Lade Login-Box.
Fotowettbewerb 2020 zum Digital-Abo
Topthemen: Podcast: Offen gesagtCoronavirus in ThüringenCorona-HilfsbörseFolgen Sie uns auf Instagram

Brennpunkte

Corona-Neuinfektionen deutschlandweit auf niedrigem Niveau

Wenige neue Krankheitsfälle, viele Landkreise ohne Neuinfektionen und eine Reproduktionsrate unter der kritischen Marke von 1: Die Corona-Situation bleibt zum Wochenende hin ruhig.



Testzentrum
Abstrich für einen Corona-Test.   Foto: Britta Pedersen/dpa-Zentralbild/dpa

Die große Mehrheit der Landkreise und kreisfreien Städte hat in den vergangenen sieben Tagen keine oder nur sehr wenige Neuinfektionen registriert.

365 von 412 Landkreisen haben dem Robert Koch-Institut (RKI) maximal fünf neue Fälle gerechnet auf 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen gemeldet.

Die meisten Corona-Infektionen pro 100.000 Einwohner verzeichnete in den vergangenen sieben Tagen der Landkreis Aichach-Friedberg in Bayern, wo nach einem Ausbruch unter Erntehelfern auf einem Spargelhof 500 Mitarbeiter getestet wurden. Auch in den Landkreisen Coburg, Göttingen, Cuxhaven, Greiz und Hersfeld-Rotenburg kamen vergleichsweise viele Neuinfektionen hinzu.

Für 85 Prozent (158.459) aller registrierten Fälle liegen dem RKI klinische Informationen vor. Demnach sind die häufigsten gemeldeten Symptome einer Erkrankung Husten (49 Prozent), Fieber (41 Prozent) und Schnupfen (21 Prozent). In 16.745 Fällen gaben Patienten einen Geruchs- oder Geschmacksverlust an. Diese Kategorie wurde laut RKI allerdings erst Mitte April eingeführt. In drei Prozent der Fälle wurde eine Lungenentzündung gemeldet.

Aktuell haben die Gesundheitsämter in Deutschland dem RKI 258 neue Infektionen mit dem Coronavirus gemeldet. Damit haben sich seit Beginn der Corona-Krise 185.674 Menschen in Deutschland nachweislich mit Sars-CoV-2 angesteckt, wie das RKI am Freitagmorgen meldete (Datenstand 12.6. 0 Uhr).

8763 mit dem Virus infizierte Menschen starben nach RKI-Angaben in Deutschland - das bedeutet ein Plus von 8 im Vergleich zum Vortag. Etwa 171.600 Menschen haben die Infektion nach RKI-Schätzungen überstanden. Das sind 400 mehr als noch einen Tag zuvor.

Die Reproduktionszahl, kurz R-Wert, liegt weiter unter der kritischen Marke von 1,0 bei nun 0,88 (Datenstand 11.6. 0 Uhr). Das bedeutet, dass ein Infizierter im Mittel weniger als einen weiteren Menschen ansteckt. Der R-Wert bildet jeweils das Infektionsgeschehen etwa eineinhalb Wochen zuvor ab. Am Vortag hatte er bei 0,86 gelegen.

Seit Mitte Mai gibt das RKI zudem ein sogenanntes Sieben-Tage-R an. Es bezieht sich auf einen längeren Zeitraum und unterliegt daher weniger tagesaktuellen Schwankungen. Nach RKI-Schätzungen lag dieser Wert (Datenstand 11.6. 0 Uhr) zuletzt bei 0,99 (Vortag: 0,86). Er zeigt das Infektionsgeschehen von vor 8 bis 16 Tagen.

Zugleich warnt das RKI nach der wochenlangen Schließung von Hotels, Sportanlagen und Schwimmbädern vor einem möglichen Legionellen-Risiko. Bei unsachgemäßer oder fehlender Wartung könne es nach der Corona-Pause zu einem erhöhten Wachstum dieser Bakterien in Trinkwasseranlagen gekommen sein, schreibt das RKI im «Epidemiologischen Bulletin».

Legionellen können bei Menschen Krankheiten auslösen - von grippeartigen Beschwerden bis hin zu schweren Lungenentzündungen. Die Erreger werden häufig durch zerstäubtes Wasser übertragen, etwa in Duschen, Whirlpools, durch Luftbefeuchter oder über Wasserhähne. Betreiber sollten vor einer Wiedereröffnung ihrer Trinkwasseranlagen deshalb einen einwandfreien Betrieb sicherstellen, rät das RKI.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
12. 06. 2020
14:53 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bakterien Gesundheitsbehörden Husten Infektionskrankheiten Krankheitserreger Krankheitsfälle Lungenentzündungen Neuinfektionen Robert-Koch-Institut Schnupfen Tote
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Corona-Testzentrum

30.06.2020

Bundesweit 498 registrierte Corona-Neuinfektionen

Die Zahl der Neuinfektionen in Deutschland ist wieder leicht angestiegen - auf fast 500 neue Fälle. Im Landkreis mit den meisten aktiven Fällen ist jedoch eine wichtige Zahl zurückgegangen. » mehr

Corona-Testzentrum

19.06.2020

Zahl der Neuinfektionen auf höchstem Stand seit vier Wochen

Nach einem Corona-Ausbruch in einem Schlachtbetrieb in Gütersloh stehen tausende Tests unter den Mitarbeitern aus. Der Kreis überschreitet die kritische Marke der Neuinfektionen deutlich. » mehr

Corona-Ausbruch in Neukölln

16.06.2020

369 Haushalte in Berliner Wohnblock in Quarantäne

Anfang Juni kam es in Göttingen nach privaten Feiern zu einer größeren Corona-Infektionswelle. Jetzt stehen in einem Berliner Bezirk hunderte Haushalte unter Quarantäne. Abgesehen von einzelnen solchen Ausbrüchen bleibt ... » mehr

Kinder spielen in einer Kindertagesstätte

25.07.2020

Kinderärzte befürchten Ansturm wegen «Schnupfnasen»

Nach dem Sommer kommt irgendwann die Husten- und Schnupfensaison. Kinderärzte befürchten, dass ihre Praxen diesmal besonders voll werden, weil Eltern, Schulen und Kitas verunsichert sind und hinter jeder Erkältung eine C... » mehr

Blutprobe

09.06.2020

350 Neuinfektionen mit dem Coronavirus in Deutschland

Innerhalb von 24 Stunden haben die Gesundheitsämter in Deutschland dem Robert Koch-Institut (RKI) 350 neue Infektionen mit dem Coronavirus gemeldet. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Montgolfiade Heldburg

Montgolfiade | Heldburg
» 24 Bilder ansehen

Brand Tettau Tettau

Großbrand Tettau | 09.08.2020 Tettau
» 39 Bilder ansehen

Flächenbrand Limbach Limbach

Flächenbrand Limbach | 09.08.2020 Limbach
» 10 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
12. 06. 2020
14:53 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.