus, dass alle fünf im Haus selbst getötet wurden. Es war zunächst nicht klar, ob es sich bei dem Informanten vom Sonntag um dieselbe Person wie den am Montag Festgenommenen handelte.

Dawson erinnerte daran, dass dies nicht der erste derartige Kriminalfall in jüngster Zeit war. «Dies ist die dritte Tragödie mit vielfachen Toten in einer Familie seit Mai. Im laufenden Jahr sind 23 Menschen Opfer von Tötungsdelikten innerhalb von Familien geworden», sagte er. Im Mai hatte in dem Dorf Osmington ein Großvater sich selbst und sechs Angehörige umgebracht. In Juli wurden in Perth eine Mutter und ihre beiden heranwachsenden Kinder erschossen.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
10. 09. 2018
17:21 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Ehegatten Facebook Familiendramen Mordverdacht Polizei Tragödien Wohnhäuser
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Spurensicherung

20.09.2018

Leiche von rechtsextremem Hogesa-Mitgründer gefunden

In der Mönchengladbacher Innenstadt wird ein Mitgründer der Hogesa-Bewegung tot gefunden. Rechtsradikale und Hooligans machen im Netz mobil. Dann stellt sich heraus: Der Mann ist nicht durch Fremdverschulden gestorben. E... » mehr

Fayetteville

16.09.2018

Der Südosten der USA kämpft mit den Fluten von «Florence»

Der Regen ist schlimmer als der Sturm. Langsam zeigt sich, welch unbändige Kraft die Wassermassen entfalten. Während erste Regionen aufatmen, heißt es anderswo: «Das Schlimmste steht uns noch bevor.» » mehr

Umgestürzter Baum

14.09.2018

Hurrikan «Florence» trifft auf die Südostküste der USA

Tagelang wappnete sich die Südostküste der USA für «Florence» - nun ist der Hurrikan da. Zwar hat der Sturm auf dem Weg an die Küste an Stärke nachgelassen, zerstörerische Kraft hat er trotzdem. Menschen mussten bereits ... » mehr

Vermisste Maria wieder da

07.09.2018

Fahndungserfolg im Fall Maria H.: Festnahme in Italien

Maria H. aus Freiburg ist 13, als sie verschwindet - für fünf Jahre. Vergangene Woche taucht sie wieder auf. Dann geht alles ganz schnell. Die Polizei nimmt ihren mit Haftbefehl gesuchten Begleiter in Italien fest. Viele... » mehr

Gedenken

21.09.2018

Vater wirft Baby vom Balkon - und springt

Der kleine Junge wurde nur neun Monate alt. Auch der Vater ist tot. Ein Anwohner entdeckt beide Leichen vor einem Berliner Hochhaus. Später stellt sich heraus: Es war ein tödliches Familiendrama. » mehr

Stockholm

09.04.2017

Stockholm setzt nach Anschlag Zeichen gegen Gewalt

Mitten in Stockholm trotzen Tausende dem Terror. Nach dem Lkw-Anschlag hat die Polizei inzwischen zwei Verdächtige festgenommen. Einer von ihnen sollte abgeschoben werden. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

durchsuchung dietzhausen Suhl-Dietzhausen

Durchsuchung in Dietzhausen | 25.09.2018 Suhl-Dietzhausen
» 14 Bilder ansehen

Überflutung Südthüringen

Unwetter in Südthüringen | 23.09.2018 Südthüringen
» 15 Bilder ansehen

Auftakt Interkulturelle Woche Suhl

Interkulturelle Woche in Suhl | 23.09.2018 Suhl
» 23 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
10. 09. 2018
17:21 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".