Lade Login-Box.
Topthemen: Landtagswahl 2019Freies Wort hilftFolgen Sie uns auf InstagramSport-Tabellen

Brennpunkte

Eine Badewanne voller Alkohol im Jahr

Einmal im Jahr listet das Jahrbuch Sucht auf, wie abhängig die Deutschen sind - von Alkohol, Tabak, Medikamenten oder Glücksspielen. Nach wie vor rangiert der Alkohol ganz vorn.



Berlin - Deutschland hat nach einer Analyse für das neue Jahrbuch Sucht ein Alkoholproblem. Nach den jüngsten Berechnungen für 2017 tranken die Bundesbürger pro Kopf rund 131 Liter alkoholischer Getränke, teilte die Deutsche Hauptstelle für Suchtfragen am Mittwoch in Berlin mit. Das entspreche rund einer Badewanne voll beziehungsweise einer Menge von mehr als zehn Litern reinem Alkohol. Besonders beliebt waren Bier (rund 101 Liter pro Jahr), Wein (20,9 Liter pro Jahr) und Spirituosen (5,4 Liter).

Den Angaben zufolge ist der Alkoholkonsum zwischen 2016 und 2017 zwar leicht um rund zwei Prozent gesunken, doch das sei kein Grund zur Entwarnung. "Alkohol zu trinken, gilt in Deutschland als total normal", sagte Christina Rummel, Vize-Geschäftsführerin der Deutschen Hauptstelle für Suchtfragen. Im europäischen Vergleich bleibe die Bundesrepublik damit ein Hochkonsumland. Das habe Folgen: 7,8 Millionen Bundesbürger zwischen 18 und 64 Jahren sind laut Rummel Risikotrinker. Rund 21 700 Kinder und Jugendliche zwischen 10 und 20 Jahren kamen 2017 mit einer Alkoholvergiftung ins Krankenhaus.

Nach wie vor raucht den Daten zufolge rund ein Drittel der Bundesbürger. 1,5 bis 1,9 Millionen Menschen sind laut Jahrbuch abhängig von den verschiedensten Medikamenten. Die am häufigsten konsumierte verbotene Droge bleibt bei Jugendlichen und Erwachsenen Cannabis. Auch härtere illegale Drogen wie Heroin hinterlassen ihre Spuren. Im Jahr 2018 wurden 1276 Rauschgifttote registriert - vier mehr als im Vorjahr. Darüber hinaus haben sich die Forscher vor allem mit Glücksspiel-Sucht befasst. Trotz strengerer Gesetze seien die Umsätze stark gestiegen. Rund 180 000 Menschen in Deutschland gelten den Daten zufolge als spielsüchtig, weitere 326 000 haben ein Problem mit ihrem Spielverhalten. dpa

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
19. 04. 2019
11:06 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Alkohol Alkoholische Getränke Alkoholkonsum Alkoholprobleme Alkoholvergiftungen Deutsche Presseagentur Drogen und Rauschgifte Getränke Spirituosen Sucht Wein
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Alkoholkonsum

17.04.2019

Bundesbürger trinken 131 Liter Alkoholika im Jahr

Einmal im Jahr listet das Jahrbuch Sucht auf, wie abhängig die Deutschen sind - von Alkohol, Tabak, Medikamenten oder Glücksspielen. Trotz mancher Fortschritte hat sich am Gesamtbild für Suchtforscher wenig geändert. » mehr

Wodka-Einkauf in Moskau

01.10.2019

WHO: Anti-Alkohol-Kampf im Wodka-Reich Russland erfolgreich

Das Klischee vom Wodka-Reich Russland als Nation der stärksten Trinker gerät ins Wanken. Die Russen trinken inzwischen weniger als die Deutschen. Die WHO sieht das Land sogar als Vorbild für andere. Moskaus Politik hat e... » mehr

Alkoholkonsum

17.05.2019

Alkohol im Job: Qualitätskiller und Sicherheitsrisiko

Alkohol am Arbeitsplatz? Ein gewaltiges Problem, sagen Experten. Bis zu 10 Prozent aller Beschäftigten trinken zu viel - von der Aushilfe bis zum Chef. Die Folgen könnten gravierend sein. » mehr

«Scharia-Polizei»

27.05.2019

Justiz bittet «Scharia-Polizei» zur Kasse

Für den Auftritt der sogenannten Scharia-Polizei sind die Verantwortlichen doch noch zu Geldstrafen verurteilt worden. Der mutmaßliche Initiator Sven L. kommt allerdings straffrei davon. » mehr

Lastwagen fährt auf Fahrzeuge auf

09.10.2019

Limburger Unfallfahrt wirft weiterhin Fragen auf

Die Ermittler befragen in dem Fall Zeugen und untersuchen Beweismaterial. Doch das Rätseln dauert an: Was trieb einen 32-Jährigen dazu, mit einem Lkw mehrere Autos zu rammen? » mehr

Gamer

16.09.2019

Experten sehen immer mehr Suchtanreize in der Gesellschaft

Nicht nur Alkohol und Nikotin können abhängig machen, sondern auch Computerspiele und Soziale Medien. Auf dem Deutschen Suchtkongress in Mainz diskutieren Experten über die aktuelle Lage. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Der Verhocktenumzug zum Abschluss der Kirmes in Tiefenort

Verhocktenumzug Tiefenort |
» 25 Bilder ansehen

Grenzgedenkstätte Point Alpha Rasdorf

Point Alpha Gedenkstätte | 20.10.2019 Rasdorf/Geisa
» 14 Bilder ansehen

Baumesse Suhl

Baumesse Suhl | 19.10.2019 Suhl
» 18 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
19. 04. 2019
11:06 Uhr



^