Lade Login-Box.
Topthemen: Gebietsreform: Das ändert sich in SüdthüringenMobilität und EnergieFußball-Tabellen

Brennpunkte

China protestiert gegen Spionagevorwürfe der USA

China hat mit scharfem Protest auf Vorwürfe der USA reagiert, wonach es bei großangelegten Hackerangriffen massenhaft Geheimdaten gestohlen haben soll.



Rod Rosenstein in Washington
Der stellvertretende US-Justizminister Rod Rosenstein spricht in Washington: Die chinesische Regierung hat nach US-Darstellung rund zwölf Jahre lang Geheimdaten aus dem Westen gestohlen.   Foto: Manuel Balce Ceneta/AP

Die Beschuldigungen der US-Behörden seien «aus der Luft gegriffen» und eine «vorsätzliche Diffamierung», teilte das chinesische Außenamt am Freitag mit. Die chinesische Regierung habe noch nie Geschäftsgeheimnisse gestohlen oder jemanden dabei unterstützt.

Das Vorgehen sei eine «schwerwiegende Belastung» für die gegenseitigen Beziehungen, wurde Außenamtssprecherin Hua Chunying zitiert. China habe offiziell Protest eingelegt. Washington müsse sein «Fehlverhalten umgehend korrigieren».

Die US-Regierung hatte Peking am Donnerstag beschuldigt, in mindestens zwölf Ländern - darunter Deutschland - massenhaft Daten von Behörden und Unternehmen gestohlen zu haben. Den Angaben zufolge gelang es den chinesischen Hackern beispielsweise, sich Zugang zu mindestens 45 US-Behörden sowie großen Technologiefirmen zu verschaffen.

Hunderte Gigabyte heikler Daten seien gestohlen worden, hieß es weiter. Die Angriffe seien über Jahre erfolgt, vermutlich im Zeitraum zwischen 2006 und 2018. Die Hacker hätten Schadsoftware platziert und Daten abgefischt. Auch erhob das US-Justizministerium Anklage gegen zwei Chinesen, die Mitglieder einer ganzen Gruppe von Hackern seien, die in der Szene als APT10 (Advanced Persistent Threat 10/«Fortgeschrittene Dauerhafte Bedrohung 10») bekannt ist. Sie hätten für eine Firma gearbeitet, die mit dem chinesischen Ministerium für Staatssicherheit kooperiere.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
21. 12. 2018
08:59 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Chinesische Regierungen Diebstahl Hacker Hacker-Angriffe Ministerium für Staatssicherheit Sozialer oder politischer Protest Technologieunternehmen US-Regierung
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Pressekonferenz in Washington

20.12.2018

Chinesische Hacker sollen jahrelang Daten gestohlen haben

Die chinesische Regierung hat nach US-Darstellung rund zwölf Jahre lang Geheimdaten aus dem Westen gestohlen - von Unternehmen und Behörden. Mindestens zwölf Länder sind demnach betroffen. » mehr

Trump und Xi in Osaka

29.06.2019

USA und China einig über neue Handelsgespräche

Nach allen Drohungen zeigt Trump plötzlich Entgegenkommen gegenüber China: Er verschiebt neue Strafzölle und setzt die Blockade des Telekomriesen Huawei aus. Kommen die Handelsgespräche wieder voran? » mehr

Demonstranten im Hongkonger Parlament

02.07.2019

Hongkongs Regierungschefin verurteilt Angriff auf Parlament

Die Ausschreitungen in Hongkong sollen für die beteiligten Protestler nach dem Willen der Regierungschefin ein Nachspiel haben. Peking geht noch einen Schritt weiter und sieht «Extremisten» am Werk. » mehr

New York Times

16.06.2019

Trump wirft der «New York Times» per Twitter Hochverrat vor

US-Präsident Donald Trump hat die «New York Times» wegen eines Artikels über amerikanische Cyber-Übergriffe gegen Russland scharf attackiert. Er warf dem Blatt in einem Tweet in der Nacht zum Sonntag einen «virtuellen Ak... » mehr

Beschlagnahmte Ausrüstung

04.10.2018

Westen wirft Russland massive Cyberattacken vor

Cyberattacken auf die US-Demokraten im Wahlkampf 2016 oder die Anti-Doping-Agentur WADA galten im Westen schon länger als das Werk russischer Hacker. Jetzt beschuldigen Großbritannien, die Niederlande und die USA konkret... » mehr

Jubel in Khartum

12.04.2019

Nach Putsch im Sudan: Chef des Militärrats tritt zurück

Nach dem Sturz des Langzeitmachthabers Al-Baschir im Sudan hat dessen Verteidigungsminister die Fäden in die Hand genommen - zum Unmut von Demonstranten. Jetzt zieht er nach nur einem Tag im Amt Konsequenzen. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Pkw Brand A73 Adlersberg Parkplatz Adlersberg

Fahrzeugbrand A 73 | 20.07.2019 Parkplatz Adlersberg
» 9 Bilder ansehen

Feldbrand Mendhausen Mendhausen

Feldbrand Mendhausen | 20.07.2019 Mendhausen
» 13 Bilder ansehen

Kulturarena Jena Jena mit Nouvelle Vague Jena

Kulturarena Jena | 19.07.2019 Jena
» 39 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
21. 12. 2018
08:59 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".