Lade Login-Box.
Sommerausklang in Südthüringen zum Digital-Abo
Topthemen: Freies Wort hilftCoronavirus in ThüringenFolgen Sie uns auf Instagram

Brennpunkte

Corona-Fälle in China steigen wieder

China schien die Ausbreitung des Cornavirus weitgehend eingedämmt zu haben. Jetzt steigen die Fallzahlen wieder deutlich - und Peking meldet die erste Infektion nach Wochen.



Menschen in der Pekinger U-Bahn tragen Mundschutz
Die Zahl der Corona-Fälle in China steigt trotz strenger Anti-Corona-Maßnahmen.   Foto: Andy Wong/AP/dpa

Trotz strenger Vorsichtsmaßnahmen erlebt China die höchste Zahl neuer täglicher Infektionen seit drei Monaten. Obwohl die Volksrepublik das Virus weitestgehend im Griff hat, meldet die Gesundheitskommission heute in Peking rund 100 neue Fälle.

Größere Ausbrüche gibt es in Ürümqi in der Nordwestregion Xinjiang und in Dalian. Von der nordostchinesischen Hafenstadt haben sich die Infektionen durch Reisende in neun andere Städte ausgebreitet - auch nach Peking, das den ersten Fall seit drei Wochen verzeichnete.

Da China praktisch eine «Null-Fälle-Politik» verfolgt, reagieren die Behörden mit strengen Maßnahmen. In Dalian, wo der Ursprung des Ausbruchs in einer Fischfabrik vermutet wird, wurde schon die Hälfte der sechs Millionen Einwohner getestet. In Ürümqi stehen die Tests der 3,5 Millionen Einwohner vor dem Abschluss. Die Hauptstadt von Xinjiang berichtete am Montag 89 neue Infektionen.

Im Vergleich zu der dramatischen Entwicklung in anderen Ländern sind die Zahlen in China mit rund 500 offiziell berichteten aktuellen Erkrankungen eher gering. Trotzdem wurden Hunderte Flüge und Züge gestrichen. Der öffentliche Nahverkehr in Dalian wurde eingestellt. Reisende aus Risikobezirken der Hafenmetropole müssen in der umliegenden Provinz Liaoning 14 Tage in Quarantäne.

In China, wo Anfang Dezember die ersten Fälle der Covid-19-Pandemie aufgetreten waren, gelten ohnehin weiter strenge Vorsichtsmaßnahmen: Corona-App, Mundschutz und Fiebermessen gehören zum Alltag. Ohne grünes Licht durch das Handy-Programm lassen sich etwa in Peking keine Supermärkte, Läden oder Restaurants betreten. Märkte oder Wohnanlagen installieren am Eingang schon Geräte zur automatischen Messung der Temperatur.

Auch ist Chinas Grenze für Ausländer praktisch noch dicht, da keine regulären Visa vergeben werden. Mit acht Ländern wie auch Deutschland gibt es aber Ausnahmeregelungen. Allerdings konnten seit Ende Mai nur rund 1000 Passagiere mit Sonderflügen der deutschen Handelskammer in China einreisen, mussten aber meist zwei Wochen in Quarantäne.

© dpa-infocom, dpa:200729-99-961737/2

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
29. 07. 2020
08:14 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Ausländer Covid-19-Pandemie Infektionskrankheiten Nahverkehr Passagiere und Fahrgäste Quarantäne Öffentlicher Nahverkehr Öffentlichkeit
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Corona-Ausbruch nach Kneipentouren

12.09.2020

Superspreaderin auf Kneipentour: Corona-Ausbruch in Garmisch

Eine junge Frau hat möglicherweise ziemlich im Alleingang das Nachtleben im oberbayerischen Garmisch-Partenkichen lahmgelegt. Sie soll zahlreiche Menschen mit dem Coronavirus angesteckt haben. Dabei hätte sie womöglich n... » mehr

Maskenpflicht im Einzelhandel

31.05.2020

Jeder Dritte will Maskenpflicht lockern oder abschaffen

Ein Drittel der Deutschen will die Maskenpflicht in der Corona-Krise abschaffen oder zumindest lockern. 19 Prozent der Teilnehmer einer repräsentativen Online-Umfrage des Meinungsinstituts YouGov im Auftrag der Deutschen... » mehr

Geir Pedersen

24.08.2020

Corona-Schock beim Neustart der Syriengespräche in Genf

Syrien versinkt seit 2011 im Bürgerkrieg, das Leid des Volkes ist immens. Über eine neue Verfassung soll eine politische Lösung in Gang kommen, unter UN-Vermittlung. Ein neuer Anlauf in Genf wird umgehend von positiven C... » mehr

Corona-Tests

30.07.2020

Mehr als 900 registrierte Corona-Neuinfektionen

Urlaubsrückkehrer, Gemeindemitglieder, Teilnehmer einer Baby-Party: Wo viele Menschen eng zusammenkommen, steigt das Risiko einer Corona-Infektion. Die jüngsten Zahlen bestätigen den Trend nach oben. » mehr

Jair Bolsonaro

25.07.2020

Bolsonaro negativ auf Coronavirus getestet

Nach einer Infektion vor rund zwei Wochen ist Brasiliens Präsident immer wieder auf das Coronavirus getestet worden. Nun ist ein Test erstmals negativ ausgefallen. » mehr

Dietmar Woidke

12.06.2020

Brandenburg kippt Kontaktbeschränkung

Ab Montag dürfen sich Brandenburger wieder mit mehr als zehn Leuten treffen. Allerdings weitet das Bundesland die Maskenpflicht aus. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Unfall ICE Schafe Schalkau Tunnel Müß

ICE rammt Schafherde | 23.09.2020 Schalkau Tunnel Müß
» 14 Bilder ansehen

2020-09-22

Feuerwehr-Übung Ilmenau | 22.09.2020
» 17 Bilder ansehen

Großbrand Themar Themar

Großbrand Themar | 22.09.2020 Themar
» 57 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
29. 07. 2020
08:14 Uhr



^